Die "Krankheit" Legasthenie

(Deutsch, Englisch, Latein, Griechisch, Hebräisch etc.)
Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2430
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 321 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 17.04.2016, 15:59

Liebe Kinder,
habe ich etwas verpasst? Hat sich etwa der Name des Fadens geändert? Nein? Sapperlot, dann sehen Sie gefälligst zu, dass Sie wieder zum Fadenthema zurückkehren! Hier geht es um Legasthenie und nicht um Fußball!

Mit der Faust auf den Tisch knallend,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Heinrich Hantelbank
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 683
Registriert: 22.06.2015, 20:19
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Heinrich Hantelbank » 17.04.2016, 20:59

Werter Herr Kaiser.
Nicht alle Legastheniker sind Fussballfans. Aber alle Fussballfans sind Legastheniker.
Daher denke ich schon, das Ventilatoren des Mannschaftssports Fussball (welcher auch mit Homosechsualität einhergeht)
durchaus die Berechtigung haben, ihren Unsinn hier auszuschwafeln.

Über den Tellerrand blickend.

Hantelbank

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Lazarus Steiner » 18.04.2016, 23:26

Werte Herrschaften,
es ist doch völlig klar, dass "Legasthenie", sowie auch "ADHS" nichts als von Grünen erfundene Krankheiten sind, um die Menschen zum Drogenkonsum zu verleiten.
Das beweist dieser Bericht:
http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stad ... bis-kaufen
Weil sein Nettoverdienst allerdins nur 1500 Euro beträgt, besorgte sich der Angeklagte das Cannabis auf dem illegalen Markt, wo der Stoff deutlich billiger zu haben ist.

In diesem besonderen Fall habe der Angeklagte keine andere Möglichkeit gehabt, das notwendige Cannabis zu erstehen und sich dabei nicht finanziell zu runinieren, urteilte das Gericht und sprach den 32-jährigen frei.
Von staatlicher (links-grüner) Seite wird nicht nur der Drogenkonsum erlaubt und unterstützt, sondern auch das illegale Erwerben auf dem Schwarzmarkt wird gefördert.
Auch dieser Artikel beweist die Verschwörung:
http://www.tagesspiegel.de/wissen/was-l ... 49720.html
Legasthenie ist keine Krankheit

Leseschwache benötigen weder Medikamente noch Prismenbrillen, sondern eine pädagogische Förderung.
Eine pädagogische Förderung! Genau richtig:
Sirach 30
1Wer seinen Sohn liebt, hält den Stock für ihn bereit, damit er später Freude erleben kann.

2Wer seinen Sohn in Zucht hält, wird Freude an ihm haben und kann sich bei Bekannten seiner rühmen.

9Verzärtle den Sohn und er wird dich enttäuschen; scherze mit ihm und er wird dich betrüben.

10Lach nicht mit ihm, sonst bekommst du Kummer und beißt dir am Ende die Zähne aus.

11Lass ihn nicht den Herrn spielen in der Jugend; lass dir seine Bosheiten nicht gefallen!

12Beug ihm den Kopf in Kindestagen; schlag ihn aufs Gesäß, solange er noch klein ist, sonst wird er störrisch und widerspenstig gegen dich / und du hast Kummer mit ihm.

13Halte deinen Sohn in Zucht und mach ihm das Joch schwer, sonst überhebt er sich gegen dich in seiner Torheit.
Pädagogische Züchtigung für das A und O haltend,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Olaf Schenkel
Häufiger Brettbesucher
Häufiger Brettbesucher
Beiträge: 78
Registriert: 24.03.2016, 22:33
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Olaf Schenkel » 15.05.2016, 13:01

Hallo und schönen Sonntag.
Ist Rechtschreibung denn wirklich so wichtig? Mir reicht es aus, wenn ich verstehe, was jemand schreibt.
Manchmal ist es natürlich so schlimm, dass ich gar nichts mehr verstehe.

Wo zieht man die Grenze?

Olli

Salvatore
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 132
Registriert: 12.05.2016, 18:21
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Salvatore » 15.05.2016, 14:06

Guten Tag werte Brettgemeinde, sehr geehrte Administratoren und Moderatoren

Da es nun mal so viele Probleme mit der Rechtschreibung gibt, plädiere ich dafür, hier in diesem löblichen Brett die Dinge etwas zu vereinfachen, damit auch Benutzer, die des Lesens und Schreibens nicht so ganz mächtig sind, an dem redlichen Gedankenaustausch teilhaben können.

Erster Schritt: Wegfall der Großschreibung.
einer sofortigen einführung steht nichts im weg, zumal schon viele
grafiker und werbeleute zur kleinschreibung übergegangen sind.

zweiter schritt: wegfall der dehnungen und schärfungen.
dise masname eliminirt schon di gröste felerursache in der grundschule,
den sin oder unsin unserer konsonantenverdoplung hat onehin nimand
kapirt.

driter schrit: v und ph ersezt durch f, z und sch ersezt durch s. das
alfabet wird um swei buchstaben redusirt, sreibmasinen und sesmasinen
fereinfachen sich, wertfole arbeitskräfte könen der wirtsaft sugefürt
werden.

firter srit: q, c und ch ersetst durch k, j und y ersetst durch i, pf
ersetst durch f. nun sind son seks bukstaben ausgesaltet, di sulseit kan
sofort von ein auf swei iare ferkürtst werden, anstat aktsig prosent
rektsreibunterikt könen nüslikere fäker wi fisik, kemi, reknen mer
geflegt werden.

fünfter srit: wegfal fon ä, ö und ü seiken.
ales uberflusige ist iest ausgemertst, di ortografi wider slikt und
einfak, naturlik benotigt es einige seit, bis dise fereinfakung uberal
riktik ferdaut ist, fileikt sasungsweise ein bis swei iare. anslisend
durfte als nakstes sil di fereinfakung der nok swirigeren und
unsinigeren gramatik anfisirt werden.

Vorschlagend
Salvatore

Benutzeravatar
Andreas Kreuzer
Jugendwart
Jugendwart
Beiträge: 855
Registriert: 11.06.2015, 22:53
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Andreas Kreuzer » 15.05.2016, 14:34

Werter Herr Salvatore,

Sie haben sich mit Ihrem Beitrag ein Denkmal gesetzt.

Herr Schenkel,

Sie verstehen nun worum es geht. Wehret den Anfängen.

Ihr A. Kreuzer

Benutzeravatar
Die schöne Pilotin
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 401
Registriert: 16.10.2015, 01:14
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Die schöne Pilotin » 16.05.2016, 22:30

Ja.
Das, was Herr Salvatore geschrieben hat, gibt einem schon zu denken.
Ich denke, das sich beide Seiten mal Gedanken machen sollten.
Ich bin auch nicht perfekt aber ein mindestmaß an Rechtschreibung sollte
schon vorhanden sein.

Gruß aus FL 310,

Ulli

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Lazarus Steiner » 17.05.2016, 23:11

Fräulein Pilotin,
sapperlot,
Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge? (Matthaeus 7:3)
Ihr Beitrag strotzt geradezu von Fehlern!
Werter Herr Kreuzer,
ja.
Das, was Herr Salvatore geschrieben hat, gibt einem schon zu denken.
Ich denke, dass sich beide Seiten einmal Gedanken machen sollten.
Ich bin auch nicht perfekt, aber ein Mindestmaß an Rechtschreibung sollte
schon vorhanden sein.

Gruß aus FL 310,

Ulli
So kehren Sie um, beichten Sie und büßen Sie für Ihr schändliches Treiben, um dem Schwefelsee zu entrinnen!
Ermahnend,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Die schöne Pilotin
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 401
Registriert: 16.10.2015, 01:14
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Die schöne Pilotin » 18.05.2016, 22:10

Werter Herr Steiner.
Sie haben Recht. Ich selbst sollte auch ein wenig mehr Obacht auf meine Rechtschreibung legen.

Trotzdem ist der Beitrag von Herrn Salvatore sehr gut auf den Punkt gebracht.

Grüße aus FL 310,

Ulli

Benutzeravatar
Andreas Höber
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 117
Registriert: 10.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Andreas Höber » 19.05.2016, 18:30

Lieber Herr Kaiser,

Sie haben vollkommen recht. Wenn meine Tochter bei ihren Hausaufgaben einen Fehler macht, packe ich sie und schmeiße sie mit voller Wucht gegen die Wand und wenn sie danach auch noch heult, gibts auch noch eine auf die Schnauze. Das motiviert sie noch viel mehr, in Zukunft keine Fehler mehr zu machen.

Seine Frau mit einer Bierflasche verhauend,
Andreas Höber


Zurück zu „Sprachen“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss