Abschaffung des Sportunterrichts

(alles rund um den Körper)

Der Sportunterricht muss abgeschaft werden, sapperlot!

Ich bin dafür!
15
63%
Nein.
9
38%
 
Abstimmungen insgesamt: 24

Benutzeravatar
Rigobert Trockenbrodt
Häufiger Brettbesucher
Häufiger Brettbesucher
Beiträge: 40
Registriert: 28.09.2015, 21:01
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Abschnur

Abschaffung des Sportunterrichts

Beitragvon Rigobert Trockenbrodt » 02.10.2015, 23:02

Geehrte Herrschaften,
eine keusche Petition meinerseits: Der schulische Sportunterricht muss abgeschafft, nein, gar verboten werden!
Folgende Gründe sprechen allesamt dafür:
  • Sport fördert die Homoseuche! Die Sportler/Knaben duschen nach dem Sport gemeinsam, beflecken sich gar und verbreiten so die Homoseuche weiter, potzblitz!
  • Sport ist Zeitverschwendung! Die Zeit, für sportliche Aktivitäten angewandt, könnte knorker durch lehrsamen Bibelunterricht, Gebete oder Beichten ersetzt werden. Sport hingegen fördert nicht im Geringsten die geistige Weiterbildung oder Redlichkeit! So steht bereits geschrieben: 1. Timotheusbrief, 4. Kapitel, Vers 8: “Die leibliche Übung ist wenig nütze; aber die Frömmigkeit ist zu allen Dingen nütze und hat die Verheissung dieses und des zukünftigen Lebens.” :Bibel
  • Sport wird als heidnische Religion angesehen! Heutzutage fehlt es nicht an Versuchen, den Sport zum neuheidnischen Kult werden zu lassen. Bereits Coubertin – der Begründer der modernen Olympischen Spiele – empfand so: “Für mich bedeutet Sport eine Religion mit Kirche, Dogmen, Kultus ..., aber besonders mit religiösem Gefühl.” Er sieht im Sportler “eine Art Priester und Diener einer Religion der Kraft”. Das Spiel wird somit, anstatt eine heitere Beschäftigung zu sein, zur Mitte des Lebens und aller Anstrengungen!
Sich für ein sofortiges Verbot aussprechend,
R. Trockenbrodt

Benutzeravatar
Sanaya
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 302
Registriert: 16.09.2015, 17:51
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status: Abschnur

Re: Abschaffung des Sportunterrichts

Beitragvon Sanaya » 03.10.2015, 00:18

Herr Trockenbrodt,

Meine Stimme haben Sie definitiv :D Bei mir im Studium haben wir auch Sport und es ist anstrengend... Ich studiere Medizin und dafür brauche ich kein Sport! Außerdem geht mir dieser Fitnesswahn auf den Wecker...

Ihnen größtenteils zustimmend
Sanaya
Xylophon Expertin

Benutzeravatar
Andreas Kreuzer
Jugendwart
Jugendwart
Beiträge: 845
Registriert: 11.06.2015, 22:53
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal
Status: Abschnur

Re: Abschaffung des Sportunterrichts

Beitragvon Andreas Kreuzer » 03.10.2015, 00:39

Herr Trockenbrodt,

Sport dient freilich nur dazu, Minderwertigkeitskomplexe und fehlende Intelligenz zu überspielen.
Es hat schon einen Grund, warum "Spitzensportler" nur einen IchQ von knapp über der
Körpertemperatur haben und meistens drogenabhängig sind.

Abgesehen davon ist das Verschleißen von Gelenken ohne Sinn unredlich, sind diese doch
für ein langes und erfülltes Arbeitsleben ausgelegt.

Wer Sport betreibt, widersetzt sich Gottes Willen, ganz einfach.

A. Kreuzer

Benutzeravatar
Philippo Hase
Musterschüler
Musterschüler
Beiträge: 203
Registriert: 20.09.2015, 15:06
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Abschnur

Re: Abschaffung des Sportunterrichts

Beitragvon Philippo Hase » 03.10.2015, 12:17

Guten Tag.
Ich finde auch, dass Sport überschätzt wird. Man sollte sich lieber intellektuell weiterentwickeln.
Ich werde oftmals gehänselt, weil ich in Sport nicht so gut bin. Aber noch mehr, weil ich in Chemie so gut bin. Streber werde ich dann von denen genannt.

"Sport ist Mord"!

mfg. Phil

Benutzeravatar
Anja Spießig
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 134
Registriert: 22.06.2015, 20:18
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status: Abschnur

Re: Abschaffung des Sportunterrichts

Beitragvon Anja Spießig » 04.10.2015, 12:16

Huhu, Anja hier!
Ist schwimmen auch Sport, weil wenn doch, dann wäre das Schade weil ich da immer von Jungs angesprochen werde, also Männern auch.
Bin ja schon 18. :Rentner Warum ist das eigentlich so?

Küssie!
Die Anja

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Status: Abschnur

Re: Abschaffung des Sportunterrichts

Beitragvon Lazarus Steiner » 04.10.2015, 12:18

Werter Herr Trockenbrodt,
das Unterrichtsfach "Sport", das inzwischen sogar oft als Leistungskurs im Abitur (!) gewählt werden kann, ist auch mit ein Grund dafür, dass immer mehr dumme Bengel und Gören das Abitur bestehen, obgleich sie intellektuell kaum einer Mülltonne überlegen sind.
Andere, anspruchsvolle Leistungskurse wie Latein, Religion oder Deutsch werden jedoch immer schwächer besucht, so dass sie manchmal nicht einmal mehr zustandekommen, da nur ein halbes Dutzend Schüler diese Fächer belegt hat.
Sportler als Lügner ansehend,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2391
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal
Status: Abschnur

Re: Abschaffung des Sportunterrichts

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 04.10.2015, 13:19

Werte Herren,
obwohl ich mit Ihnen übereinstimme, dass das Unterrichtsfach "Sport" in seiner jetzigen Form unredlich ist, erachte ich eine totale Abschaffung dennoch als kontraproduktiv. Viele Jugendliche ernähren sich nämlich extrem ungesund von Schnellfraß und anderem Müll, der schnell zu Adipositas und damit verbundener Arbeitsunfähigkeit führen kann, was bedeuten würde, dass unsere Rentenbezüge darunter extrem leiden würden.

Ich schlage deshalb vor, die Knaben während des Sportunterrichts anstelle von albernen Ballspielen beispielsweise Holz hacken zu lassen. So würden sie sich körperlich ertüchtigen, Fettleibigkeit vorbeugen und außerdem noch eine sinnvolle Arbeit erledigen. Außerdem sollte das nachfolgende Duschen abgeschafft werden, so spart man Wasser, Geld und verhindert eine Ausbreitung der Homoseuche. Was gibt es außerdem schöneres als nach getaner Arbeit den eigenen Schweiß zu riechen, den man investiert hat?

An den Achseln riechend,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Status: Abschnur

Re: Abschaffung des Sportunterrichts

Beitragvon Lazarus Steiner » 30.10.2015, 08:46

Werte Herren,
nun wird klar, wie es die Sportler schaffen, immer noch bessere Ergebnisse zu erreichen: Schnapsen (unredl. "Doping").
http://www.aerztezeitung.de/panorama/do ... sport.html
"Nach meiner Schätzung treffen sich bei großen Wettkämpfen bald mehr Pillenschlucker als Nichtschlucker". Mehr als 45 Jahre später wagte ihr Ehemann Franke jetzt beim hochkarätig besetzten Experten-Symposium in Nürnberg eine These, die die Vermutung nahelegen könnte, dass der Kampf gegen Doping bereits verloren ist.

"Wir müssen heute feststellen, dass das wissenschaftliche Doping im Spitzensport nicht mehr erkannt werden kann", sagte Franke. Was konkret bedeutet: "Wer nicht gerade bescheuert ist, der wird auch nicht erkannt." Eine frustrierende Analyse.
Dieser übermäßige Konsum von illegalen und zumeist hochgiftigen Substanzen erklärt auch, warum 99% der Sportler strohdumm sind.
Der HERR hasst Gewinne, die durch unredliche, illegale Machenschaften erworben wurden, er liebt dagegen die Menschen, die durch ehrliche, harte Arbeit an ihr Ziel gelangen! :Gebet
Sport verachtend,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Wilhelm zu Reckendorf
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 376
Registriert: 21.06.2015, 22:14
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Status: Abschnur

Re: Abschaffung des Sportunterrichts

Beitragvon Wilhelm zu Reckendorf » 08.11.2015, 09:38

Werter Herr Steiner,
da sieht man wieder einmal, dass Sport nachgerade unredlich ist und deshalb unchristliche Sportveranstaltungen und -Wettbewerbe dringendst verboten werden müssen.
Das würde auch den Drogenkonsum weit reduzieren können.
Da Sport sich erwiesenermaßen schlecht auf die körperliche Entwicklung von Kindern ausübt, sollte man lieber die Sportstunden zu redlichen Bibelstunden umfunktionieren. Da hätte man zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen!
Begeistert,
Wilhelm zu Reckendorf
Du aber rede, wie sich's ziemt nach der heilsamen Lehre:
den alten Weibern desgleichen, daß sie sich halten wie den Heiligen ziemt, nicht Lästerinnen seien, nicht Weinsäuferinnen, gute Lehrerinnen; daß sie die jungen Weiber lehren züchtig sein, ihre Männer lieben, Kinder lieben, sittig sein, keusch, häuslich, gütig, ihren Männern untertan, auf daß nicht das Wort Gottes verlästert werde.

k1 Titus 2 k1

Benutzeravatar
Scheninger
Beiträge: 86
Registriert: 08.10.2015, 20:29
Danksagung erhalten: 12 Mal
Status: Abschnur

Re: Abschaffung des Sportunterrichts

Beitragvon Scheninger » 08.11.2015, 14:51

Sehr geehrte Herren
Also ganz Ihrer Meinung bin ich denn doch nicht. Der Sportunterricht sollte schon erhalten bleiben, zum Zweck der körperlichen Ertüchtigung.
Allerdings sollte dieses nicht unkontolliert stattfinden.
Was jedoch meiner Meinung nach wirklich verboten gehört, das ist der professionelle Sport, sei es Fussball, Radsport oder sonst irgend eine Sportart.
Denn dort findet Sport gegen Bares statt und eben darum verführt das aus purer Geldgier zum Doping! Da gibt es nichts zu beschönigen.
Ausserdem, was hat das noch mit Sport zu tun, wenn im Fussball für einen Spielertransfer zig Millionen Euros bezahlt werden?
Das ist nur reiner Kommerz, doch solange das Puplikum bezahlt, wird das nicht aufhören.
Ich gebe jedoch zu bedenken, dass ein Aufschrei, ja eine Revolution durch die Nation gehen würde, wenn jemand auch nur im Ansatz versuchen würde, den professionellen Fussball zu verbieten.
Richard Scheninger


Zurück zu „Sport/Sechsualkunde/Ernährung“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss