Vollverschleierungsverbot in Österreich

(Politik, Geschichte, Erdkunde etc.)
Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Vollverschleierungsverbot in Österreich

Beitragvon Elder Futhark » 01.10.2017, 22:25

Werte Gemeinde!

Heute ist ein dunkler Tag für die Republik Österreich: Christen und Muslime werden fortan für die Ausübung ihrer Religion verfolgt werden. Wahrscheinlich ist das die erste Folge der Wahl eines Kommunisten zum Bundespräsidenten.

Jedoch gibt es Hoffnung: Ein löblicher Christ aus Algerien, Herr Rachid Nekkaz, hat angekündigt, sämtliche Strafzahlungen zu übernehmen, um auch weiterhin die freie Religionsausübung für Christen und Muslime zu gewährleisten.
Jener Unternehmer hat übrigens auch zur algerischen Präsidentschaftswahl 2014 kandidiert. Hoffen wir, dass der Herr, welcher nun in fünf europäischen Länder die freie Religionsausübung schützt, bei der nächsten Wahl 2019 neuerlich kandidiert und gewinnt!

Schalten Sie hier

Herrn Nekkaz ventilierend
Elder Futhark
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 985
Registriert: 09.07.2016, 01:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Status: Abschnur

Re: Vollverschleierungsverbot in Österreich

Beitragvon Gunnar Kirsch » 09.10.2017, 22:40

Wertes Fräulein Futhark,

soweit ich richtig informiert bin, hat Herr Nekkaz auch den diesjährigen Friedensnobelpreis gewonnen.

Erfreut
Gunnar Kirsch
Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

2. JOHANNES 10f

Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Re: Vollverschleierungsverbot in Österreich

Beitragvon Elder Futhark » 11.10.2017, 23:54

Werter Herr Kirsch!

Mir war dies nicht bekannt, aber eine kurze Recherche meinerseits bestätigte dies. Doch nach dieser Verleihung passierte etwas Unfassbares: Der knorke Freund aller guten Christen und Muslime wurde im unknorken Froschfresserland für sein Engagement für Frauenrechte wie etwa die Vollverschleierung zusammengeschlagen!

Schaltung

Die Lügenpresse schrieb hier jedoch wieder einmal etwas Falsches: Selbstverständlich wurde Herr Nekkaz nicht ins Krankenhaus eingeliefert, sondern erlitt in der Nähe zum HERRn den Schmerz.

Entsetzt eine Inhaftierung sämtlicher Verschleierungsverbotsbefürworter fordernd, da jenes christenfeindliche Pack eine tickende Zeitbombe ist und ein Großteil ebenjenes Packs aufgrund von Mörderspielkonsum jederzeit einen Amoklauf begehen könnte
Elder Futhark
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 985
Registriert: 09.07.2016, 01:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Status: Abschnur

Re: Vollverschleierungsverbot in Österreich

Beitragvon Gunnar Kirsch » 12.10.2017, 07:34

Wertes Fräulein Futhark,

vielen Dank für die Informationen. Ich las schon lange keine linguistischen Ausführungen von Ihnen. Widmen Sie sich noch der knorken Linguistik?

Fragend
Gunnar Kirsch
Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

2. JOHANNES 10f

Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Re: Vollverschleierungsverbot in Österreich

Beitragvon Elder Futhark » 14.10.2017, 12:02

Werter Herr Kirsch!

Selbstverständlich! Ich werde demnächst einen knorken Beitrag zur Geschichte der englischen Sprache publizieren, wenn Interesse besteht.

Antwortend
Elder Futhark
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 985
Registriert: 09.07.2016, 01:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Status: Abschnur

Re: Vollverschleierungsverbot in Österreich

Beitragvon Gunnar Kirsch » 14.10.2017, 12:10

Wertes Fräulein Futhark,

sehr gerne. Mich würde zudem interessieren, warum der Kleinbuchstabe a mal als um ein 180° gedrehtes e und mal ähnlich einem kleinen o mit Tangente an der rechten Seite dargestellt wird.

Ihr Gunnar Kirsch
Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

2. JOHANNES 10f


Zurück zu „Politisches“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss