Leckere und gesunde Fleischspeisen für Kinder

(alles rund um den Körper)
Benutzeravatar
Paul Bauer
Brettbesucher
Brettbesucher
Beiträge: 21
Registriert: 29.06.2016, 22:57
Status: Abschnur

Re: Leckere und gesunde Fleischspeisen für Kinder

Beitragvon Paul Bauer » 29.06.2016, 23:06

Hallo,

Mhm, das scheinen mir einpaar gute Gerichte zu sein.

Bauer

Benutzeravatar
Timotheus Tanax
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 679
Registriert: 13.02.2016, 22:53
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Status: Abschnur

Re: Leckere und gesunde Fleischspeisen für Kinder

Beitragvon Timotheus Tanax » 30.06.2016, 15:49

Werter Herr Hantelbank!

Sie schreiben:
An einem Wellensittich ist nicht viel dran.
Aber immer noch mehr als an einem Kanarienvogel.
Die kann man höchstens als Suppe zubereiten.
Dazu den ganzen Kanarienvogel auspressen:
Bild
Das auf diesem Wege erhaltene Liquid kann als töfte Basis für ein knorkes Süppchen verwendet werden!
Bild

Den Löffel wischend,
Timotheus Tanax
"Wenn jemand beim Vieh liegt, der soll des Todes sterben, und das Vieh soll man erwürgen" - 3.Mose.20,15

Benutzeravatar
Paul Bauer
Brettbesucher
Brettbesucher
Beiträge: 21
Registriert: 29.06.2016, 22:57
Status: Abschnur

Re: Leckere und gesunde Fleischspeisen für Kinder

Beitragvon Paul Bauer » 01.07.2016, 01:01

Hallo zusammen,

soll ichs mit Blut trinken versucken?

Bauer

Benutzeravatar
Timotheus Tanax
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 679
Registriert: 13.02.2016, 22:53
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Status: Abschnur

Re: Leckere und gesunde Fleischspeisen für Kinder

Beitragvon Timotheus Tanax » 01.07.2016, 07:17

Werter Herr Bauer!

Sie schreiben
soll ichs mit Blut trinken versucken?
Aber nein, wir sind doch keine Vampyre!

Aber eine schmackhafte Blutsuppe, auch "Schwarzsauer" genannt, ist eine tradiditonelle Delikatesse der redlichen Deutschen Küche!

Der Name leitet sich vom Schweineblut ab, das durch die Zugabe von Essigsud gerinnt, völlig schwarz wird und hinzugefügte Fleischreste und Schwarten verbindet. Für den Sud werden Gewürze wie Lorbeer, ganze Pfefferkörner, Nelken, Zwiebeln und etwas Zucker und Wurzelgemüse in Essigwasser aufgekocht.

In Niedersachsen, Hamburg, Mecklenburg und Schleswig-Holstein wurde es früher immer am Tag der Schlachtung zubereitet, um die nicht für die Wurst- oder Frischfleischherstellung benötigten Reste und auch das frische Schweineblut zu verwerten.

Man sieht, es schmeckt:
Bild

Das Frühstück verzehrend,
Timotheus Tanax
"Wenn jemand beim Vieh liegt, der soll des Todes sterben, und das Vieh soll man erwürgen" - 3.Mose.20,15

Benutzeravatar
Mäxchen
Häufiger Brettbesucher
Häufiger Brettbesucher
Beiträge: 99
Registriert: 31.03.2016, 09:04
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status: Abschnur

Re: Leckere und gesunde Fleischspeisen für Kinder

Beitragvon Mäxchen » 01.07.2016, 13:12

Alter Sack Tanax!

Sind sie der alte glatzköpfige Depp rechts hinten?
Passen Sie bloss auf, dass Ihnen das falsch Gebiss nicht in die Blutsuppe fällt!

HiHiHiHiHi - Ich liebe UHU!!!!!!!
Bild

Mäxchen

Benutzeravatar
Jesus Burgess
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 113
Registriert: 16.01.2016, 20:14
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status: Abschnur

Re: Leckere und gesunde Fleischspeisen für Kinder

Beitragvon Jesus Burgess » 01.07.2016, 13:53

Ui Uhu mag ich besonders gerne. Danach klebt mein Mund so schön
Burgess

Salvatore
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 129
Registriert: 12.05.2016, 18:21
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Abschnur

Re: Leckere und gesunde Fleischspeisen für Kinder

Beitragvon Salvatore » 01.07.2016, 14:51

Guten Tag werte Gemeinde
Auch ich möchte Ihnen ein äusserst schmackhaftes Gericht Vorstellen.
Es ist ganz leicht herzustellen, sehr gehaltvoll und jederzeit zu empfehlen.
Das Rezept stammt von einem gewissen Karl Valentin
Guten Appetit

Salvatore

Hier das Rezept:

Drei Pfund Rindfleisch hackt man klein,
tut das in ne’n Hafen rein.
Etwas Pfeffer, etwas Salz,
und dazu ne’n Löffel Schmalz.
Drei Zitronen ohne Kern,
den Geschmack, den hat man gern.
Kalte Sauce vom Rehragout
schüttet man dem Ganzen zu.
Auch Leberkäs und Honig,
Sardinen mit Spinat,
gefärbte Eierschalen
mit Mandelschokolad.
Auch Paprika und Erdbeer,
zwei Liter Lebertran,
drei Pfund gesottne Erbsen,
vermischt mit Marzipan.
Schweizerpill’n und Sauerkraut,
Zungenwurst mitsamt der Haut,
Naphthalin und Wagenschmier,
parümiertes Briefpapier,
Ananas und Carbiol,
Bismarckhering und Odol,
Essiggurken, Fliegenleim,
das kommt alles mit hinein.
Dazu noch Blutorangen und Zibeben
Müssn obendrein noch das Aroma heben.
G’schnittne Nudeln, Makkaroni, kalten Braten,
Lineburger, Kokosnüss und Schwartenmagen.
Ist nun alles das dabei,
fehlt es noch an Mancherlei.
Lorbeerblätter und Zwieback,
die erhöhen den Geschmack,
Kletzenbrot und Glyzerin,
Zwetschgenmus und Terpentin,
Kandiszucker und Forell’n
dürfen dabei auch nicht fehl’n.
Auch Malzkaffee und Rollmops,
Zichore und Zement,
Ne’ Messerspitz voll Streusand
gewiss nicht schaden könnt.
Bananen, Aprikosen
nebst Himbeerlimonad,
Und dazu ne’n Löffel
voll Messerputzpomad.
Schweizerpill’n und Sauerkraut,
Zungenwurst mitsamt der Haut,
Naphthalin und Wagenschmier,
parfümiertes Briefpapier,
Ananas und Carbiol,
Bismarckhering und Odol,
Essiggurken, Fliegenleim
Das kommt alles mit hinein.
Heu und Stroh, auch Haferlehm und Bügelkohlen,
Und ein Paar ganz feingeschnittne Hausschuhsohl’n,
Harte Semmelbrocken eingeweicht in Teer.
Das ist noch nicht alles, es kommt schon noch viel mehr.
Hetschebetsch und Parmesan,
Bauerngsälz und sauren Rahm,
G’sundheitskuchen, Petersil,
Ne’n zerhackten Besenstil,
Zwiebelzeltln, Kreosot,
Zigarrenstumpen und Kompott,
Ziegelsteine pulvrisiert
werden mit hineingerührt.
Drei Hühner und Fasanen,
auch Fensterkitt und Gips,
zwei ganze Faschingskrapfen,
garniert mit Stiefelwichs,
Lyonerwurst und Bleiweiß,
Parkettbohnerwachs und Reis,
Ölfarb und Anquilotti,
zwei junge weiße Mäus.
Sauerkraut und Sellerie,
Rettich und Fromage de Brie,
Knoblauch, Spargel, Stearin,
Weichselsaft und Sacharin,
Kaisertinte, Schusterpapp,
Apfelmus und Salmiak,
auch Briketts und Anthrazit,
Platzpatronen, Dynamit.
Ist dann alles drin, was ich soeb’n diktiert,
wird das Ganze mit dem Löffel umgerührt.
Glauben Sie, das schmeckt wirklich delikat.
Seh'n Sie, so entsteht der russische Salat

Benutzeravatar
Timotheus Tanax
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 679
Registriert: 13.02.2016, 22:53
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Status: Abschnur

Re: Leckere und gesunde Fleischspeisen für Kinder

Beitragvon Timotheus Tanax » 01.07.2016, 15:42

Rotzlöffel Max!

Was soll das heissen:
Alter Sack Tanax!
Sind sie der alte glatzköpfige Depp rechts hinten?
Passen Sie bloss auf, dass Ihnen das falsch Gebiss nicht in die Blutsuppe fällt!
Der einzige Glatzkopf hier werden Sie sein, wenn ich Ihnen den Schädel rasiere!
Ja Sapperlot!
Was nehmen Sie sich hier heraus?
Sehen Sie sich bloss vor, dass ich Ihnen nicht ein Gewinde ins Po-Loch pinkele, so dass Sie zukünftig Schrauben kacken!
Ja so ein juveniler Trottel!
Lassen Sie das Klebstoff schnüffeln!

Die Werkzeugkiste packend,
Timotheus Tanax
"Wenn jemand beim Vieh liegt, der soll des Todes sterben, und das Vieh soll man erwürgen" - 3.Mose.20,15

Carola Lampe
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 420
Registriert: 03.02.2016, 15:46
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status: Abschnur

Re: Leckere und gesunde Fleischspeisen für Kinder

Beitragvon Carola Lampe » 01.07.2016, 16:00

Herr Tanax,
Sehen Sie sich bloss vor, dass ich Ihnen nicht ein Gewinde ins Po-Loch pinkele, so dass Sie zukünftig Schrauben kacken!
Auf einem redlichen Brett für Kinder und Jugendliche solche Worte? Zeugt irgendwie auch nicht von Anstand. Solche Sätze sind ekelerregend.

Geschockt,
Carola

Benutzeravatar
Timotheus Tanax
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 679
Registriert: 13.02.2016, 22:53
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Status: Abschnur

Re: Leckere und gesunde Fleischspeisen für Kinder

Beitragvon Timotheus Tanax » 01.07.2016, 16:19

Fräulein Lampe!

Die war der Standardsatz (allerdings in einer etwas "deftigeren" Form) unserer Führer bei der FDJ, die uns damals, ab dem 14. Lebensjahr "aufs Leben vorbereiteten". Und wir haben alle diese Zeit überlebt.

Fräulein Lampe, was sich Jugendliche heutzutage per Zwischennetz reinziehen, da ist dieser Spruch wohl als harmlos anzusehen!

Es kann sein, dass Sie ob eines möglichen jugendlichen Alters, nichts über die FDJ wissen, daher zu Ihrer geschätzen Information eine weiterführende Verknüpfung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Freie_Deutsche_Jugend

Das Thema "FDJ" wegen Abweichung zum Faden beendend,
Timotheus Tanax
"Wenn jemand beim Vieh liegt, der soll des Todes sterben, und das Vieh soll man erwürgen" - 3.Mose.20,15


Zurück zu „Sport/Sechsualkunde/Ernährung“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss