Warum kein X?

(Deutsch, Englisch, Latein, Griechisch, Hebräisch etc.)
Benutzeravatar
LX Wyte
Verbannter Unhold
Verbannter Unhold
Beiträge: 93
Registriert: 19.10.2016, 22:20
Status: Abschnur

Warum kein X?

Beitragvon LX Wyte » 14.03.2017, 20:34

Werte Gemeinde,
des öfteren ist mir aufgefallen, dass der Buchstabe "X" bei euch nie verwendet wird. So wird statt "Homosexualität" "Homosechsualität" geschrieben. Warum wird der Buchstabe "X" nicht benutzt? Das normale Alphabet hat 26 Buchstaben.

Fragend,
LX Wyte

Benutzeravatar
heisenberg
Verbannter Unhold
Verbannter Unhold
Beiträge: 124
Registriert: 19.10.2016, 22:57
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status: Abschnur

Re: Warum kein X?

Beitragvon heisenberg » 14.03.2017, 20:42

Fräulein Witwe,
Beispielsweise wird das Wort "Hexe" mit X geschrieben. Wört die mit Unzucht zu tun haben, werden mit "chs" geschrieben.

Antwortend,
Heisenberg

Falk Krämer
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 153
Registriert: 10.01.2017, 19:37
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status: Abschnur

Re: Warum kein X?

Beitragvon Falk Krämer » 15.03.2017, 01:48

Wertes Forum,
angesichts der Unredlichkeit des Buchstaben X wundert es mich ohnehin, warum dieser noch
zum Alphabet gehört.

Falk Krämer

Benutzeravatar
Die schöne Pilotin
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 401
Registriert: 16.10.2015, 01:14
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status: Abschnur

Re: Warum kein X?

Beitragvon Die schöne Pilotin » 15.03.2017, 05:01

Herr Wyte.
Ich gehe einfach mal davon aus, dass der Buchstabe X im Internet immer irgendwas mit Pornografie zu tun hat.
Aus Sicht der Redlichen würde es also Sinn machen, diesen Buchstaben abzuschaffen.

Grüße aus FL 310,
Ulli

Manuel Zuchtmann
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 209
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Status: Abschnur

Re: Warum kein X?

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 15.03.2017, 23:26

Werte Gemeinde

Der Buchstabe X wird in der Algebra, welche eine redliche mathematische Theorie ist, häufig verwendet.
Er ist also keineswegs unredlich, auch wenn er teilweise in unredlichen Wörtern Verwendung findet. Das gilt aber
für die andern Buchstaben auch.

eine Lanze brechend,
Manuel Zuchtmann

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 985
Registriert: 09.07.2016, 01:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Status: Abschnur

Re: Warum kein X?

Beitragvon Gunnar Kirsch » 16.03.2017, 00:08

Herr Zuchtmann,

was soll an der Algebra redlich sein? Sind Sie ein Nazi oder wieso finden Sie die Gleichschaltung gut?

Fragend

Gunnar Kirsch
Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

2. JOHANNES 10f

Falk Krämer
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 153
Registriert: 10.01.2017, 19:37
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status: Abschnur

Re: Warum kein X?

Beitragvon Falk Krämer » 16.03.2017, 04:07

Wertes Forum,
aus Sicht der Redlichkeit sollte der Buchstabe X schon in Augenschein genommen werden.
Nicht nur Sechsseiten beinhalten diesen Buchstaben, sondern auch andere unredliche Medien.
X-Faktor, Akte X, X-Box, XY-ungelöst. Alles unredliche Medien.
Selbst Weihnachten wird mittlerweile als "X-mas" bezeichnet, ein Frevel sondergleichen!

Auch negativ geartete Gespräche sind mit dem Buchstaben X gespickt:
"Ich habe Dir schon X mal erklärt!....", "Zum X-ten mal...!"...

Je öfter ich darüber nachdenke, desto abstoßender finde ich diesen Buchstaben.

Falk Krämer

Manuel Zuchtmann
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 209
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Status: Abschnur

Re: Warum kein X?

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 16.03.2017, 11:24

Herr Kirsch

Ich muss schon sehr bitten! Selbstverständlich ist die Algebra eine redliche Theorie und hat mit Gleichschaltung rein gar nichts zu tun.
Wie kommen Sie überhaupt darauf?
An anderer Stelle habe ich dargelegt, dass die Analytische Geometrie und die Differentialrechnung, wenn man sie richtig betreibt,
redliche Theorien sind. Beide verwenden aber fortwährend Algebra! Wäre also die Algebra unredlich, müssten es die erwähnten
Theorien auch sein.

zurechtrückend,
Manuel Zuchtmann

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 985
Registriert: 09.07.2016, 01:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Status: Abschnur

Re: Warum kein X?

Beitragvon Gunnar Kirsch » 16.03.2017, 12:09

Herr Zuchtmann,

offensichtlich geht es bei der Algebra um Gleichmacherei. Dies ist, es betrübt mich, dass ich dies überhaupt erklären muss, ein Verstoß gegen die Gebote des HERRn. Als Schulbeispiel kann hier die widerwärtige Gleichschaltung in der Nazidiktatur genannt werden. Auch heute begegnet man ekelhafter Gleichmacherei. Weiber seien gleich dem Menschen, Homos seien normal.

Rechtfertigen Sie sich!

Erobst

Gunnar Kirsch
Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

2. JOHANNES 10f

Manuel Zuchtmann
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 209
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Status: Abschnur

Re: Warum kein X?

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 16.03.2017, 17:52

Herr Kirsch

Es geht bei der Algebra nicht um Gleichmacherei, wie Sie sie verstehen. Im Gegenteil, bei algebraischen Berechnungen wird streng zwischen
verschiedenen Grössen unterschieden. Manche können gleich sein, die meisten sind es nicht.
Informieren Sie sich, bevor Sie solche unsäglichen Behauptungen in die Welt setzen!

seinerseits sehr verärgert,
Manuel Zuchtmann


Zurück zu „Sprachen“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss