Freiheit für Katalonien!

(Politik, Geschichte, Erdkunde etc.)
Benutzeravatar
OsnaLady
Häufiger Brettbesucher
Häufiger Brettbesucher
Beiträge: 45
Registriert: 01.10.2017, 02:54
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status: Abschnur

Freiheit für Katalonien!

Beitragvon OsnaLady » 01.10.2017, 03:26

Geschätzte Gemeinde!

Heute findet in Katalonien das Referendum über die Unabhängigkeit von Spanien statt. (Zumindest sollte es das. Vermutlich wird die spanische Regierung wieder einmal alle Hebel in Bewegung setzen, um den Katalanen ihr Recht auf Selbstbestimmung zu nehmen.)
Wir hören immer wieder von den demokratischen Gräueltaten der Türkei, dem Iran oder Russland. Wo aber bleibt die Berichterstattung über das nicht minder faschistoide Verhalten der spanischen Regierung? Wenn wir sehen wollen, wie eine Regierung die Demokratie und die Rechte von Minderheiten mit Füßen tritt, müssen wir nur gen Spanien blicken! Die spanische Regierung lässt Schulen von Soldaten abriegeln, damit die Katalanen dort nicht über ihre Unabhängigkeit abstimmen können. Sie sperren Unabhängigkeitsaktivisten ein, weil deren Überzeugungen ihnen ein Dorn im Auge sind. Wo, werte Gemeinde, unterscheidet sich dieses Vorgehen noch groß von Erdogan und Konsorten?
Die spanische Regierung muss für dieses Verhalten bestraft werden! Deutschland und die EU dürfen nicht länger zusehen, wie sich ein Mitgliedsstaat derlei Methoden bedient! Solidarität mit Katalonien!

Bild

Grüße aus Osnabrück
Ihre OsnaLady

Beitrag angepasst durch Herbert Dettmann
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor OsnaLady für den Beitrag (Insgesamt 4):
LX_Wyte (30.1.2017, 21:34) • Heisenberg
(30.1.2017, 04:12) • Christian Pfeiffer (30.1.2017, 16:02) • LeFloid (30.1.2017, 20:46)

Benutzeravatar
Herbert Dettmann
Außenkorrespondent und Brettbester
Außenkorrespondent und Brettbester
Beiträge: 1307
Registriert: 15.06.2017, 23:53
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Status: Abschnur

Re: Freiheit für Katalonien!

Beitragvon Herbert Dettmann » 01.10.2017, 14:49

Fräulein Osnabrück,

das Verhalten der redlichen Herren Erdogan und Putin ist mitnichten faschistisch. Die redlichen Herren Erdogan und Putin sind redliche, keusche Demokraten.
Nur unredliche Kommunisten bezeichnen das Verhalten der redlichen Herren Erdogan und Putin als faschistisch.

Belehrend

Herbert Joseph Dettmann
»Wie in allen Gemeinden der Heiligen lasset eure Weiber schweigen in der Gemeinde; denn es soll ihnen nicht zugelassen werden, daß sie reden, sondern sie sollen untertan sein, wie auch das Gesetz sagt.«

k1 (1. Korinther 14,34)
k1

Die Bibeltreue Jugend auf Zwitscher: https://www.twitter.com/SteinerLazarus
Die Bibeltreue Jugend auf Sofortgramm: https://www.instagram.com/bibeltreuejugend/

Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Re: Freiheit für Katalonien!

Beitragvon Elder Futhark » 01.10.2017, 15:59

Frau Osnabrück!

Sapperment, was haben Sie gegen Herrn Chamene’i und die Islamische Republik Iran? Sind Sie ein Opfer der Propaganda von VS-Imperialisten? Der Iran ist ein löblicher, friedlicher, demokratischer Staat, wie ich bereits hier dargelegt habe. Wir Christen können uns sehr viel von den knorken Schiiten abschauen! Dass Sie einen Staat, der zweifellos zu den fünf redlichsten Ländern der Erdscheibe zu zählen ist und durchaus mit Nordkorea in einem Atemzug genannt werden kann, als »faschistoid« bezeichnen, ist rassistische Hetze. Unterlassen Sie dies in Zukunft bitte!

Zum Thema: Katalonien ist bekanntlich eine Brutstätte des Kommunismus. Bereits in den 30er-Jahren übernahmen unlöbliche Anarchisten dort die Macht. Die Unabhängigkeit könnte das Christentum und den Kapitalismus gefährden. Man kann die regierende Partei zwar dafür kritisieren, dass sie sich vom Faschismus nicht ausreichend distanziert, aber hier handelt sie absolut richtig.

Gegen die Unabhängigkeit
Elder Futhark
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Anton Mahnke
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 38
Registriert: 01.10.2017, 16:19
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Abschnur

Re: Freiheit für Katalonien!

Beitragvon Anton Mahnke » 01.10.2017, 19:19

Fräulein Osnabrück,

würde das anarchistische Katalonien die Unabhängigkeit vom töften konservativen Spanien erreichen, wäre dies gegen den Willen des HERRn. Es bleibt zu hoffen, dass das katholische Spanien die Kommunisten bekehren kann und als christliches Land bestehen bleibt.

Für das redliche Spanien betend
Anton Mahnke
"Lasset die Kindlein zu mir kommen und wehret ihnen nicht, denn solcher ist das Reich Gottes." Matthäus 19,14

Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Re: Freiheit für Katalonien!

Beitragvon Elder Futhark » 01.10.2017, 21:01

Werter Herr Mahnke!

Teile der katholischen Kirche haben bekanntlich den Faschisten Franco unterstützt (obgleich der Großteil der katholischen Kirche sowohl gegen die Anarchisten als auch gegen die Faschisten gekämpft hat). Selbstverständlich will ich diese Leute nicht in Schutz nehmen, aber sie waren sicherlich nicht aus Überzeugung Unterstützer Francos, sondern wollten die Unterdrückung durch die verachtenswerte, christenfeindliche und den löblichen Kapitalismus abschaffen wollende katalanische Arbeiterschaft unter Führung der NAB (unredlich: »CNT«), welche zahlreiche Priester und Nonnen durch unlöbliche Volkstribunale exekutieren ließ, beenden.

Leider muss man aber sagen, dass Spanien bei weitem nicht mehr konservativ ist. Schauen Sie sich doch nur einmal die Wahlergebnisse an!
ErgebnisWahlSpanien.png
Das Ergebnis der letzten Parlamentswahl (Quelle: Schnellfuß). Die von einem unknorken Faschisten gegründete »Volkspartei« wurde stärkste Partei, gefolgt von zwei sozialistischen Parteien, einer offen antireligiösen Partei, einer Kommunistenpartei, einer Pseudochristenpartei und schließlich doch noch einer halbwegs christlich-konservativen Partei.
Spanien nicht für konservativ haltend
Elder Futhark
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Anton Mahnke
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 38
Registriert: 01.10.2017, 16:19
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Abschnur

Re: Freiheit für Katalonien!

Beitragvon Anton Mahnke » 01.10.2017, 21:16

Werte Frau Futhark,

es ist entsetzlich, was aus dem einst so konservativen Spanien geworden ist.

Den Verfall Spaniens bedauernd
Anton Mahnke
"Lasset die Kindlein zu mir kommen und wehret ihnen nicht, denn solcher ist das Reich Gottes." Matthäus 19,14

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2430
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Status: Abschnur

Re: Freiheit für Katalonien!

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 01.10.2017, 21:22

Werte Herren,
die Truppen des redlichen Herrn Rajoy kämpfen tapfer mit Gummigeschossen und Schlagstöcken gegen die katalanischen Aufständischen, um ein Abspalten jener randalierenden Vaterlandsverräter doch noch zu verhindern. Auf dass diese Dummköpfe die wahren Werte der Demokratie kennen- und zu schätzen lernen!

Gen Südwesten blickend,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Josef Gruber
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 440
Registriert: 19.07.2015, 23:42
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Status: Abschnur

Re: Freiheit für Katalonien!

Beitragvon Josef Gruber » 01.10.2017, 21:30

Wertes Fräulein Osnadame,

in der spanischen Verfassung ist festgelegt, dass das Land nicht geteilt werden kann. Es wurde juristisch überprüft, ob eine Abstimmung über eine Spaltung des Landes ebenfalls illegal sei, was bestätigt wurde. Die Katalanen ignorierten aber offensichtlich das spanische Gesetz und wollten sich darüber hinwegsetzen. Sie besetzten öffentliche Gebäude, um ihren widerlichen Verbrechen nachzugehen. Als die Polizei reagierte und die Utensilien der Verbrecher an sich nahm, wobei sie leider kaum Verhaftungen durchführte, bildeten sich bedrohliche Menschenmengen, die gegen die Polizei und den Staat wetterten und die Verbrecher bejubelten. Die Polizisten blieben jedoch ruhig und feuerten nur ein paar Gummigeschosse auf die tobende Menge, obwohl sie sicherlich um ihr Leben fürchten mussten. Welch vorbildliches Handeln! Das Vorgehen war schließlich auch erfolgreich. Kaum ein gerechter Gesetzeshüter wurde verletzt.

Die Deeskalationsmethoden der Nationalpolizei bewundernd,
J. Gruber

Benutzeravatar
OsnaLady
Häufiger Brettbesucher
Häufiger Brettbesucher
Beiträge: 45
Registriert: 01.10.2017, 02:54
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status: Abschnur

Re: Freiheit für Katalonien!

Beitragvon OsnaLady » 01.10.2017, 21:30

Geschätzte Gemeinde!
Aber schon bei der Öffnung der Wahllokale um neun Uhr griffen die von Madrid entsandte paramilitärische Guardia Civil und die Nationalpolizei teilweise sehr hart durch. Die Sicherheitskräfte gingen gegen die Bevölkerung vor:

Die Beamten versuchten, Wähler energisch am Zugang zu den Urnen zu hindern.
Sie stürmten ein Wahllokal in dem Ort Sant Julià de Ramis (Provinz Girona), in dem der katalanische Regierungschef Puigdemont ursprünglich wählen wollte.
Dutzende Wahllokale wurden durch die Sicherheitskräfte geschlossen.
Beamte schlugen und traten auf Bürger ein, die sich friedlich vor den Wahllokalen versammelt hatten.
Auf Fotos und Videos war zu sehen, dass die Polizei zum Teil auch Gummigeschosse einsetzte.
Über Barcelona kreisten Hubschrauber.
Jetzt erst recht! Freiheit für Katalonien! Das Verhalten der spanischen Regierung darf von den restlichen EU-Mitgliedsstaaten nicht ignoriert werden.

Grüße aus Osnabrück
OsnaLady
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor OsnaLady für den Beitrag (Insgesamt 4):
LX_Wyte (30.1.2017, 21:34) • Heisenberg
(30.1.2017, 04:12) • Christian Pfeiffer (30.1.2017, 16:02) • LeFloid (30.1.2017, 20:46)

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2430
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Status: Abschnur

Re: Freiheit für Katalonien!

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 01.10.2017, 21:36

Weib Lade,
das Verhalten der spanischen Regierung darf von den restlichen EU-Mitgliedsstaaten nicht ignoriert werden.
ausnahmsweise haben Sie recht. Die restlichen Mitgliedsstaaten sollten ihre Truppen nach Katalonien entsenden, um dem Spuk endlich ein Ende zu bereiten!

Zustimmend,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/


Zurück zu „Politisches“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss