30 Fragen an Kreationisten

Hier können auch Gäste schreiben!
Benutzeravatar
Ungläubiger Thomas
Status: Abschnur

30 Fragen an Kreationisten

Beitragvon Ungläubiger Thomas » 23.05.2018, 23:19

Werte Herren,

ich habe einige Fragen an Sie, die ja die Evolutionstheorie kritisieren und nur an den Kreationismus glauben.


1. Warum sind die Sinneszellen im Auge nach hinten gerichtet, und wurden nicht so erschaffen, dass sie nach vorne in Richtung des einfallenden Lichtes zeigen?

2. Warum wird das Gesicht während der embryonalen Entwicklung des Menschen aus drei Teilen zusammengefügt, so wie es bei Fischen seit jahrmillionen ebenfalls geschieht?

3. Warum führt der Kehlkopfnerv der Giraffe vom Gehirn zuerst den langen Hals hinunter, um das Herz herum und dann wieder hinauf zum Kehlkopf?

4. Warum besitzt das Pferd oberhalb der Hufe rudimentäre Zehen?

5. Warum gibt es Meerestiere, die tausend Meter tief tauchen, aber trotzdem Luft atmen müssen?

6. Warum bekommen wir eine Gänsehaut, wenn gar kein Fell mehr vorhanden ist, das wir aufrichten könnten?

7. Wozu haben wir sinnlose Organteile, wie zum Beispiel den Blinddarm?

8. Wieso sind bei allen Männern die Rippen komplett vorhanden, wenn doch die eine, aus der Eva erschaffen wurde, fehlen müsste?

9. Warum ist die Erde nachweislich nicht der Mittelpunkt des Universums, sondern nur ein kleiner Planet im äußeren Drittel unserer Galaxie, welche ebenfalls nur ein Staubkorn im Universum darstellt?

10. Zu welchem Zweck wurde das so leicht besiegbare Pockenvirus erschaffen, das wir als angebliche „Schöpfung Gottes“ ausgerottet haben?

11. Warum besitzt der Wal im Körperinneren deutliche Überreste von Hinterbeinen, die vollkommen nutzlos sind?

12. Wenn es die Arche Noah gab, warum sind alle Beuteltiere ausgerechnet in Australien ausgestiegen?

13. Wenn das Universum erst 6000 Jahre alt ist, warum datieren wir dann sein Alter aufgrund unserer wissenschaftlichen Erkenntnisse ausgerechnet auf 13,7 Mrd Jahre, und nicht auf einen anderen Zeitraum?

14. Warum bestätigen wir viele unsererer Theorien ständig selbst durch Experimente und Beobachtungen, und warum kommen wir immer weiter, wenn das alles nur ein Irrtum sein soll?

15. Warum lässt der Erschaffer dieses 6000 Jahre alten Universums es zu, dass die Frau plötzlich aufbegehrt und gleiche Rechte wie der Mann fordert, obwohl sie genau wie das Tier laut Bibel ein Untertan des Mannes sein soll? (Sorry, aber die Bibel sagt das.)

16. Wenn die Evolution und die Datierungen der Fossilien nur ein Täuschungsmanöver des Schöpfers sind, warum finden wir dann nicht die zahllosen „Zwischenformen“, die die Täuschung perfekt machen würden und die uns in Sicherheit wiegen würden?

17. Wozu sollte uns ein Schöpfer immer wieder vor neue wissenschaftliche Fragen stellen und unseren Glauben selbst mit Fossilien untergraben, wenn die Wahrheit nur 6000 Jahre alt ist?

18. Warum hat Gott den Menschen mit einem solch umfangreichen „Erkenntnisapparat“ ausgestattet, wenn er schon vor 6000 Jahren „sah, dass es gut war“?

19. Aus welchem Grund nennt uns Gott „die einzige nach seinem Ebenbild erschaffene Schöpfung“, wenn er uns dabei offensichtlich im Unklaren lässt, ob es noch anderswo im Universum intelligentes Leben geben könnte?

20. Wenn es so offensichtlich ist, dass Gott die Welt vor 6000 Jahren um 4 Uhr nachmittags erschaffen hat, wozu muss er dann hunderttausende Menschen dazu berufen, uns davon überzeugen zu wollen? Wären wir als seine Geschöpfe nicht automatisch davon überzeugt und würden wir nicht alle Fossilien automatisch in Frage stellen?

21. Warum können wir messen, dass sich das Licht im Vakuum mit 300.000 km/s fortbewegt, obwohl diese Tatsache jeglicher Lehre vom 6000 Jahre alten Universum widerspricht?

22. Warum werden diejenigen, die für alle sichtbar böses tun, nicht von Gott bestraft, sondern von uns?

23. Warum entdecken wir immer mehr Naturgesetze, die Gottes Existenz immer unwahrscheinlicher machen?

24. Warum können wir die Vakuumlichtgeschwindigkeit niemals erreichen oder überschreiten, worin liegt der Sinn einer solchen Grenze in einem 6000 Jahre alten Universum?

25. Warum hat Gott manche Pinguine homosexuell werden lassen, um ihren Nachwuchs zu schützen, während er dieses Verhalten beim Menschen verurteilt?

26. Gott hat die Bewohner von Babylon angeblich dafür bestraft, einen hohen Turm zu bauen, um dem Himmel näher zu sein. Heute werden Türme gebaut, die zehnmal höher sind als der Turmbau zu Babel. Warum wird dafür niemand bestraft?

27. Warum zeigt Gott seine Wunder immer nur in weinenden Marienstatuen aus totem Holz, aber niemals dadurch, dass er ein kleines Kind vom Krebs heilt?

28. Warum soll das Universum ausgerechnet 6000 Jahre alt sein, wenn dieses Alter für so viele Wissenschaftler so extrem falsch ist? Warum sollte Gott Wert darauf legen, eine so offensichtliche Täuschung zu schaffen, die so leicht zu durchschauen wäre?

29. Wir haben ein 6000 Jahre altes Universum, in dem gemäß der Aufzeichnungen seit etwa 4000 Jahren ständig Krieg zwischen Menschen herrscht. Ist das Gottes Wille? Oder hat der Teufel schon seit langem die Oberhand?

30. Der Haifisch war mit all seinen Arten schon immer da, wenn die Theorie des 6000 Jahre alten Universums stimmt. Da hatte Gott eine Menge Variationen zu schaffen. Heute rottet der Mensch eine Art nach der anderen aus. Wieso lässt Gott das zu, ohne seine Schöpfung zu schützen und einzugreifen?


Auf eine Antwort wartend
Ungläubiger Thomas

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 776
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Status: Abschnur

Re: 30 Fragen an Kreationisten

Beitragvon Hans Gurtner » 24.05.2018, 15:58

Werter Herr Thomas Ungläubig.

Die Wege des HERRn sind unergründlich, und die Wege der Wissenschaft führen doch immer in die Irre.
Hinweisend. Hans Gurtner.
:Bibel

Benutzeravatar
Bori13_13
Status: Abschnur

Re: 30 Fragen an Kreationisten

Beitragvon Bori13_13 » 24.05.2018, 17:00

Die letzte Frage finde auch ich sehr interessant, da ich selber Tierschützer bin. Ach, Herr Gurtner, VIELEN DANK für ihren auf diesem ,,Brett'' sehr seltenen freundlichen Ton.
Boris

Salvatore
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 132
Registriert: 12.05.2016, 18:21
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Abschnur

Re: 30 Fragen an Kreationisten

Beitragvon Salvatore » 24.05.2018, 18:24

Sehr geehrter Herr Gurtner

Ich zitiere Sie: "die Wege der Wissenschaft führen doch immer in die Irre."
Tja, Herr Gurtner, wenn diese Wege immer in die Irre führen, wie erklären Sie sich dann, daß Sie hier in diesem Brett schreiben können?
Ohne wissenschaftliche Erkenntnisse wäre Ihnen das nicht möglich.
Nur mal so gefragt...

Salvatore

Benutzeravatar
Urban Veith Wischnewski
Brettbesucher
Brettbesucher
Beiträge: 16
Registriert: 19.04.2018, 19:13
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status: Abschnur

Re: 30 Fragen an Kreationisten

Beitragvon Urban Veith Wischnewski » 25.05.2018, 12:40

Bub Thomas,

unter Berücksichtigung des Beitrags des werten Herrn Gurtners lässt sich zunächst feststellen, dass sich viele Ihrer Fragen wie folgt zusammenfassen lassen:
Ich vermag nicht, dass Unergründliche zu ergründen.
Jedoch trifft dies nicht auf alle Ihre Fragen zu (da Sie allem Anschein nach teilweise das Ergründliche nicht ergründen können), weshalb ich eine Auswahl an Fragen beantworten werde, welche leider auf nicht sonderlich intensives Nachdenken Ihrerseits schließen lassen.
1. Warum sind die Sinneszellen im Auge nach hinten gerichtet, und wurden nicht so erschaffen, dass sie nach vorne in Richtung des einfallenden Lichtes zeigen?
Wäre der Sehapparat so, wie Sie ihn scheinbar für besser halten, würden Sie in die andere Richtung sehen, somit also in Ihr Inneres. Es dürfte sich auch Ihnen erschließen, warum dies der Orientierung nicht gerade zuträglich wäre.
5. Warum gibt es Meerestiere, die tausend Meter tief tauchen, aber trotzdem Luft atmen müssen?
Hier zeigt sich die immense Güte des HERRn, denn er ist mit dieser Vorkehrung schnaften Walfängern eine große Hilfe.
8. Wieso sind bei allen Männern die Rippen komplett vorhanden, wenn doch die eine, aus der Eva erschaffen wurde, fehlen müsste?
Ihnen scheinen die Eigenschaften des HERRn unbekannt zu sein. Aufgrund seiner Allmacht vermag er es, eine Rippe zu entnehmen, ohne dass diese verloren geht.
15. Warum lässt der Erschaffer dieses 6000 Jahre alten Universums es zu, dass die Frau plötzlich aufbegehrt und gleiche Rechte wie der Mann fordert, obwohl sie genau wie das Tier laut Bibel ein Untertan des Mannes sein soll? (Sorry, aber die Bibel sagt das.)
Der hier beschriebene Vorgang ist eines von vielen Anzeichen auf ein Erstarken des Einflusses des Gehörnten, was wiederum ein Indiz für das Nahen der Endzeit ist.
16. Wenn die Evolution und die Datierungen der Fossilien nur ein Täuschungsmanöver des Schöpfers sind, warum finden wir dann nicht die zahllosen „Zwischenformen“, die die Täuschung perfekt machen würden und die uns in Sicherheit wiegen würden?
Diese Frage beruht auf einer falschen Annahme. Der Täuscher ist der Satan, welcher dem HERRn unterlegen ist, was wiederum die Täuschung durschaubar macht.
30. [...] Heute rottet der Mensch eine Art nach der anderen aus. Wieso lässt Gott das zu, ohne seine Schöpfung zu schützen und einzugreifen?
Der diesbezüglich ebenfalls interessierte Bub Boris erstellte für diese Frage einen eigenen Faden, in welchem Sie auch meine Antwort darauf finden können. Schalten Sie hier!

Dies ist nicht die Gesamthiet der ergründlichen Dinge, jedoch wollte ich vermeiden, mich übermäßig zu wiederholen.

Bub Salvatore,

Sie begehen einen überaus fatalen Fehler! Sie machen irrende Wissenschaftler für das Werk des HERRn verantwortlich, nämlich den Fortschritt.

Mit frommen Grüßen,
Urban Veith Wischnewski

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2440
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Status: Abschnur

Re: 30 Fragen an Kreationisten

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 25.05.2018, 19:43

Ketzer Thomas,
da sich die meisten Ihrer Fragen auf die wirre und vor allem falsche Evolutionstheorie beziehen, spare ich mir eine ausschweifende Antwort und verweise Sie auf diesen Faden.

Gerne helfend,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Salvatore
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 132
Registriert: 12.05.2016, 18:21
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Abschnur

Re: 30 Fragen an Kreationisten

Beitragvon Salvatore » 25.05.2018, 20:16

Herr Wischnewski

Der fatale Fehler liegt ganz bei Ihnen. Keineswegs mache ich Wissenschaftler dafür verantwortlich wie die Welt aufgebaut ist und wie sie funktioniert.
Denn Wissenschaftler beobachten und diese Beobachtungen werden durch reale Experimente belegt. Erst wenn bei einer Erkenntnis durch wiederholte Versuchsaubauten dasselbe Ergebnis auftritt, gilt diese Erkenntnis als empirisch gesichert und man kann damit weiterarbeiten.
Ansonsten erklären Sie mir bitte, wenn Sie überhaupt dazu in der Lage sind, wie denn ein Phantasieprodukt, das dem geistig etwas unterlegenen Teil der Bevölkerung als „Gott“ untergejubelt wird, überhaupt irgend etwas bewirkt haben soll?
Aber um eines bitte ich Sie: Sollten Sie antworten, dann bitte nicht mit irgendwelchen Bibelsprüchen, ich habe genügend Märchen- und Sagenbücher im Haus, so daß ich darauf verzichten kann. Ebenso bin ich nicht empfänglich für irgendwelche Verschwörungstheorien.
Aber wenn Ihnen selbst danach ist, weiterhin diesem religiösen Hirngespinst namens „Gott“ nachzurennen, bitte sehr, es soll nicht mein Problem sein.
Jedenfalls hat der Herr Ungläubiger Thomas alle seine Fragen völlig zu recht gestellt und Sie waren total außerstande auch nur eine einzige zu beantworten.
Auch an Sie die gleiche Frage wie an Herrn Gurtner: Wenn diese Wege immer in die Irre führen, wie erklären Sie sich dann, daß Sie hier in diesem Brett schreiben können?
Zum Schluß noch eine Randbemerkung, nur einfach so:
Es gibt zwei Arten von Menschen. Zeigt man einem schlauen Menschen seine Fehler, so macht er sich Gedanken darüber und bedankt sich...
Ein Dummer hingegen flippt aus und beleidigt dich...

Einen nachdenklichen Abend wünschend
Salvatore

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 776
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Status: Abschnur

Re: 30 Fragen an Kreationisten

Beitragvon Hans Gurtner » 27.05.2018, 18:56

Werter Herr Salvator, werter Herr Bori, geehrter Herr Wischnewski, werte Gemeinde.

Die Aussage des werten Herrn Salvatore betreffend. Hier geht es um GOTT, und nicht um mein Eingabebrett welches durch ein Kabel mit einem Rechner verbunden ist. Dieser Rechner genau genommen ist in unkundigen Händen eine wahre Waffe. Betrug und GOTTESlästereien werden über das Internetz, also dieses von der Wissenschaft erdachte Ding begangen. So ein Rechner gehört natürlich nur in die Hände braver Christenmenschen, und nicht in die Hände dummer Kinder und Krimineller. Da dem aber nicht so ist, kann ich mit Verlaub sagen, "Die Wissenschaft hat sich doch geirrt, sapperlot".
Werter Herr Bori.
Meine bescheidene Höflichkeit ist aber nichts gegen die werte Höflichkeit des werten Herrn Kaiser, welcher mit sehr viel Einfühlungsvermögen und Güte, dem Kommentatoren seine Sicht der Dinge zu vermitteln versucht.
Werter Herr Wischnewski.
Es freut mich zu hören, dass auch Sie ein knorker Christenmensch mit einem großen Herzen für unseren liebenden VATER, die Situation richtig einzuschätzen wissen.
Werte Gemeinde, darum sollte man sich auch nicht von Beiträgen wie Obigen verwirren lassen und nur den von den Eltern vermittelten Glauben ohne lange darüber nachzudenken praktizieren. Kommentatoren wie der Herr Thomas Ungläubig sind nur hier um unseren Glauben in s Wanken zu bringen, und uns zu versuchen.
Vielen Dank für Ihre werte Aufmerksamkeit.
Mein Abendgebet sprechend, und die Milchsuppe essend. Hans Gurtner.
:Bibel


Zurück zu „Besucherbereich“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss