Korrekte Leerzeichensetzung

(Deutsch, Englisch, Latein, Griechisch, Hebräisch etc.)
Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Korrekte Leerzeichensetzung

Beitragvon Elder Futhark » 14.10.2016, 01:40

Werte Gemeinde ,

da viele Leute an scheinend keine Ahnung hiervon haben ,werde ich diesen Leuten hier mit die korrekte Leer Zeichen Setzung bei bringen .

Wie Sie soeben sahen, ist inkorrekte Leerzeichensetzung nicht nur ein Verstoß gegen die Rechtschreibregeln. Das Sehen selbiger ist mit furchtbaren Schmerzen gleichzusetzen. Deswegen möchte ich der Volksverdummung entgegenwirken, indem ich den Lesern dieses Beitrages die Regeln erläutere. Ich möchte anmerken, dass es hier nur um die Grundlagen geht. Die in der Rechtschreibung bewanderteren Leute werden es viel genauer wissen. Allerdings darf man von Kretins, welche nicht einmal ansatzweise die korrekte Leerzeichensetzung beherrschen, nicht sonderlich viel erwarten.

Ums klarzustellen, möchte ich vor der Erläuterung noch folgende Worte an Sie richten: Mir geht es nicht um kleine Fehler, die jedem aktiven Schreiber passieren können, sondern um Rechtschreibkriminelle.

1. Deppenleerzeichen
Als »Deppenleerzeichen« bezeichnet man die Trennung von Zusammensetzungen durch Leer Zeichen – hier sahen Sie bereits das erste Beispiel.
Es ist eigentlich ganz einfach.

1. Zusammengesetzte Nomen (Komposita) schreibt man normalerweise zusammen.
Ich habe im Deutschunterricht nicht aufgepasst.
Falls der Schreiber das Kompositum für schlecht lesbar hält, kann er es auch mit Bindestrich schreiben. Dann wird der Bestandteil nach dem Bindestrich allerdings großgeschrieben.
Ich habe im Deutsch-Unterricht nicht aufgepasst.
Falls ein Eigenname Bestandteil des Kompositums ist, ist selbiges mit Bindestrich zu schreiben.
Das Neusiedler-See-Gebiet liegt in Burgenland.
Ist der Name allerdings verblasst, schreibt man normalerweise zusammen.
Dieselmotoren werden schon bald nicht mehr zugelassen.
Seltener: Diesel-Motoren werden schon bald nicht mehr zugelassen.

2. Verben mit trennbaren Präfixen werden nur in infiniten Formen zusammengeschrieben.
Das ist weggefallen.
ABER: Weg fällt das.
Falls der erste Bestandteil nicht ohne das Verb verwendet werden kann (oder fast ausschließlich mit dem Verb gebraucht wird), wird stets zusammengeschrieben.
Alles wurde zunichtegemacht.
Falls ein einzelner Bestandteil durch Leerzeichen getrennt werden kann, gilt die Getrenntschreibung.
Das wird niemals infrage kommen. => Man schreibt »infrage kommen«, da man auch »in Frage kommen« schreiben könnte.
Ist der erste Bestandteil ein Nomen, gilt die Getrenntschreibung, wenn das Nomen in Verbindung mit dem Verb keine eigene Bedeutung entwickelt.
Ich will Auto fahren.
ABER: Ich will eislaufen.
Mit Adjektiven und Verben kann man sichs aussuchen, solange der erste Bestandteil ein einfaches Adjektiv im Positiv und der zweite Bestandteil ein transitives Verb ist. In anderen Fällen gilt die Getrenntschreibung. Bei einer ganz neuen Bedeutung wird allerdings auch hier zusammengeschrieben.
Schädlinge werden die Felder kahlfressen/kahl fressen.
Sie will es lauwarm machen.
Bei Verbindungen mit dem Verb »sein« gilt stets die Getrenntschreibung – in der nominalisierten Form aber nicht!
Weiters ist bei Verbindungen mit den Verben »bleiben« und »lassen« beides zulässig.
Ich will da sein. ABER: Mein Dasein hat einen Sinn.
Ich werde es bleibenlassen/bleiben lassen.

3. Zusammengesetzte Adjektive – damit meine ich, dass das erste Adjektiv das zweite modifiziert – schreibt man normalerweise zusammen.
Sie sind ein halbintelligenter Volltrottel.
Bei zusammengesetzten Adjektiven mit dem Negativadverb »nicht« als Bestandteil ist ebenfalls beides zulässig.
Nichtdeutsche Menschen/Nicht deutsche Menschen haben dieselben Rechte wie deutsche.

2. Plenks und Klemps
Plenken ist Internetz-Vernakularsprache und bezeichnet das inkorrekte Setzen eines Leerzeichens vor einem Satzzeichen. Klempen bezeichnet hingegen das inkorrekte Weglassen eines Leerzeichens nach einem Satzzeichen.

Vor Punkt, Komma, Rufzeichen, Fragezeichen und Kolon steht im Deutschen kein Leerzeichen, nach diesen Satzzeichen aber schon!
Mir gehts gut.
Gehts Ihnen gut?
Ja, mir gehts gut!
Sie sagt: »Ihnen gehts gut, nehme ich an
Satzzeichen, welche mitten in einem Wort stehen, werden überhaupt nicht von Leerzeichen umgeben.
Mir gehts gut.

3. Fehlende Leerzeichen
Der Gedankenstrich und die Ellipse werden auf beiden Seiten von Leerzeichen umgeben.
»Es ist wirklich erschütternd ... Wir werden Sie kontaktieren, wenn das Problem gelöst ist.«, schrieben sie.
Wenn die Ellipse aber nur für die Auslassung einiger Buchstaben steht, wird sie nicht von Leerzeichen umgeben.

Vor Maßeinheiten muss normalerweise ein Leerzeichen stehen.
17 % der Befragten beantworteten die Frage mit »Ja.«

Außerdem ist auch bei Abkürzungen ein Leerzeichen notwendig.

Plenks und Deppenleerzeichen verabscheuend
Shion Sonozaki
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2448
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 232 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal
Status: Abschnur

Re: Korrekte Leerzeichensetzung

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 14.10.2016, 01:49

Frl. Sonozaki,
es ist zwar schön, dass Sie sich so sehr für die richtige Nutzung der deutschen Sprache einsetzen, jedoch würde ein einziger Faden für Ihr Anliegen reichen.

Hinweisend,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Re: Korrekte Leerzeichensetzung

Beitragvon Elder Futhark » 14.10.2016, 02:06

Werter Herr Kaiser!

Ich entschied mich für das Eröffnen eines neuen Fadens, da die Leerzeichensetzung nicht wirklich zum Thema »Der Apostroph« passt.
Natürlich wäre ein einziger Faden besser gewesen, jedoch dachte ich nicht daran, eventualiter noch andere derartige Beiträge schreiben zu wollen, als ich den Faden »Der Apostroph« eröffnete.

Mit freundlichen Grüßen
Shion Sonozaki
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 985
Registriert: 09.07.2016, 01:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Status: Abschnur

Re: Korrekte Leerzeichensetzung

Beitragvon Gunnar Kirsch » 14.10.2016, 08:08

Herr Sonozaki,

ein Weib könnte einen Beitrag wie Ihren nicht verfassen. Wieso also geben Sie sich als Weib aus? Sind Sie ein dreckiger Lügner oder ein widerwärtiger Transsechsueller?

Eine ehrliche Antwort fordernd

Gunnar Kirsch
Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

2. JOHANNES 10f

Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Re: Korrekte Leerzeichensetzung

Beitragvon Elder Futhark » 14.10.2016, 12:40

Werter Herr Kirsch!

Nein, ich bin nicht dem maskulinen Sexus angehörig.
Wieso sollte ich wegen meines femininen Sexus die Rechtschreibregeln nicht beherrschen?

Konfus
Shion Sonozaki
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Status: Abschnur

Re: Korrekte Leerzeichensetzung

Beitragvon Lazarus Steiner » 14.10.2016, 14:52

Werter Herr Kirsch,
möglich (aber sehr selten) wäre auch ein hervorragender Vormund des Fräuleins, der es in derartigen Angelegenheiten unterrichtet hat.
Ein Weib, das selbige Lehrstunden allerdings auch tatsächlich verinnerlicht und die Informationen nutzt, ist nachgerade selten, aber nicht unmöglich.
Vermutend,
Herr Steiner

Wertes Fräulein Sonozaki,
wahrlich ein sehr nützlicher Artikel. Auf diesem Plauderbrett mitlesende Gören sollten sich ein Beispiel an Ihnen nehmen!
Anerkennend nickend,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Andreas Höber
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 117
Registriert: 10.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status: Abschnur

Re: Korrekte Leerzeichensetzung

Beitragvon Andreas Höber » 14.10.2016, 17:46

Liebe Frau Sonozaki,

gibt es nicht größere Probleme auf dieser Welt?

Kopfschüttelnd ein Bier trinkend,
Andreas Höber

Benutzeravatar
Maximilian Quinn
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 1148
Registriert: 11.06.2015, 21:29
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Status: Abschnur

Re: Korrekte Leerzeichensetzung

Beitragvon Maximilian Quinn » 14.10.2016, 21:35

Depp Höber,

das sagt gerade die Person, die dem Staat auf der Geldbörse sitzt. Suchen Sie sich eine keusche Arbeit. Erst dann dürfen Sie den Kopf schütteln.

Einen Job als Minenarbeiter vorschlagend,
Maximilian Quinn
Verurteilt uns nicht, wenn wir Fehler machen, denn nur der HERR ist fehlerfrei.

Hier kann man sich das Heimrechnerspiel "Ein Tag im Leben von Ludwig" saugen: http://spiele.bibeltreue-jugend.net/rrs/RRS.exe

Hier gehts zur Diskussion über das Spiel: viewtopic.php?f=20&t=421

Ich mache auch Filme für unseren DuRöhre Kanal: https://www.youtube.com/channel/UC5JOOo ... iJgfSoUcuQ

Benutzeravatar
Vogel der Nacht
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 125
Registriert: 24.08.2016, 20:34
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status: Abschnur

Re: Korrekte Leerzeichensetzung

Beitragvon Vogel der Nacht » 16.10.2016, 02:46

Fräulein Sonozaki,
wieder einmal lese ich Ihre Zeilen voller Bewunderung.

"Verben mit trennbaren Präfixen werden nur in infiniten Formen zusammengeschrieben."
Das kann man wohl sagen! Da hast Du vollkommen Recht!

"Ich will eislaufen."
Schreib´mir mal eine PN. Ich würde auch mal wieder gerne eislaufen gehen. Aber alleine macht es
einfach keinen Spaß. :(

"Der Gedankenstrich und die Ellipse werden auf beiden Seiten von Leerzeichen umgeben."
Das stimmt!

"Zusammengesetzte Nomen (Komposita) schreibt man normalerweise zusammen."
Auch ich würde lieber etwas mit einer Freundin zusammen schreiben.
Habe aber keine. :/

Melde Dich doch mal bei mir. Wie es aussieht, haben wir beide doch ähnliche Interessen.

Dein "Vogel der Nacht",
Jens

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Status: Abschnur

Re: Korrekte Leerzeichensetzung

Beitragvon Lazarus Steiner » 16.10.2016, 12:11

Bub Vogel,
befolgen Sie die Brettregeln. Hiermit erhalten Sie eine Verwarnung, bei der nächsten Respektlosigkeit werden Sie des Brettes temporär verwiesen.
Sie auffordernd, die Zitierfunktion korrekt zu verwenden,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!


Zurück zu „Sprachen“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss