Die "Krankheit" Legasthenie

(Deutsch, Englisch, Latein, Griechisch, Hebräisch etc.)
Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 204
Registriert: 31.03.2016, 21:32
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Walter Gruber senior » 10.04.2016, 19:41

Sehr geehrte Frau Lampe,

was Sie hier so leichtfertig als "Blödsinn" abtun, ist allerdings genau das, was Herr Kaiser liebenswürdigerweise in aller Ausführlichkeit begründet hat.

MIt freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Lazarus Steiner » 11.04.2016, 13:43

Werter Herr Gruber,
was kann man anderes von emanzipierten Frauen erwarten als inhaltsloses Geschwafel ohne Argumente und ohne Nachdenken?
Eine rhetorische Frage stellend,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Metalfan
Verbannter Unhold
Verbannter Unhold
Beiträge: 44
Registriert: 12.04.2016, 23:37
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Metalfan » 13.04.2016, 00:13

Hallo zusammen!

Wenn man Kinder mit Legasthenie oder einer anderen Lernschwäche schlägt, anstatt sie zu fördern, macht man sie damit nur psychisch kaputt. Es hat schon seinen Grund, warum so viele Serienmörder psychisch gestört sind.

Met trinkend,
Michael

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 204
Registriert: 31.03.2016, 21:32
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Walter Gruber senior » 13.04.2016, 20:44

Werter Herr Metall-Befürworter,

der Zusammenhang zwischen Förderung legasthenischer Kinder durch Schläge und psychisch gestörten Serienmördern erschließt sich mir nicht. Meinen Sie nicht, dass erst die Verwahrlosung einen Menschen zum Serienmörder macht? Ein Kind, das viel Aufmerksamkeit (etwa in Form von Hieben mit dem Rohrstock) erhält, scheint mir gegen psychische Störungen nahezu immun zu sein.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Carola Lampe
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 420
Registriert: 03.02.2016, 15:46
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Carola Lampe » 13.04.2016, 22:52

Herr Gruber,

genau das sehe ich anders. Denn jemand, der nur Schläge kassiert, für was auch immer, der wird diese Schläge weiter geben. Egal ob Schläge nun verdient waren oder nicht.
DAS sollte man sich bei der Züchtigung mal vor Augen führen.

Carola

Josef Gruber
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 440
Registriert: 19.07.2015, 23:42
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Josef Gruber » 14.04.2016, 00:05

Wertes Fräulein Ampel,

da haben Sie ausnahmsweise mal Recht. Ein wunderbarer Bestandteil der Züchtigung ist, dass sie weitergegeben wird. Ein durch den Rohrstock bekehrter Metallventilator wird sich ebenfalls einen Rohrstock suchen und andere Satanisten die Liebe des HERRn spüren lassen. Das sollte man sich tatsächlich vor Augen führen. Jede Bekehrung kann zahlreiche weitere Bekehrungen nach sich ziehen. Halleluja!

Den HERRn preisend,
J. Gruber

Benutzeravatar
Die schöne Pilotin
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 401
Registriert: 16.10.2015, 01:14
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Die schöne Pilotin » 15.04.2016, 18:27

Werte Gemeinde.
natürlich gibt es die Rechtschreibschwäche. Genauso wie es ADS/ADHS gibt.

Was aber auch stimmt: Viele Eltern nehmen ihren Erziehungsaufrag nicht mehr wahr.
Es wird kaum noch Wert auf Disziplin in der Erziehung eines Kindes gelegt.

Ein Kind kann nur so "funktionieren", wie es ihm von den Eltern beigebracht wurde.
Wenn diese in der Erziehung versagen, ist das nicht die Schuld des Kindes.

Also prangern Sie besser mal die Eltern an.

Gruß aus FL 310,

Ulli

Benutzeravatar
Fußballfan
Temporär verbannter Unhold
Temporär verbannter Unhold
Beiträge: 25
Registriert: 31.01.2016, 01:40
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Fußballfan » 16.04.2016, 22:08

Was ist daran schlim??? Man krieg doch hilfe wenn man nicht so gut schreiben kann. Was soll der ganze quak???
Der typ vom ordnungsamt ist schon ein echter kumpel geworden bei mir. Der kann saufen...hallojulia.
Es geht auch anders mit dem zusamenleben und dem ganzen anderen zeugs.
Ich lass mich nicht verbigen. No way. Weis zwar nicht, was das heist aber sagen alle die ich kenne.

Jürgen
das runde mus ins eckege
www.fussballboard.de

Benutzeravatar
Wilhelm zu Reckendorf
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 376
Registriert: 21.06.2015, 22:14
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Wilhelm zu Reckendorf » 16.04.2016, 22:43

Fräulein Kaktus,
ich danke Ihnen von ganzem Herzen. Kein junger Mensch wird mehr den unlöblichen Homoperversensport "Fußball" konsumieren, sieht er eines Tages an Ihrem Beispiel, was diese "Sportart" für negative Folgen auf Geist und Verstand hat.
Man erkennt eindeutig, dass nicht eine "Krankheit" Legasthenie, sondern immer andere Umstände die Ursache für Rechtschreibprobleme sind.
Sei es Homoperversität, Dummheit, Selbstbefleckung oder Weiblichkeit.
Dankend,
Wilhelm zu Reckendorf
Du aber rede, wie sich's ziemt nach der heilsamen Lehre:
den alten Weibern desgleichen, daß sie sich halten wie den Heiligen ziemt, nicht Lästerinnen seien, nicht Weinsäuferinnen, gute Lehrerinnen; daß sie die jungen Weiber lehren züchtig sein, ihre Männer lieben, Kinder lieben, sittig sein, keusch, häuslich, gütig, ihren Männern untertan, auf daß nicht das Wort Gottes verlästert werde.

k1 Titus 2 k1

Olaf Schenkel
Häufiger Brettbesucher
Häufiger Brettbesucher
Beiträge: 78
Registriert: 24.03.2016, 22:33
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status: Abschnur

Re: Die "Krankheit" Legasthenie

Beitragvon Olaf Schenkel » 16.04.2016, 23:47

Hallo Gemeinde,
ich hasse Fußball sehr. Viele in meiner alten Klasse haben Fußball gespielt und waren entsprechend schlecht in
Deutsch und Mathe. Auch das Duschen nach dem Sport war mir immer sehr unangenehm. Irgendwie fühlte ich
immer sexuell belästigt, wenn Ihr wisst, was ich meine.
Fußball ist ja ein Männersport. Müssen die nicht zwangsläufig auf Männer stehen? Ich meine, ständig mit
Männern in einer Kabine duschen? Das kann doch nicht normal sein.

Lieber alleine duschend,

Olaf


Zurück zu „Sprachen“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss