Mädchen geküsst. Bin ich geheilt?

(alles rund um den Körper)
Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 890
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Status: Abschnur

Re: Mädchen geküsst. Bin ich geheilt?

Beitragvon Hans Gurtner » 18.10.2018, 21:59

Werter Herr Zuchtmann.

Welch Ungeheuerlichkeit, dass Sie wegen einer Emanze zu einer Strafzahlung aufgefordert wurden.
Anständige und redliche Gendarmen hätten dem Weib gezeigt wo der Bartel den Most holt, gell.

Ja was wollten die zwei Gendarmen ? Sie brachten den Ziegelstein zurück, und dabei war einer der Beiden etwas zu stürmisch, sapperlot. GOTTlob war der Zweite ein redlicher Christ welcher den Kollegen mit den Worten, "Schorsch, mach keinen Mist," zurück hielt.
Am Ende einigten wir uns bei einem Schnaps, und gingen zum Nachbarn rüber um den Herrn Vater des Selbstbefleckers zur Rede zu stellen.
Aus reiner Scham züchtigte dieser den Buben liebevoll im Beisein unser Drei abwechselnd mit dem Rohrstock und der bloßen Faust.
Als dem Buben die ersten 4 Zähne aus dem Mund vielen musste der Gendarm den Vater des Buben um etwas Vorsicht bitten.
Den Fünften Zahn las ich vom Boden auf um mir später davon einen Schlüßelanhänger zu fertigen.
Wie sehen werter Herr Zuchtmann, gibt es auch noch ordentliche Gendarmen.
Die beiden Gendarmen schlossen sogar noch Wetten ab, wie lange der Bub stehend durchhalten würde.

Morgen wenn Sie wollen, können Sie mit mir im Ochsenkarren zum Krankenhaus fahren um dem Buben noch einen Besuch abzustatten.
Wir sollten ihm noch ein wenig in s Gewissen reden.

Den Rohrstock anspitzend, und die Gummistiefel mit Schweineschmalz polierend, Hans Gurtner.
:Bibel

Manuel Zuchtmann
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 208
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Status: Abschnur

Re: Mädchen geküsst. Bin ich geheilt?

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 18.10.2018, 23:25

Werter Herr Gurtner

Da sind Sie noch einmal vom HERRN beschützt worden. Redliche Christen sind unter Gendarmen nämlich sehr selten.
In meinem Fall war davon jedenfalls nichts zu merken. Zu dritt wurde ich auf den Posten geschleppt und stundenlang verhört.
Sie wollten zum Beispiel auch wissen, warum ich überhaupt einen Rohrstock mit mir führe. (Wozu wohl?)
In diesem Punkt mussten Sie allerdings klein beigeben, weil Rohrstöcke (noch) nicht waffenscheinpflichtig sind.
Lediglich meine Maschinenpistole haben Sie mir abgenommen; diese führe ich aus reinen Sicherheitsgründen immer mit. Irgendwie muss
man sich vor dem gottlosen Pack ja schützen.

Natürlich fahre ich morgen gerne mit Ihnen im Ochsenkarren zum Krankenhaus, um dem Rotzbengel einen Besuch abzustatten. Etwas Nachdruck kann da ja wirklich nicht schaden.

Im Gebetbuch blätternd
Manuel Zuchtmann

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 890
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Status: Abschnur

Re: Mädchen geküsst. Bin ich geheilt?

Beitragvon Hans Gurtner » 21.10.2018, 22:37

Werter Herr Zuchtmann.

Rohrstöcke sind in der Tat noch Waffenscheinfrei erhältlich sofern diese unter der Bezeichnung, Zeigestäbe für die Wandtafel gekauft werden.
In Schulen dürfen diese aber nicht mehr zur Abwehr von Schlägen verwendet werden die von aggressiven Schulbuben kommen.

Die Zeiten sind leider in vielen Städten und Gemeinden vorbei in denen sich der Herr Leher noch gegen die Ohrfeige des Schülers wehren darf.
Zum Beweis verschalte ich Ihnen hier die neuesten Nachrichten.
Werte Herr Zuchtmann, bitte fallen Sie nicht in Ohnmacht, die Lage ist ernst, um nicht zu sagen, hoffnungslos.
Verschaltend, Hans Gurtner. https://www.bild.de/ratgeber/job-karrie ... .bild.html
:Bibel

Manuel Zuchtmann
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 208
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Status: Abschnur

Re: Mädchen geküsst. Bin ich geheilt?

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 22.10.2018, 00:18

Werter Herr Gurtner

Herzlichen Dank für Ihren Verschalt. Diese Problematik ist mir nur zu gut bekannt. Ich bin ja selber Lehrer, allerdings am redlichen
Torquemada - Gymnasium, wo noch nach biblischer Vorgabe gezüchtigt wird. Es werden nur Schüler von redlichen Eltern aufgenommen, die
sich schriftlich verpflichten müssen, Ihre Sprösslinge selber auch täglich zu züchtigen.


Wir leben in gottlosen Zeiten! Umso wichtiger ist für keusche Christen wie Sie und mich dieses Brett, wo wir Stärkung im Glauben empfangen
dürfen.

Dem HERRN dankend,
Manuel Zuchtmann

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 890
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Status: Abschnur

Re: Mädchen geküsst. Bin ich geheilt?

Beitragvon Hans Gurtner » 22.10.2018, 20:39

Geehrter Herr Zuchtann.

Welch Glück Sie hatten eine solche Stelle als Herr Fachlehrer zu bekommen erfreut mein christliches Herz zu tiefst.
Eltern die ihre Kinder täglich liebevoll züchtigen um das Böse vorsorglich abzuhalten, sind wahrlich selten geworden.
Gerne erinnere ich mich an meine Kindheit und die Züchtigungen meines werten Herrn Vaters.
Ich erinnere mich auch noch, als ich mit meinen damals 8 Jahren das Wasserglas mit dem Ärmel aus lauter Schußelei von Tisch fegte, nahm ich sogleich den Lederriemen vom Stuhl, brachte diesem meinem Herrn Vater mit der Bitte, mich zu züchtigen, weil ich dumm war und in meiner Unachtsamkeit teures Wasser vergoß.
Mit liebevoller aber harter Hand kam mein Herr Vater meiner Bitte nach. Nachher musste ich immer 4 Tage im Schulunterricht neben der Bank stehend lernen da mein Hinterteil angeschwollen war.
In Erinnerungen schwelgend, und die Kappe ziehend, Hans Gurtner.
:Bibel

Manuel Zuchtmann
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 208
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Status: Abschnur

Re: Mädchen geküsst. Bin ich geheilt?

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 22.10.2018, 22:30

Werter Herr Gurtner

Sie erinnern mich auch an meine glückliche Kindheit!
Auch ich hatte einen redlichen Herrn Vater, der es mit seiner Züchtigungspflicht sehr ernst nahm. GOTT hab ihn selig.
Wie manchen liebevollen Rohrstochhieb durfte ich empfangen, wie manche köstliche Stunde auf einem kantigen Holz knieend den
Rosenkranz beten, wie manche Stunde im erfrischenden Eisbad verbringen.

Sehr verehrter Herr Gurtner, Sie und ich durften eine wahrhaft christliche Erziehung geniessen und sind so zu keuschen Christen geworden.
Lassen Sie uns dem HERRN danken und den heutigen Jugendlichen den gleichen unschätzbaren Dienst erweisen!

Die abendliche Züchtigung meiner Buben vornehmend,
Manuel Zuchtmann

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 890
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Status: Abschnur

Re: Mädchen geküsst. Bin ich geheilt?

Beitragvon Hans Gurtner » 23.10.2018, 07:11

Sehr geehrter Herr Zuchtmann.

Wie Sie sehr präzise bemerkten, war nebst meiner Schusterlehre, die liebevolle Erziehung meines Herrn Vaters ein Hochlicht (Unredlich Highlight ) in meinem Leben.
Auch mein Meister war wie ein Vater zu mir. Mein Arbeitstag begann sehr spät. Um 5 Uhr früh kam ich in die Schusterei um zuerst den Werkstatt Ofen einzuheizen. Hernach durfte ich der Frau Meister in der Küche zur Hand gehen und für die ganze Familie das Frühstück bereiten.
Während ich dieses zubereitete, stand die Frau des Meisters mit einem nassen Lappen neben mir, um mich bei kleinsten Abweichungen mit selbigen zu züchtigen.
Mir persönlich war der nasse Lappen als Mittel zur Züchtigung lieber, da dieser zwar mehr schmerzte, man aber später kaum blaue Flecken auf der Haut sehen konnte.
Hier alleine erkennt man schon wie in dieser Familie nächsten geliebt wurde, also der Nächste geliebt wurde.
Hätte ich nicht so viel Aufmerksamkeit erfahren, wer weiß was aus mir geworden wäre.
Wie ich Ihrem werten Schreiben entnehmen konnte hatten auch Sie brave, fromme, um nicht zu sagen, keusche Eltern, die ihrer Pflicht vorbildlich nach kamen.
Gedenken wir in diesem Moment derer die uns zu den braven Menschen machten die wir heute dank ihrer Hingabe geworden sind.
Lassen Sie mich, werter Herr Zuchtmann zum Abschluss noch ein Gebet sprechen.
Liebes Jesuskindlein, beschütze die Eltern des werten Herrn Zuchtmann, und auch die meiner Wenigkeit, Weiter meinen Herrn Schuster Meister Herrn David Flicker und sein braves Weib Kati, und gib uns weiterhin die Kraft der verrotzten Jugend die Flausen aus dem Kopf zu züchtigen, auf dass auch diese zu braven frommen, um nicht zu sagen, keuschen Christenmenschen heran wachsen. AMEN.
:Bibel

Manuel Zuchtmann
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 208
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Status: Abschnur

Re: Mädchen geküsst. Bin ich geheilt?

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 23.10.2018, 16:42

Werter Herr Gurtner

Wie Sie richtig bemerken, hatte ich - wie Sie ja auch - redliche, keusche Eltern, die es an der notwendigen Züchtigung niemals fehlen liessen.
Das war umso wichtiger, als ich nicht wie Sie das Glück hatte, eine Berufslehre bei braven, christlichen Meistersleuten machen zu können.
Ich besuchte ein unredliches, staatliches Gymnasium, denn damals gab es das wahrhaft christliche Torquemada - Gymnasium ja noch nicht; ich
habe es später selber mitgegründet. An diesem staatlichen Gymnasium wurde nicht nur nicht gezüchtigt, was allein schon in jeder Erziehung eine
Ungeheuerlichkeit ist. Dazu mussten wir noch solch unredliche Lehrgegenstände wie die Evolutionstheorie über uns ergehen lassen.
Mein lieber, redlicher Vater hat mich zu meinem Seelenheil nach jedem Schultag gezüchtigt, damit mir die unredlichen Lehrgegenstände keinen
Schaden zugefügt haben. Beim Mathematikstudium an der Universität war es noch schlimmer. Ich darf Ihnen gar nicht sagen, von was für
Ungeheuerlichkeiten da die Rede war. Auch da hat mein verehrter Herr Vater - GOTT hab ihn selig - immer wieder mit dem Rohrstock für die
nötige Korrektur gesorgt. So ist aus mir schliesslich ein keuscher Christ geworden. Gepriesen sei der HERR¨

Für Ihre und meine Eltern betend,
Manuel Zuchtmann

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 890
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Status: Abschnur

Re: Mädchen geküsst. Bin ich geheilt?

Beitragvon Hans Gurtner » 23.10.2018, 20:16

Wertester Herr Zuchtmann.

Las ich richtig, dass Sie diese Evolutionstheorie vorgesetzt bekamen ?
Als ich Ihre werten Zeilen las erschrak ich so sehr, dass ich vom Stuhl fiel und mich unter dem Küchentisch wieder fand, sapperlot.
Sie müssen ja all die Schuljahre sehr gelitten haben. Es kommt einem Sekieren (Unredlich Mobbing ) sehr, sehr, nahe.
Dieser Karl Dargewinn mit seiner depperten Theorie, möge er in der Hölle schmoren.
Wie kann man schon Kinder in der Schule mit derlei Schwachfug erschrecken und verunsichern, wo die Kindchen doch noch so empfindlich sind wie kleine Pflänzchen die unter der Hand des Gärtners gedeihen möchten. Alles strebt nach Leben und nach Wahrheit, und dann kommt so einer mit so einer Theorie daher die GOTTeslästerlicher nicht sein könnte.

Werter Herr Zuchtmann, entschuldigen Sie meine Erregung, aber da geht mir einmal der Hut hoch.
Mich auf das Sofa setzend, die Kappe ziehend, und mich ausruhend, Hans Gurtner.
:Bibel

Manuel Zuchtmann
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 208
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Status: Abschnur

Re: Mädchen geküsst. Bin ich geheilt?

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 23.10.2018, 22:29

Werter Herr Gurtner

Leider haben Sie richtig gelesen. An den unredlichen staatlichen Schulen wird den Kindlein schon seit langem die unsägliche, gotteslästerliche
Theorie dieses Karl Dargewinn zugemutet.

Wie kann man nur! Ein Blick in die Bibel genügt, um zu erkennen, welche Ungeheuerlichkeit das ist.
Aber eben, wir leben in gottlosen Zeiten. Darum ist es wichtig, redliche Schulen zu gründen, wo solche Ketzereien gar nicht erst vorkommen.
Ausserdem wird dort auch noch gezüchtigt, was ja an den gottlosen Staatsschulen längst verboten ist. Wer wundert sich da noch über den
verlotterten Zustand unserer Jugend ?

Sie haben schon recht, dass ich in meiner Schulzeit sehr gelitten habe. Das ist für mich ein Grund mehr, selbst als Lehrer am Torquemada-
Gymnasium zum Segen der Büblein tätig zu sein.

Ein Buch von Karl Dargewinn verbrennend,
Manuel Zuchtmann


Zurück zu „Sport/Sechsualkunde/Ernährung“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss