Aufklärung - Wann, wo und wie?

(alles rund um den Körper)
Benutzeravatar
Die schöne Pilotin
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 401
Registriert: 16.10.2015, 01:14
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status: Abschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon Die schöne Pilotin » 09.01.2017, 22:09

Werte Gemeinde.
Ich bin da vollkommen Shiras Auffassung. Die Aufklärung sollte am Anfang der Pubertät erfolgen, also
bei Mädchen so mit 12 und bei Jungen entsprechend etwas später.
Denn eine verfrühte Schwangerschaft würde einer vernünftigen Ausbildung im Wege stehen.
Und unsere Gesellschaft kann es sich nun mal nicht erlauben, auf Frauen im Beruf zu verzichten.

Gruß aus FL 310,
Ulli

Benutzeravatar
Timotheus Tanax
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 679
Registriert: 13.02.2016, 22:53
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Status: Abschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon Timotheus Tanax » 10.01.2017, 22:34

Ja sapperlot! Was soll denn das?
Verhinderung einer unerwünschten Schwangerschaft durch "Aufklärung"?
Gegen eine unerwünschte Schwangerschaft gibt es nur ein approbates Mittel:

Bild

Die Schmiedeesse anheizend,
Tanax
"Wenn jemand beim Vieh liegt, der soll des Todes sterben, und das Vieh soll man erwürgen" - 3.Mose.20,15

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 204
Registriert: 31.03.2016, 21:32
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Status: Abschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon Walter Gruber senior » 15.01.2017, 09:18

Lieber Herr Tanax,

ich hoffe, dass meine Worte vielen Eltern helfen, mit jenem leidigen Thema umzugehen. Eine Möglichkeit wäre vielleicht auch, die jungen Leute beobachten zu lassen, wie ein Zuchtbulle eine Kuh deckt. Die Intelligenteren von ihnen werden dann vollends bescheid wissen.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Schnake
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 412
Registriert: 08.07.2016, 18:40
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status: Abschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon Schnake » 16.01.2017, 00:20

Werter Herr Gruber,
ich halte mich auch für Intelligent. Gerade heutzutage müssen Kinder aufgeklärt werden, leider.
Die meisten Eltern betrachten ihre Kinder doch nur noch als Freizeitbeschäftigung, so sieht es doch aus.

Gruß,
Lucky

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2393
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal
Status: Anschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 16.01.2017, 13:49

Schwätzerin Schnake,
ich halte mich auch für Intelligent.
wie kommen Sie denn auf die lächerliche Idee? Sie sind ein Weib, vergessen Sie das nicht.

Kinder sollen dann aufgeklärt werden, wenn sie verheiratet sind, früher müssen und dürfen sie über die Abscheulichkeiten des Sechsualaktes nichts wissen.

Belehrend,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Timotheus Tanax
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 679
Registriert: 13.02.2016, 22:53
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Status: Abschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon Timotheus Tanax » 16.01.2017, 14:02

Kinder sollen dann aufgeklärt werden, wenn sie verheiratet sind, früher müssen und dürfen sie über die Abscheulichkeiten des Sechsualaktes nichts wissen.
Werter Herr Kaiser!

Wie recht Sie haben!
Würde man den Nachwuchs schon im Vorfeld über das widerliche und gar ekelerregende Ausüben des ehelichen Verkehrs vor der Hochzeit informieren, dann würde die Anzahl der Hochzeiten massiv sinken, und der Mensch wäre zum Aussterben verurteilt. Denn wer würde freiwillig eine Ehe eingehen, wüsste er vorher welch widerliches Treiben in der selben zur Erhaltung der menschlichen Rasse notwendig ist!

Ich wäre ohnehin dafür, bei verheirateten Paaren den widerlichen Sechsualakt durch künstliche Befruchtung zu ersetzen! Sauber, rasch und hygienisch.

Angewidert,
Tanax
"Wenn jemand beim Vieh liegt, der soll des Todes sterben, und das Vieh soll man erwürgen" - 3.Mose.20,15

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2393
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal
Status: Anschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 16.01.2017, 18:03

Werter Herr Tanax,
die künstliche Befruchtung ist stets abzulehnen, immerhin werden bestimmte Menschen nicht grundlos vom HERRn mit Unfruchtbarkeit gebrandmarkt. Darüber hinaus ist die Fortpflanzung der einzige Grund, aus dem man überhaupt heiratet. Welcher geistig gesunde Mensch würde denn sonst sein ganzes Leben mit einem Weib verbringen wollen?

Sein Weib raus zum Schneeschaufeln schickend,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Timotheus Tanax
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 679
Registriert: 13.02.2016, 22:53
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Status: Abschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon Timotheus Tanax » 17.01.2017, 07:36

Werter Herr Kaiser!

Sie sehen also den widerlichen Sechsualakt als eine Prüfung im Sinne Hiobs?

Fragend,
Tanax
"Wenn jemand beim Vieh liegt, der soll des Todes sterben, und das Vieh soll man erwürgen" - 3.Mose.20,15

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2393
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal
Status: Anschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 17.01.2017, 19:39

Werter Herr Tanax,
so weit würde ich nun auch wieder nicht gehen, obwohl sowohl Hiobs Prüfungen als auch die Hürde des Sechsualaktes für geistig gesunde und im Glauben gefestigte Menschen keine leichten Aufgaben vor dem HERRn darstellen. Bei letzterem werden mir aber einige perverse Subjekte wohl widersprechen.

Antwortend,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Schnake
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 412
Registriert: 08.07.2016, 18:40
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status: Abschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon Schnake » 17.01.2017, 22:26

Meine Güte, Herr Kaiser,
sexualität soll doch auch Spaß machen. Darum gab uns der Herr doch diesen Trieb, oder nicht?
Wir sollen uns doch vermehren. Wie soll das funktionieren, wenn der Geschlechtsakt keinen Spaß macht?
Immerhin ist der Sexualtrieb ein Bedürfnis aller normalen Menschen.
Wie essen oder trinken oder auf Toilette gehen. Solange Bedürfnisse befriedigt werden bleibt jedes
Lebewesen friedlich.

Gruß,
Lucky


Zurück zu „Sport/Sechsualkunde/Ernährung“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss