Aufklärung - Wann, wo und wie?

(alles rund um den Körper)
Benutzeravatar
LX Wyte
Verbannter Unhold
Verbannter Unhold
Beiträge: 93
Registriert: 19.10.2016, 22:20
Status: Abschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon LX Wyte » 30.12.2016, 04:42

Herr Steiner,
ich habe jetzt schon die Hosen voll. Hoffentlich werde ich nicht vom Blitz getroffen!

Ironisch meinend,
LX Wyte

Benutzeravatar
Shira
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 24.09.2016, 22:23
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status: Abschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon Shira » 30.12.2016, 15:08

Werte Gemeinde,

dass 14 angeblich heutzutage schon zweifach Mutter sein sollen, ist falsch und übertrieben. Es stimmt dass Mädchen heutzutage früher in die Pubertät kommen, aber gesetzlich ist der Geschlechtsverkehr erst ab 14 erlaubt. Zumal ich nicht glaube dass 10/12 jährige Jungs und Mädchen miteinander Sex haben wollen, geschweige denn Kinder. In dem Alter kommt man eher unwahrscheinlich auf solche Gedanken. Zumindest war dies bei mir und meinen Freunden so gewesen. Es stimmt aber schon dass Aufklärung heute wichtig ist, vorallem in Sache Verhütung. Meiner Meinung nach sollte sowas (die Aufklärung) ab der Hauptschule bzw mit sagen wir.. 12 beginnen. Zu der Frage mit wie, es gibt gute Bücher welche sowas Kinder gerecht erklären. Und natürlich gibt es die Schule, aber dieser sollte man die Aufklärung auch nicht komplett überlassen. Die Eltern tragen schließlich Verantwortung für Ihre Sprösslinge.

Freundlich

Shira
Welche Maske sollte ich heute tragen?

Benutzeravatar
Sternenengel
Verbannter Unhold
Verbannter Unhold
Beiträge: 39
Registriert: 31.12.2016, 01:28
Status: Abschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon Sternenengel » 31.12.2016, 01:57

Wissen Sie, liebe Eltern.

Sie können ihr geliebtes Kind nicht für ewig für Dumm verkaufen.

Irgendwann kommt es dahinter das die Brezel und die Ostereier und der Nikolaus ihr was vorenthalten haben.

Aber nachen Sie sich keine Sorgen. Genauso wie sie drauf gekommen sind wird auch Ihr Kind erwachsen und hoffentlich schöne Erfahrungen machen. (auch wenn Sie noch nichts sehen ).

Gönnen Sie Ihrem nun kein Kind mehr, Ihr Vertrauen.

Benutzeravatar
Sternenengel
Verbannter Unhold
Verbannter Unhold
Beiträge: 39
Registriert: 31.12.2016, 01:28
Status: Abschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon Sternenengel » 31.12.2016, 19:58

Die beste Aufklärung findet im Badezimmer statt.
Am besten geben Sie ihrem Sohn 250 Teuro für den Puff..
Und ihre Tochter wird sowieso viel zu früh verführt.

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Status: Abschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon Lazarus Steiner » 01.01.2017, 02:32

Herr Absalom,
Die beste Aufklärung findet im Badezimmer statt. 
In der Tat. Hausarrest im Badezimmer, natürlich mit Zwangsjacke, hat noch keinem Kind geschadet.
Auch das Festbinden der Arme oder Anlegen von Sichtschutz hilft gegen zu frühe perverse Gedanken.
Hinweisend und Ihre restlichen Aussagen für einen schlechten Scherz haltend,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Sternenengel
Verbannter Unhold
Verbannter Unhold
Beiträge: 39
Registriert: 31.12.2016, 01:28
Status: Abschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon Sternenengel » 01.01.2017, 17:18

Herr Steiner.
Warum sind sie so Körper feindlich.
Ist nicht der Körper Tempel der Seele und ist alles was den Körper freut eine Wohltat für die Seele.

Das ganze Gelaber von Flecken lässt sich durch die Anwedung von Wasser loesen. Also Duschen gehen.

Benutzeravatar
Bernd Bieker
Häufiger Brettbesucher
Häufiger Brettbesucher
Beiträge: 98
Registriert: 02.09.2016, 17:25
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status: Abschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon Bernd Bieker » 02.01.2017, 23:09

Wertes Forum,
ich selbst halte die Aufklärung in der heutigen Zeit für maßlos überschätzt.
Ja, schlimmer noch: Ich halte sie für gefährlich.
Denn Aufklärung führt dazu, dass sich jemand mit einer Sache neutral auseinandersetzt, was
keineswegs Zielführend sein kann.
Politik, Medien und Schulen machen es vor: Menschen müssen in eine gewisse Richtung hin bewegt werden,
um ein größeres Ziel zu erreichen, welches letztendlich allen nützt.
Sonst hätten wir mittelfristig einen nicht mehr funktionierenden Staat.

So sollte es dann auch mit der sexuellen Aufklärung gehandhabt werden, in welcher Form auch immer.

Mit freundlichen Grüßen,
Bernd Bieker
Jurist aus Leidenschaft

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 204
Registriert: 31.03.2016, 21:32
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Status: Abschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon Walter Gruber senior » 04.01.2017, 18:18

Sehr geehrte Herrschaften,

bei dem Wort "Aufklärung" dachte ich an das 18. Jahrhundert und Kants Aufforderung "Sapere aude!". Da die meisten Menschen dumm sind und ungern selbst denken, halte ich diese Bestrebung (ebenso wie die Demokratie) für verfehlt. Bei der weiteren Lektüre bekam ich dann den Eindruck, dass es darum geht, den Kindern unkeusche Ferkeleien nahezubringen. Auch das ist selbstverständlich zu unterbinden! Eine kurze Einweisung in die Sachverhalte vor der Hochzeitsnacht reicht völlig aus. Um alles Weitere sollen sich die Weiber kümmern, insbesondere die Hebammen.

Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Krätze-Pitter
Häufiger Brettbesucher
Häufiger Brettbesucher
Beiträge: 64
Registriert: 24.12.2016, 15:46
Status: Abschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon Krätze-Pitter » 08.01.2017, 08:57

jede mensch hat selbstbestimung egal was da ist. onanire wenn ich will und benadette ist vorlage im Kopf dafür auch.
gruber der herr ist recht und hat richtig.

Benutzeravatar
Timotheus Tanax
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 679
Registriert: 13.02.2016, 22:53
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Status: Abschnur

Re: Aufklärung - Wann, wo und wie?

Beitragvon Timotheus Tanax » 09.01.2017, 15:20

Werter Herr Gruber senior!

Welch wahre Worte aus berufenem Munde!
Hier spricht ein weiser Philosoph!

Sich ob der Aussagen des Herrn Gruber freuend,
T.Tanax
"Wenn jemand beim Vieh liegt, der soll des Todes sterben, und das Vieh soll man erwürgen" - 3.Mose.20,15


Zurück zu „Sport/Sechsualkunde/Ernährung“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss