Verfall der Kirchen

(theologische und philosophische Fragen)
Sündiges Weib
Brettbesucher
Brettbesucher
Beiträge: 31
Registriert: 05.07.2017, 17:25
Status: Abschnur

Verfall der Kirchen

Beitragvon Sündiges Weib » 28.08.2017, 11:40

Grüß Gott,

am Wochenende musste ich eine Erfahrung machen die mich noch immer zutiefst erschüttert. Es fand ein gemeinsamer Offener-Himmel Gottesdienst der katholischen und evangelischen Kirche statt. Die Evangelischen nannten diesen aber Freiluft- (unredlich: "Open-Air") Gottesdienst. Das versteht doch kein Mensch.

Jedenfalls besuchte ich als fromme Christin natürlich auch diesen offenen Himmel Gottesdienst.

Warnung: Diese Textstelle enthält nicht jugendfreie Inhalte. Sie schalten auf eigene Gefahr!
Verborgen
Als erstes fielen mir dann ein paar junge Mädchen, höchstens 14 Jahre, auf, deren kurze Hosen kaum bis über die Pobacken reichten. Auch diese nahmen am Gottesdienst teil. Von anderen Teilnehmern erfuhr ich dann, dass es sich um die Konfirmanden der evangelischen Gemeinde handelte! Der evangelische Pfarrer unternahm jedoch rein gar nichts! Im Gegenteil, beim anschließenden Kuchenbuffet unterhielt er sich noch mit den jungen Damen so als wäre nichts gewesen.

Die Krönung kam aber erst noch. Der evangelische Pfarrer wurde von einer schwangeren Rothaarigen mit äußerst tiefen Ausschnitt begleitet. Ich erfuhr dann, dass diese Frau seine Freundin sei! Ja meine Herren, Sie haben richtig gelesen, Freundin, nicht Ehefrau. Wie kann sich ein Geistlicher nur auf solch ein Weib einlassen? Uneheliche Kinder! Das ist doch wohl die Höhe.
Ich weiß noch immer nicht wie ich dies Erlebnis je verarbeiten soll..

Ihre Alexandra

Angepasst durch Herbert Dettmann

Benutzeravatar
Wilhelm zu Reckendorf
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 376
Registriert: 21.06.2015, 22:14
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Status: Abschnur

Re: Verfall der Kirchen

Beitragvon Wilhelm zu Reckendorf » 30.08.2017, 00:06

Fräulein Weib,
diese Handlung mag (hoffentlich) ein evangelischer Einzelfall gewesen sein, tatsächlich ist aber vor allem der tatsächliche Verfall der Kirchengebäude ein großes Problem der heutigen Zeit.
Kirchen verkommen zusehens, werden beschmutzt und entweiht (auch durch unflätiges Benehmen oder widerliche Handlungen (wie in Ihrem Text beschrieben)).
Es hilft nur eins:
Bild

Spendend,
Wilhelm zu Reckendorf
Du aber rede, wie sich's ziemt nach der heilsamen Lehre:
den alten Weibern desgleichen, daß sie sich halten wie den Heiligen ziemt, nicht Lästerinnen seien, nicht Weinsäuferinnen, gute Lehrerinnen; daß sie die jungen Weiber lehren züchtig sein, ihre Männer lieben, Kinder lieben, sittig sein, keusch, häuslich, gütig, ihren Männern untertan, auf daß nicht das Wort Gottes verlästert werde.

k1 Titus 2 k1

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 985
Registriert: 09.07.2016, 01:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Status: Abschnur

Re: Verfall der Kirchen

Beitragvon Gunnar Kirsch » 17.10.2017, 08:28

Wertes Fräulein Alexandra,

der Teufel steckt überall und sucht uns zu verführen. Könnten Sie mit per privater Nachricht die Daten Ihrer Gemeinde senden? Ich werde mich dem Problem annehmen.

Ihr Gunnar Kirsch
Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

2. JOHANNES 10f


Zurück zu „Religion“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss