Verbot der "Anti"fa

(Politik, Geschichte, Erdkunde etc.)
Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2391
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal
Status: Abschnur

Verbot der "Anti"fa

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 31.01.2017, 17:41

Werte Herren,
ich fordere hiermit ein Verbot der "Anti"fa. Jene linksextremen Aggressoren terrorisieren unter dem Deckmantel der Nächstenliebe ganze Städte mit ihren gewaltsamen Protesten. Sie geben an, gegen Faschismus und Fremdenhass vorzugehen, ohne zu merken, dass sie selbst hasserfüllt und Faschisten sind, da keine andere Meinung als die eigene akzeptiert wird. Wer ihnen widerspricht, wird sogleich als "Nazi" oder "Rassist" bezeichnet oder im schlimmsten Fall mit Anschlägen bedroht.

Zerstörend und plündert zieht dieses Gesindel regelmäßig durch die Straßen unserer Städte, greift redliche Ordnungshüter an und kann meistens nur durch den Einsatz von Tränengas und Schlagstöcken gestoppt werden. Dieses Pack stellt eine große Gefährdung für das Wohl der Zivilbevölkerung dar, wessenthalben ich ein sofortiges Verbot jener Bewegung für unabdingbar halte.

Sie glauben mir nicht? Schalten Sie hier. Vor allem das Zitat von Ignazio Silone sollten Sie sich zu Herzen nehmen.

Zum Abschluss möchte ich noch darauf hinweisen, dass die bibeltreue Jugend sich von jedweder Form von Faschismus und Extremismus distanziert.

Auf ein ernsthaftes Problem aufmerksam machend,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Heinrich Hantelbank
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 670
Registriert: 22.06.2015, 20:19
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Status: Abschnur

Re: Verbot der "Anti"fa

Beitragvon Heinrich Hantelbank » 01.02.2017, 02:43

Gemeinde.
Hinzufügen möchte ich, dass diese Gruppierung eine Kreation der rechtspopulistischen SPD oder besser
gesagt deren Unterorganisation "Die Jusos" ist.
BERLIN taz | 25 Euro Stundenlohn für die Teilnahme an einem antifaschistischen Protest: Was sich anhört wie eine wilde, rechte Verschwörungstheorie, ist anscheinend bitterer Ernst. Dies geht aus einem internen Organisationsschreiben eines Vereins namens „Antifa e.V.“ hervor. Darin wird über die Organisation von nicht weniger als 48 Bussen informiert, die zu den Protesten gegen Pegida und Legida am 9. Februar 2015 fahren – samt Vergütung für alle Mitfahrer. Auch Freibier wird versprochen und Vermummungsmaterial („Hassis“) zum Kauf oder Verleih angeboten.
Hantelbank

Benutzeravatar
Timotheus Tanax
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 679
Registriert: 13.02.2016, 22:53
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Status: Abschnur

Re: Verbot der "Anti"fa

Beitragvon Timotheus Tanax » 01.02.2017, 07:31

ich fordere hiermit ein Verbot der "Anti"fa. Jene linksextremen Aggressoren terrorisieren unter dem Deckmantel der Nächstenliebe ganze Städte mit ihren gewaltsamen Protesten.
Werter Herr Kaiser!

Ich bin voll und ganz Ihrer geschätzten Ansicht.

Es sollte jedoch das von Ihnen geforderte Verbot unbedingt auch auf den neuen atheistischen hundsviehbetreibenden Präsidenten unseres (noch) redlichen Nachbarlandes Österreich ausgedehnt werden, der ja laut eigenen Worten nichts dagegen hätte, die Alpenrepublik von einem christlichen Staat in ein islamistisches Kalifat umzuwandeln.

Die Forderung Herrn Kaisers unterstützend,
Tanax
"Wenn jemand beim Vieh liegt, der soll des Todes sterben, und das Vieh soll man erwürgen" - 3.Mose.20,15

Falk Krämer
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 137
Registriert: 10.01.2017, 19:37
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status: Abschnur

Re: Verbot der "Anti"fa

Beitragvon Falk Krämer » 02.02.2017, 05:22

Werte Gemeinde,
wie absurd die Anti-Fa-Bewegung agiert, sieht man ja schon daran, dass sich die Anhänger nicht einmal trauen,
ihr Gesicht in der Öffentlichkeit zu zeigen. Wo stehen da die Überzeugungen?

Dieses Mitglied hat sogar darauf bestanden, dass das Gesicht unkenntlich gemacht wird:

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2391
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal
Status: Abschnur

Re: Verbot der "Anti"fa

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 02.02.2017, 21:10

Werter Herr Tanax,
ich muss allerdings sagen, dass ich lieber in einem islamischen Kalifat als in einer linksgrünen, atheistischen Diktatur leben würde.

Hinzufügend,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
heisenberg
Verbannter Unhold
Verbannter Unhold
Beiträge: 124
Registriert: 19.10.2016, 22:57
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status: Abschnur

Re: Verbot der "Anti"fa

Beitragvon heisenberg » 02.02.2017, 21:46

Werte Herren,
bitte kaufen Sie sich über meinen Amazon reflink diese oder eine andre Bibel!

empfehlend,
Heisenberg

Frl. Heisenberg,
wir haben genug Bibeln und selbst wenn nicht, würden wir sie bestimmt nicht kaufen, damit Sie daran verdienen. Was sind Sie nur für ein Egoist?

Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 853
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal
Status: Abschnur

Re: Verbot der "Anti"fa

Beitragvon Elder Futhark » 25.03.2017, 22:10

Werter Herr Kaiser!
Sie geben an, gegen Faschismus und Fremdenhass vorzugehen, ohne zu merken, dass sie selbst hasserfüllt und Faschisten sind, da keine andere Meinung als die eigene akzeptiert wird.
Nicht jeder, der nur die eigene Meinung akzeptiert, ist ein Faschist. Der Faschismus ist eine nationalistische und ausschließlich rechtsradikale Bewegung.
Ansonsten kann ich mich Ihrer Forderung nur anschließen. Ich habe bereits mehrfach wegen Lärmbelästigung Anzeige gegen diese Chaotenorganisation erstattet. Leider wurden meine Anzeigen nicht weiter verfolgt.

Übrigens: An Ihrer Verschaltung sieht man, dass sogar die rechten Vollidioten nicht immer falsch liegen.

Ein Verbot fordernd
Elder Futhark
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2391
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal
Status: Abschnur

Re: Verbot der "Anti"fa

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 07.07.2017, 16:50

Werte Herren,
einmal mehr zeigt sich, warum ein Verbot dieser Terrororganisation dringend notwendig ist. In Hamburg, wo der zurzeit der G20-Gipfel stattfindet, an dem unter anderem auch Herr Trumpf und Herr Putin teilnehmen, sorgen linksfaschistische Aggressoren für Chaos und Zerstörung. Zahlreiche Autos wurden bereits angezündet, etliche Fenster eingeschlagen und mindestens 160 redliche Ordnungshüter verletzt. Schalten Sie hier für mehr Informationen.

Wenig überraschend hat sich auch der allseits verachtete DuRöhrer Elias Ständer (unred.: Elliott Tender) auf die Seite der Randalierer gestellt und schiebt stattdessen den Beamten die Schuld in die Schuhe, die dort draußen gerade ihre Gesundheit aufs Spiel setzen, um die Lage zu deeskalieren.

https://twitter.com/elliotttender/statu ... 9850257408
https://twitter.com/elliotttender/statu ... 3858265089
https://twitter.com/elliotttender/statu ... 2752031744
https://twitter.com/elliotttender/statu ... 4403437568
https://twitter.com/elliotttender/statu ... 2507541505


Fassungslos,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Herbert Dettmann
Außenkorrespondent und Brettbester
Außenkorrespondent und Brettbester
Beiträge: 1252
Registriert: 15.06.2017, 23:53
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Status: Abschnur

Re: Verbot der "Anti"fa

Beitragvon Herbert Dettmann » 07.07.2017, 17:33

Sehr geehrter Herr Kaiser!

Die Kommunisten wollen die Elbphilharmonie versperren, um die Teilnehmer des G20-Gipfels nicht zu dem Konzert, daß in der Elbphilharmonie stattfinden soll zu lassen.
Die knorke Wasserpolizei umringt zurzeit die Kommunisten auf der Elbe, die sich bereits der Elbphilharmonie mit 15 Booten genährt hatten.
Die linksfaschistischen Aggressoren haben bereits versucht, einige Staatsoberhäupte, die zurzeit am G20-Gipfel teilnehmen daran zu hindern, am G20-Gipfel teilzunehmen.

Sapperlot, all jene Aggressoren randalieren in Hamburg herum, weil jene Deutschland in den Kommunismus stürzen wollen.

Hier sind einige Bilder des Tumults:

Bild
Bild
Bild

Potzblitz, im unteren Bild sieht man, wie die Kommunisten die redlichen Schutzleute mit Flaschen bewerfen.
Hier sieht man, daß die Linkspartei verboten gehört.

Dettmann
»Wie in allen Gemeinden der Heiligen lasset eure Weiber schweigen in der Gemeinde; denn es soll ihnen nicht zugelassen werden, daß sie reden, sondern sie sollen untertan sein, wie auch das Gesetz sagt.«

k1 (1. Korinther 14,34)
k1

Die Bibeltreue Jugend auf Zwitscher: https://www.twitter.com/SteinerLazarus
Die Bibeltreue Jugend auf Sofortgramm: https://www.instagram.com/bibeltreuejugend/

Benutzeravatar
Andreas Höber
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 117
Registriert: 10.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status: Abschnur

Re: Verbot der "Anti"fa

Beitragvon Andreas Höber » 08.07.2017, 17:30

Liebe Gemeinde,

auch mir gehen diese verdammten Linksfaschisten langsam gehörig auf den Sack. Gestern sind ein paar von denen in meine Stammkneipe gekommen und haben dabei die Ausschreitungen in Hamburg gefeiert. Daraufhin habe ich einem von denen einen Barhocker über den Schädel gezogen und einem anderen einen Kopfhintern (unredl.: headbutt) verpasst. Anstatt sich für die Züchtigung zu bedanken, haben sie sich zu viert auf mich gestürzt und mit ihren Eisenkappenstiefeln auf mich eingetreten. Erst mit einem Warnschuss aus meinem Revolver konnte ich diesen Abschaum verjagen. Derzeit werde ich im Krankenhaus behandelt, da ich eine Gehirnerschütterung und eine Platzwunde davongetragen habe. Soviel zu diesen angeblich so friedlichen Linken.

Auf sein Bier wartend,
Andreas Höber


Zurück zu „Politisches“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss