Die "Krankheit" Legasthenie

(Deutsch, Englisch, Latein, Griechisch, Hebräisch etc.)
Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Lazarus Steiner » 28.05.2016, 14:58

Bub Hase,
So ist es. Auf der einen Seite gibt es dumme, auf der anderen Seite ganz normale Menschen.
Man beachte bitte die Relationen:
Bild
Dunkelblau sind die Satanisten, orange die Kirchenschänder, rot die Rentnermörder, hellblau die Gelegenheitssünder und grün die frommen, klugen, intelligenten Christen.

Verlässliche Quellen zurate ziehend,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Werner Fegelein
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 336
Registriert: 09.02.2016, 23:23
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Werner Fegelein » 30.05.2016, 15:50

Werte Herr Steiner!

Sie haben vergessen zu erwähnen, welche Gruppierung der Farbe Lila zugeordnet ist, trotzdem ist die eine sehr anschauliche und höchst interessante Tabelle. Mich hat es aber schockiert, dass die redlichen Christen gerade einmal 1% ausmachen. Auch ist es nicht sehr großartig, dass es ganze 3% an Rentnermörder gibt.

Fegelein
:Engel :Engel :Engel

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Lazarus Steiner » 30.05.2016, 21:31

Herr Fegelein,
nun, die 8 Prozent sind normale, halbwegs depperte und nicht besonders auffällige Menschen.
Der allgemeine "Durchschnitt" also, wie oftmals behauptet wird, der einen IchQ von etwa 75-90 besitzt.
Ebenfalls beunruhigt,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Fred Merkur
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 320
Registriert: 08.09.2015, 21:27
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Fred Merkur » 31.05.2016, 20:52

Salü Herr Steiner.
es fehlen Frauen und Homosexuelle....

Salü Carola Lampe.
Ich denke, die werte Administranz würde niemals die Hand gegen jemanden mit Rechtschreibschwäche erheben.
Jedoch gegen Leute wie diesen Fußballfan, der mit seiner Rechtschreibung wohl nur provozieren will.
Das soll jedoch nicht heissen, dass ich Gewalt in irgendeiner Form unterstützen würde.

Freddy

Benutzeravatar
Hubert Messner
Anschnur-Kommunikationsexperte
Anschnur-Kommunikationsexperte
Beiträge: 267
Registriert: 30.05.2016, 14:20
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Hubert Messner » 01.06.2016, 00:25

Werter Herr Merkur,

nicht zu unrecht wurde der Herr Fußballfan zu einem Kandidaten bei "Depp des Monats". Natürlich werde ich auf unserer Gesichtsbuch-Seite einen ausführlichen Artikel über diesen Ketzer schreiben, damit jeder anständige Christ auf Gesichtsbuch vor diesem Deppen geschützt ist. Wenn Sie wollen, kann ich ebenfalls einen Artikel über Sie präsentieren.

Tippend,
Hubert Messner

Benutzeravatar
Die schöne Pilotin
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 401
Registriert: 16.10.2015, 01:14
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Die schöne Pilotin » 15.06.2016, 23:32

Werte Gemeinschaft.
Legasthenie soll also eine Krankheit sein. Homosechsualität wohl auch. Bildungsresistenz füge ich jetzt mal hinzu.
Warum jubeln dann fast alle Menschen in Deutschland diesen Menschen zu?

Warum darf ein "Kaiser" Franz, der in keinster weise politisch gebildet ist(ein Hirnlegastheniker), seinen Senf zu politischen Themen
absondern?
Warum interessiert sich überhaupt kein Mensch für Politik, sondern schaut lieber einem Sport zu, der ohnehin nur
auf Zufall basiert, während die Bilderberger die Gelegenheit nutzen, um wieder mal ein paar Gesetze durchwinken zu
lassen, die uns allen schaden?

Traurig schauend ob der Dummheit der Menschen aus FL 310,

Ulli

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2393
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 16.06.2016, 18:38

Weib Bruchpilotin,
Sie haben das Problem erfasst: Legasthenie ist eben keine Krankheit. Leute, die diese angebliche Störung haben, haben diese nur, weil sie entweder faul oder dumm sind. Obendrein werden sie auch noch mit besonderer "Rücksicht" behandelt, weil sie es angeblich so schwer haben, also so, als würden sie an einer schweren Krankheit wie beispielsweise Krebs oder Homoperversion leiden. Dabei muss man diesen Leuten nur die nötigen Fähigkeiten liebevoll einprügeln, so schnell könnte man gar nicht schauen, da würden diese Nichtsnutze 10000-Wörter-Absätze ohne Fehler runterschreiben.

Auf Ihr restliches Gebrabbel werde ich nicht eingehen, weil dieses nichts mit dem Fadenthema zu tun hat.

Faulpelze verachtend,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Anja Spießig
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 134
Registriert: 22.06.2015, 20:18
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Anja Spießig » 18.06.2016, 22:29

Huhu Anja hier. k1 k1 k1

Also ich hatte angeblich auch mal Leganie, also in der Grundschule haben das die Leute gesagt, nicht die
Lehrer, die auch, aber der Pädagoge. Obwohl das gar nicht wahr war. Nach der vierten Klasse konnte
ich nämlich viel besser lesen und schreiben wie die Anderen.

Viele lernen halt früher schneller als die Anderen und manche eben nicht so langsam wie viele andere nicht.

Grüßlie, :Rentner :Rentner
Die Anja

Benutzeravatar
Timotheus Tanax
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 679
Registriert: 13.02.2016, 22:53
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Timotheus Tanax » 22.06.2016, 14:46

Werte Gemeinde!

Ich empfehle als universelles Heilmittel frisches Hundeschmalz.
Generationen Heilkundiger können nicht irren!
Hier ein interessanter Expertenbericht:
Wie bereits hier beschrieben wird für die Flugsalbenherstellung idealerweise Tierfett benutzt. Was wir als Tierfett bezeichnen ist das Produkt des Auslassens von fetthaltigen Teilen, wie etwa Bauch- und Rückenfett. Beim Auslassen werden die fetthaltigen Teile mehrere Stunden lang in einem Topf oder großem Kessel erhitzt. Dabei entstehen das flüssige Fett am Boden und eine knusprige Schicht aus unlöslichen Fettbestandteilen an der Oberfläche. Diese knusprige Schicht kann abgetragen, getrocknet, gesalzen und gegessen werden (sehr lecker!); das Fett wird anschließend auch abgekühlt und ist damit bereit zur Verarbeitung.
Man unterscheidet zwischen dem Fett fleisch- und pflanzenfressender Tiere. Das Fett fleischfressender Tiere (Axungia) ist meist weicher, schmieriger, weniger konsistent und geruchsneutraler. Das Fett pflanzenfressender Tiere (Sevum), welches wir Talg oder Unschlitt nennen, ist meist geruchsintensiver, fester und klumpiger.

Sehr lange wurden den verschiedenen Fettarten verschiedene Eigenschaften zugeschrieben und obwohl es heute in der Medizin als obsolet gilt, verwenden einige traditionelle Zubereitungen noch heute das Fett bestimmter Tiere. Auch hier sieht man wieder einen Fall in dem das Volk etwas mehr weiß als die Medizin (zugeben will).

Hundefett (Axungia canis): Weiß, salbenartig und schnell ranzig werdend. Ein bis zwei Esslöffel in ein paar Tassen heißen Bier gelöst hilft gegen Erkältungen (Schwitzmittel), akuten Katarrhen und Rheumatismus. Gegen Schleimhusten und Lungensucht werden ein- bis zweimal täglich ein Esslöffel in heißer Milch getrunken. Wirkt innerlich wie äußerlich verwendet allgemein stärkend und Muskel aufbauend.
Bild

Auf die lehrreiche Verschaltung https://aeneumfamum.wordpress.com/2015/ ... -et-sevum/ verweisend,
Timotheus Tanax
"Wenn jemand beim Vieh liegt, der soll des Todes sterben, und das Vieh soll man erwürgen" - 3.Mose.20,15

Olaf Schenkel
Häufiger Brettbesucher
Häufiger Brettbesucher
Beiträge: 78
Registriert: 24.03.2016, 22:33
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Olaf Schenkel » 23.06.2016, 23:31

Hallo Alle,
Legasthenie ist auf jeden Fall heilbar, denke ich. Bequemlichkeit ist eine Ursache dafür, dass man nicht schneller lernt, glaube ich.
Ich bin froh, dass ich Vater und Mutter habe, die mich in solchen Dingen immer unterstützt und angetrieben haben.

Nacht.
Olli


Zurück zu „Sprachen“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss