Weshalb hassen Atheisten Kinder?

(theologische und philosophische Fragen)
Benutzeravatar
Heinrich Hantelbank
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 670
Registriert: 22.06.2015, 20:19
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Status: Abschnur

Weshalb hassen Atheisten Kinder?

Beitragvon Heinrich Hantelbank » 21.07.2017, 21:47

Werte Gemeinde,
die neue Weltordnung zeigt uns auf:
Kinder spielen in unserer Gesellschaft nur noch eine untergeordnete Rolle.

Es gibt praktisch gesehen keinerlei Schulbildung mehr, keine fachgerechte Betreuung in den Kitas.
Und Eltern, die ihren Nachwuchs nur als ein besseres Haustier ansehen, prahlen lieber mit
ihren neuen Handies und neuen Autos, während sie ihre Kinder in ihre Einzelzimmer einsperren
und zu asozialen Geschöpfen verkommen lassen.

Wie Kinderfeindlich diese Gesellschaft ist sehen Sie daran, wie mit Leuten umgegangen wird,
die sich um Kinder kümmern: Mindestlohn und geächtet in der Gesellschaft.
"Mit Kindern kann jeder spielen."(Ursula von der Leyen, Familienministerin)
Es heisst nicht umsonst: Das Auto ist des Deutschen liebstes Kind.

Was sind das für Menschen, die ihre eigenen lächerlichen Interessen über die des Wohles
ihrer Kinder stellen? Jede fünfte Ehe mit Kindern wird in Deutschland geschieden, aber jeder
Big-Mac aufgefressen, denn den kann man ja nicht so einfach wegwerfen wie ein Kind.
Der hat ja genauso viel gekostet wie der Stundenlohn einer Kinderbetreuerin in der Kita.
Und der schlägt den deutschen Eltern schon auf den Magen.

Gibt es für diese Menschen keinerlei Wertegefüge mehr? Nur noch Egoismus auf Kosten anderer?

Warum sind Atheisten so?

Hantelbank

Rechtschreibfehler ausgebessert durch Herbert Dettmann

Benutzeravatar
Herbert Dettmann
Außenkorrespondent und Brettbester
Außenkorrespondent und Brettbester
Beiträge: 1251
Registriert: 15.06.2017, 23:53
Hat sich bedankt: 205 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Status: Abschnur

Re: Weshalb hassen Atheisten Kinder?

Beitragvon Herbert Dettmann » 21.07.2017, 22:44

Herr Hantelbank!

Ausnahmsweise muss ich Ihnen Recht geben.
Tatsächlich gibt es leider viele atheistische Eltern, welche lieber mit satanistischen Schlautelephonen angeben und mit jenen hantieren, anstatt deren Kinder zur Adoption frei zu geben, sodass redliche Eltern die Erziehung übernehmen.

Wie jeder redliche Christ weiß, sind Atheisten schlechte Eltern. Deshalb muss ein Gesetz her, welches besagt, dass alle Kindern von Atheisten in die Hände von christlichen Eltern kommen.
Die ARA wird dies umsetzen.
Und genau hier kommen Parteiprogramme aller anderen Parteien ins Spiel: Leider lehnen genannte alle anderen deutschen Parteien ab. Deshalb kann nur eine Regierung unter Herrn Asfaloths genannte Forderung umsetzen.

Zu Ihrer Frage: Atheisten sind Rabeneltern. Jene sind egoistisch und schamlos. Dann kommt noch Homoperversion, Sodomiterei, Völlerei, das "Spielen" von Mörderspielen etc. hinzu.
Wie sagt man ja: "Eltern sollen mit gutem Beispiel voran gehen."
Diese Aussage ist vollkommen richtig. Kinder schauen sich vieles ab. Jene machen im schlimmsten Fall das sündige Treiben der Eltern nach. Deshalb soll man Kinder redlich erziehen.

Was passiert eigentlich, wenn ein unredlicher DuRöhrer oder eine unredliche DuRöhrerin wie Dagmara Stechinsekt (unredl.: Dagi Bee) Kinder bekommt? Ganz einfach: Jene werden genauso unredlich wie die Mutter. :|

Und genau an dem, was ich gerade beschrieben habe, sieht man, weshalb es wichtig ist, dass nur redliche Eltern die Erziehung von Kindern übernehmen.
Wenn in Zukunft so ein Gesetz in Kraft tritt, wird die Zahl von Amokläufen und Terroranschlägen drastisch sinken. :+:

Redlichst,

Ihr Herbert Dettmann, der Außenkorrespondent
»Wie in allen Gemeinden der Heiligen lasset eure Weiber schweigen in der Gemeinde; denn es soll ihnen nicht zugelassen werden, daß sie reden, sondern sie sollen untertan sein, wie auch das Gesetz sagt.«

k1 (1. Korinther 14,34)
k1

Die Bibeltreue Jugend auf Zwitscher: https://www.twitter.com/SteinerLazarus
Die Bibeltreue Jugend auf Sofortgramm: https://www.instagram.com/bibeltreuejugend/

Benutzeravatar
Schnake
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 412
Registriert: 08.07.2016, 18:40
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status: Abschnur

Re: Weshalb hassen Atheisten Kinder?

Beitragvon Schnake » 22.07.2017, 01:52

Liebe Gemeinde,
tatsächlich ist es so, dass Eltern heutzutage von den Kindern erzogen werden.
Ich mache gerade ein Praktikum in einer Firma und da macht der Sohn eines Mitarbeiters auch sein Praktikum.
Eigentlich finde ich den Herrn Hantelbank unmöglich, aber er hat doch oft recht.
Der Sohn macht seinen Vater vor der gesammten Belegschaft lächerlich und dieser freut sich noch darüber.
Und dann immer die tolle Ausrede von dem Vater.
"Wir sind eher Freunde, als Vater und Sohn."

Das finde ich schon bedenklich, wenn ein Erwachsener sich dem Kind unterwirft.

Liebe Grüße,
Lucky

Sabine K.
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 134
Registriert: 22.04.2017, 13:47
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Abschnur

Re: Weshalb hassen Atheisten Kinder?

Beitragvon Sabine K. » 19.09.2017, 22:04

Hallo Lucky,
aber auch Kinder haben Rechte! Und sooo dramatisch ist es ja auch nicht, wenn sich Vater und Sohn mit Vornamen ansprechen.
Ein guter Freund kann manchmal einen besseren Einfluss auf Kinder haben als nur "Erziehungsberechtigte".

Sabine

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2391
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 208 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal
Status: Abschnur

Re: Weshalb hassen Atheisten Kinder?

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 21.09.2017, 18:01

Werte Herren,
Kinder brauchen Disziplin, Zucht, Struktur und Konsequenz. Ein Großteil der heutigen Eltern hat leider nie die Bibel gelesen und weiß demzufolge natürlich nicht, wie man sein Balg ordentlich zu erziehen hat. Züchtigung und Hausarrest werden als Gewalt bzw Freiheitsberaubung abgestempelt, jede Zurechtweisung wird als Beleidigung tituliert und jede Aufforderung an das Kind, bei anfallender Arbeit mitzuhelfen, wird als Sklaverei verschmäht. Die Eltern von heutzutage sind leider vollkommen verweichlicht und lassen jedwede Autorität gegenüber ihrem Nachwuchs vermissen, wessenthalben es kein Wunder ist, dass dieser nicht lernt, dass es Grenzen gibt. Ohne Grenzen denken Jugendliche, dass sie sich alles erlauben können, die Folge ist eine explodierende Kriminalitätsrate bei besagter Generation.
"Wer die Rute spart, hasst seinen Sohn, wer ihn liebt, nimmt ihn früh in Zucht." - Sprüche 13,24
"Züchtige deinen Sohn, so wird er dir Verdruss ersparen und deinem Herzen Freude machen." - Sprüche 29,17
"Ein ungebändigtes Pferd wird störrisch, ein zügelloser Sohn wird unberechenbar." - Jesus Sirach 30,8
Würden sich mehr Leute an diese Zitate halten, sähe die Zukunft rosiger aus.

Liebevoll sein Weib verdreschend,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Sabine K.
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 134
Registriert: 22.04.2017, 13:47
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Abschnur

Re: Weshalb hassen Atheisten Kinder?

Beitragvon Sabine K. » 27.09.2017, 23:18

Herr Kaiser,
das stimmt so nicht. Meine Eltern sind auch Atheisten und haben nie die Hand oder das Wort gegen mich erhoben.
Trotzdem bin immer eine gute Schülerin gewesen und immer hilfsbereit gegenüber anderen Menschen, meistens jedenfalls.

Sabine K.

Benutzeravatar
Herbert Dettmann
Außenkorrespondent und Brettbester
Außenkorrespondent und Brettbester
Beiträge: 1251
Registriert: 15.06.2017, 23:53
Hat sich bedankt: 205 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Status: Abschnur

Re: Weshalb hassen Atheisten Kinder?

Beitragvon Herbert Dettmann » 27.09.2017, 23:25

Fräulein Kraft!
Herr Kaiser,
das stimmt so nicht. Meine Eltern sind auch Atheisten und haben nie die Hand oder das Wort gegen mich erhoben
Hierzu kann man in der Bibel folgendes lesen:

Wer die Gute spart, hasst seinen Sohn, wer ihn liebt, nimmt ihn früh in Zucht.

(Sprüche 13,24)


Es zitiert aus der Heiligen Schrift,
Herbert Dettmann
»Wie in allen Gemeinden der Heiligen lasset eure Weiber schweigen in der Gemeinde; denn es soll ihnen nicht zugelassen werden, daß sie reden, sondern sie sollen untertan sein, wie auch das Gesetz sagt.«

k1 (1. Korinther 14,34)
k1

Die Bibeltreue Jugend auf Zwitscher: https://www.twitter.com/SteinerLazarus
Die Bibeltreue Jugend auf Sofortgramm: https://www.instagram.com/bibeltreuejugend/

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2391
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 208 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal
Status: Abschnur

Re: Weshalb hassen Atheisten Kinder?

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 30.09.2017, 21:17

Frl. Sabine,
gerade weil Ihre Eltern dumme Atheisten sind, haben sie Sie nie gezüchtigt. In der Sonderschule gut zu sein, ist noch lange keine Leistung, gell.

Hinweisend,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/


Zurück zu „Religion“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss