Redlichkeit der Analytischen Geometrie

(Mathematik, Physik, Chemie, Biologie etc.)
Manuel Zuchtmann
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 134
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Abschnur

Re: Redlichkeit der Analytischen Geometrie

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 04.03.2017, 23:51

Herr Hantelbank

Hier geht es natürlich um rein geistige Prozesse.
Aber das geht wohl über Ihren beschränkten Horoziont.

sich abwendend,
Manuel Zuchtmann

Matts Mattes
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 157
Registriert: 07.08.2016, 21:16
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Abschnur

Re: Redlichkeit der Analytischen Geometrie

Beitragvon Matts Mattes » 05.03.2017, 01:31

Werter Herr Zuchtmann,
ich glaube zu wissen, worauf Herr Hantelbank hinaus will.
Allein die Formulierung" Analytische Geometrie" zielt darauf ab, normal denkende Menschen von
vornherein aus einem normalen Prozess auszuschließen. Nur die Eliten sollen mitreden können und
die Unterschicht nicht.
Auch wenn ich verstehe, wovon Sie schreiben, so ist es dennoch eine Tatsache, dass ganz gezielt
Sachverhalte so "verschlüsselt" werden, dass man als normaler Mensch nicht mehr mitkommt.

Es gibt auch das Wort "Parität". Das ist auch sehr variabel und mathematisch irrelevant geworden.

Puh! :)
Matts

Manuel Zuchtmann
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 134
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Abschnur

Re: Redlichkeit der Analytischen Geometrie

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 05.03.2017, 09:07

Bub Matts

Jede Wissenschaft hat eben ihre Fachsprache.
Diese dient dazu, sich möglichst genau auszudrücken, nicht dazu, jemanden auszuschliessen.
Gibt es da bei Ihnen etwa sozialistische Tendenzen ("Eliten", "Unterschicht")?!
Das wäre höchst unredlich!

ein Fachbuch lesend,
Manuel Zuchtmann

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 985
Registriert: 09.07.2016, 01:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal
Status: Abschnur

Re: Redlichkeit der Analytischen Geometrie

Beitragvon Gunnar Kirsch » 05.03.2017, 09:35

Werter Herr Zuchtmann,

Sie sprechen womöglich wahr, doch möchte ich anfügen, dass die Theologie die einzige Wissenschaft ist, deren Begrifflichkeiten exakt und gut verständlich sind. Denken Sie nur an HERR und Seele. Solch ein Vorgehen wünschte ich mir auch von den anderen, freilich langweiligen, Disziplinen.

Gunnar Kirsch
Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

2. JOHANNES 10f

Manuel Zuchtmann
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 134
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Abschnur

Re: Redlichkeit der Analytischen Geometrie

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 05.03.2017, 22:17

Werter Herr Kirsch

Besten Dank für Ihren knorken Beitrag.
Selbstverständlich bin ich der Ansicht, dass die löbliche Theologie allen andern Wissenschaften vorzuziehen ist.
Allerdings gibt es auch in der Theologie einige Begriffe, die nicht allgemeinverständlich sind. z.B. "Theodizee" oder
"Apokatastasis". (Letzteres bezeichnet eine üble Ketzerei.)

zum Dogmatiklehrbuch greifend,
Manuel Zuchtmann

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 985
Registriert: 09.07.2016, 01:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal
Status: Abschnur

Re: Redlichkeit der Analytischen Geometrie

Beitragvon Gunnar Kirsch » 05.03.2017, 23:28

Werter Herr Zuchtmann,

wenn man diese knorke Begrifflichkeit weder kennt, noch flux in einem Nachschlagewerk nachschlagen kann, zeigt dies nur, dass man ein schlechter Mensch ist. Ein Christ weiß schließlich viel über die Wahrheit oder trägt sie bei sich.

Grüßend
Gunnar Kirsch
Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

2. JOHANNES 10f

Benutzeravatar
Franz Schmidtz
Brettbesucher
Brettbesucher
Beiträge: 29
Registriert: 16.09.2016, 19:54
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Abschnur

Re: Redlichkeit der Analytischen Geometrie

Beitragvon Franz Schmidtz » 06.03.2017, 22:36

Werter Herr Zuchtmann,
das mit der Vektorrechnung klingt zwar nicht so unredlich, aber als ich etwas in einem Nachschlagewerk geblättert habe, erschienen die Worte "Vektoren", die "Angriffspunkte" hätten. Gewalt in der Mathematik?
Aber wir wissen doch aus der Bergpredigt:
Selig sind die Friedfertigen;
denn sie werden Gottes Kinder heißen.
Matthäus 5:9
Franz
Bild

Der HERR schenkte uns Gärten. Ich will SEIN Werk bewahren und pflegen, so sei es. Amen. :+:

Manuel Zuchtmann
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 134
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Abschnur

Re: Redlichkeit der Analytischen Geometrie

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 06.03.2017, 22:51

Bub Franz

Dass Sie der Sache so genau auf den Grund gehen, zeigt einmal mehr Ihre knorke Gesinnung!
Ich kann Sie aber auch in dieser Hinsicht beruhigen. Die Angriffspunkte von Vektoren haben mit Gewalt rein
gar nichts zu tun. Es handelt sich vielmehr einfach um die Anfangspunkte der Vektoren, die man sich einfach
als Pfeile vorstellen kann.

beruhigend,
Manuel Zuchtmann

Benutzeravatar
Franz Schmidtz
Brettbesucher
Brettbesucher
Beiträge: 29
Registriert: 16.09.2016, 19:54
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Abschnur

Re: Redlichkeit der Analytischen Geometrie

Beitragvon Franz Schmidtz » 06.03.2017, 22:54

Werter Herr Zuchtmann,
und was bringt uns diese seltsame analytische Geometrie?
Kirchen konnten doch früher auch gänzlich ohne diesen mathematischen Firlefanz erbaut werden.
Verwundert,

Franz
Bild

Der HERR schenkte uns Gärten. Ich will SEIN Werk bewahren und pflegen, so sei es. Amen. :+:

Manuel Zuchtmann
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 134
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Abschnur

Re: Redlichkeit der Analytischen Geometrie

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 06.03.2017, 23:00

Werter Bub Franz

Ja, das konnten sie, und die alten Kirchenbauten sind ja wirklich sehr löblich.
Dennoch haben sich die Wissenschaften seither weiterentwickelt, teilweise redlicherweise,
teilweise leider auch unredlicherweise. (Denken Sie nur an die Evolutionstheorie!)
Redliche Wissenschaften dürfen - und sollten - auch von keuschen Christen betrieben werden.
Auch sie sind uns vom HERRn gegeben.

den Standpunkt darlegend,
Manuel Zuchtmann


Zurück zu „Naturwissenschaften“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss