Widerlegung des pythagoräischen Lehrsatzes

(Mathematik, Physik, Chemie, Biologie etc.)
Benutzeravatar
FIedermausmann
Häufiger Brettbesucher
Häufiger Brettbesucher
Beiträge: 46
Registriert: 14.09.2016, 19:56
Status: Abschnur

Re: Widerlegung des pythagoräischen Lehrsatzes

Beitragvon FIedermausmann » 03.05.2017, 15:32

Pythagoras lebte vor Jesus, das ist Fakt!

Manuel Zuchtmann
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 233
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Status: Abschnur

Re: Widerlegung des pythagoräischen Lehrsatzes

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 03.05.2017, 23:11

Werter Herr Kirsch
Wertes Frl. Futhark

Selbstverständlich könnte der HERR jederzeit auch ein rechtwinkliges Dreieck schaffen, bei welchem der Satz des Pythagoras nicht gilt.
Alle mathematischen und naturwissenschaftlichen Sätze gelten weil und genau solange wie es dem HERRn gefällt. Das steht ausser Zweifel und wurde
von mir in andern Fäden auch mehrfach betont.

Aber es liegt eben nur an IHM, darüber zu entscheiden. Der Satz gilt - bis ER (und nur ER) das ändert, auch wenn der Satz des Pythagoras auch von unredlichen Leuten niedergeschrieben wurde und wird. Auch unredliche Menschen dienen dem HERRn, ob sie das wollen oder nicht.

klarstellend,
Manuel Zuchtmann

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 985
Registriert: 09.07.2016, 01:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Status: Abschnur

Re: Widerlegung des pythagoräischen Lehrsatzes

Beitragvon Gunnar Kirsch » 03.05.2017, 23:18

Werter Herr Zuchtmann,

niemand hat etwas anderes behauptet. Ich lege Ihnen aber an ihr Herz, dann nicht mehr von einem mathematischen Gesetz oder einen mathematischen Satz, sondern vom Willen des HERRn zu sprechen. Der HERR will momentan, dass man so rechnen kann. Würde er es anders wollen, wäre es anders.

Gunnar Kirsch
Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

2. JOHANNES 10f

Benutzeravatar
Die schöne Pilotin
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 401
Registriert: 16.10.2015, 01:14
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status: Abschnur

Re: Widerlegung des pythagoräischen Lehrsatzes

Beitragvon Die schöne Pilotin » 04.05.2017, 03:45

Werter Herr Kirsch,
der HERR sagte:
Gehet hin und macht Euch die Erde untertan.
Das hat der Mensch gemacht: Er ging hin und züchtete Tiere, Pflanzen und entwarf Bauwerke.
Und natürlich auch die mathematischen Formeln, die dies erst ermöglichten.
Und der Satz des Pythagoras zählt zu einer der wichtigsten Formeln um Bauwerke zu erschaffen.
Würde er es anders wollen, wäre es anders.
freilich könnte der HERR auch ein Dreieck erschaffen, bei dem dieser Satz nicht stimmt oder zweifeln Sie etwa an dessen Macht?
Wieso argumentieren Sie mit Optionen, die der HERR doch von vornherein ausgeschlossen hat?
Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehrt euch und füllt die Erde und macht sie euch untertan und herrscht über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über alles Getier, das auf Erden kriecht.
Wollen Sie dem HERRn etwa unterstellen, er könnte nicht zu seinem Wort stehen und seine Meinung ändern wie ein Sterblicher?

Fragend in FL310,
Ulli

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 985
Registriert: 09.07.2016, 01:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Status: Abschnur

Re: Widerlegung des pythagoräischen Lehrsatzes

Beitragvon Gunnar Kirsch » 04.05.2017, 06:39

Werte Pilotin,

der HERR sagte nie, dass er seine Meinung nicht ändern würde.

Gunnar Kirsch
Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

2. JOHANNES 10f

Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Re: Widerlegung des pythagoräischen Lehrsatzes

Beitragvon Elder Futhark » 04.05.2017, 17:20

Werter Herr Zuchtmann!

Eben nicht! Ausnahmslos jeder Fortschritt geht auf redliche Christen zurück! In diesem Faden habe ich das entsprechende Bibelzitat bereits gebrieft.

Hinweisend
Elder Futhark

Werte Frau Pilotin!

Sie können gar nicht glauben, wie glücklich ich ob Ihres Beitrags bin! Halleluja, aus Ihnen wurde eine redliche Christin und nun argumentieren Sie biblisch!

Dennoch: Knorke Kirchen, Klöster und Wohngebäude können problemlos ohne den pythagoräischen Lehrsatz gebaut werden, denn allein der HERR sorgt dafür, dass ein Gebäude stabil ist. Falls der HERR es will, kann ein Gebäude auch gänzlich ohne Befestigungsmittel gebaut werden.

Auf GOTT vertrauend
Elder Futhark

Werter Herr Kirsch!

Selbstverständlich haben Sie recht, allerdings möchte ich hinzufügen, dass alles, was in der Bibel steht, uneingeschränkt gültig ist. Zu in der Bibel festgehaltenen Themen wird ER SEINE Meinung nie ändern. Es könnte lediglich sein, dass ER SEINE Meinung zu Themen ändert, die in der Bibel nicht erwähnt werden.

Das Matthäusevangelium lehrt:
Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen. Denn ich sage euch wahrlich: Bis daß Himmel und Erde zergehe, wird nicht zergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüttel vom Gesetz, bis daß es alles geschehe. Wer nun eines von diesen kleinsten Geboten auflöst und lehrt die Leute also, der wird der Kleinste heißen im Himmelreich; wer es aber tut und lehrt, der wird groß heißen im Himmelreich.
Hinzufügend
Elder Futhark
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Die schöne Pilotin
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 401
Registriert: 16.10.2015, 01:14
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status: Abschnur

Re: Widerlegung des pythagoräischen Lehrsatzes

Beitragvon Die schöne Pilotin » 05.05.2017, 01:49

Werter Herr Kirsch.
der HERR sagte nie, dass er seine Meinung nicht ändern würde.
Gerade deswegen finde ich es sehr anmaßend, darüber zu spekulieren, ob ER seine Gesinnung
ändern könnte.
Das, was ER uns aufgetragen hat, gilt ohne wenn und aber. Und wenn ER seine Gesinnung ändert, dann
beruht das ganz allein auf SEINEN Überlegungen, dazu braucht ER uns Menschen nicht.

Deshalb sollten wir uns voll darauf konzentrieren, SEINE momentan gültigen Vorgaben zu erfüllen,
anstatt zu zögern und darauf zu warten, ob er womöglich die Vorgaben ändert.

Gruß aus FL 310,
Ulli

Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Re: Widerlegung des pythagoräischen Lehrsatzes

Beitragvon Elder Futhark » 05.05.2017, 14:04

Depp Pilotin!

Gehen Sie gefälligst auf alle nennenswerten Beiträge ein und nicht nur auf einen! Sie haben meinen Beitrag wohl absichtlich überlesen, weil Sie nicht einsehen wollen, dass die Stabilität eines Bauwerks allein vom Willen des HERRn (und nicht von irgendwelchen schwachsinnigen Formeln) abhängt!

Wozu brauchen Sie das Hypotenusenquadrat eines rechtwinkeligen Dreiecks, wenn der HERR z. B. den Bau einer Kirche unterstützt? Beantworten Sie diese Frage!

An GOTT glaubend
Elder Futhark
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Die schöne Pilotin
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 401
Registriert: 16.10.2015, 01:14
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status: Abschnur

Re: Widerlegung des pythagoräischen Lehrsatzes

Beitragvon Die schöne Pilotin » 06.05.2017, 00:58

Frau Futhark,
Gebäude stürzen nicht ein, wenn die Statik stimmt. Dafür benötigt es u.a. den Satz des Pythagoras.
Wozu brauchen Sie das Hypotenusenquadrat eines rechtwinkeligen Dreiecks, wenn der HERR z. B. den Bau einer Kirche unterstützt?
Gegenfrage: Warum haben Kirchen Blitzableiter?

Grüße aus FL 310,
Ulli

PS: Sie dürfen mich gerne Ulrike nennen.

Benutzeravatar
Capra
Häufiger Brettbesucher
Häufiger Brettbesucher
Beiträge: 58
Registriert: 01.09.2015, 22:30
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Abschnur

Re: Widerlegung des pythagoräischen Lehrsatzes

Beitragvon Capra » 06.05.2017, 03:07

Fräulein Ulrike!

Ihnen wurde schon an anderer Stelle erklärt, dass der Wetterhahn kein Blitzableiter ist.
Indes stürzen Gebäude nicht ein, wenn der HERR will, dass sie nicht einstürzen. Der HERR hat dafür natürlich viele verschiedene Möglichkeiten, schließlich ist er allmächtig. Beispielsweise kann er das Gebäude einfach einstürzen lassen oder aber entsendet ein Erdbeben. Selbstverständlich gibt es noch unzählige andere Wege, die ihm zur Verfügung stehen.

Offensichtliches erklärend,
Capra
Möget Ihr in den Flammen meines Zornes vergehen und die Feuer meines Hasses schüren.


Zurück zu „Naturwissenschaften“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss