Einhörner

(Mathematik, Physik, Chemie, Biologie etc.)
Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Einhörner

Beitragvon Elder Futhark » 12.04.2017, 16:56

Werte Gemeinde!

Ketzer behaupten oft, Einhörner wären ein Produkt unserer Phantasie. Dies stimmt natürlich nicht, denn bereits in der Bibel werden Einhörner mehrere Male erwähnt. Hier sind einige Beispiele:
Meinst du das Einhorn werde dir dienen und werde bleiben an deiner Krippe?
Hilf mir aus dem Rachen des Löwen und errette mich von den Einhörnern!
Gott hat sie aus Ägypten geführt; seine Freudigkeit ist wie eines Einhorns.
Nun ist es aber so, dass Einhörner, jedenfalls heutzutage, kaum oder vielleicht sogar gar nicht gesichtet werden. Daher habe ich folgende Fragen an die knorkante Brettgemeinde: Wurden Einhörner aufgrund ihrer in Psalm 22 beschriebenen Gefährlichkeit redlichst ausgerottet? Wurden sie eventualiter von Ketzern ausgerottet, damit die Bibel für ein Märchenbuch gehalten wird? Sollte es heute noch Einhörner geben: Haben Sie schon einmal ein Einhorn gesehen? Kennen Sie eine Person, die schon einmal ein Einhorn zu Gesicht bekam?

Interessiert
Elder Futhark
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 985
Registriert: 09.07.2016, 01:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Status: Abschnur

Re: Einhörner

Beitragvon Gunnar Kirsch » 12.04.2017, 17:22

Fräulein Futhark,

Einhörner sind so real wie der HERR selbst! Ich als schnafter Zirkusmensch habe freilich schon ein solches Biest gesehen.

Ihr Gunnar Kirsch
Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

2. JOHANNES 10f

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2430
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Status: Abschnur

Re: Einhörner

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 12.04.2017, 18:33

Frl. Futhark,
natürlich existieren Einhörner, ich bin sogar selbst im Besitz eines Exemplares:
Einhorn.Ziege.jpg
Dieses Einhorn wurde vor einigen Jahren auf meinem Bauernhof geboren. Ich entschloss mich, es aufgrund seiner Rarität zu behalten.
Beweisend,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Die schöne Pilotin
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 401
Registriert: 16.10.2015, 01:14
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status: Abschnur

Re: Einhörner

Beitragvon Die schöne Pilotin » 13.04.2017, 04:25

Werter Herr Kaiser.
Die Ähnlichkeit Ihres Einhorns mit denen, die ich in meiner Vorstellung habe ist verblüffend.

Aber Spaß beiseite. Durch die Launen der Natur kommt es in der Tierwelt öfters zu Einhörnern:
Bild
Grüße aus FL310,
Ulli

Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Re: Einhörner

Beitragvon Elder Futhark » 14.04.2017, 13:54

Werter Herr Kaiser!

Ihre Photographie widerlegt nicht nur, dass Einhörner Fabelwesen seien, sondern auch, dass sie ein gerades Horn haben müssten, wie auf Schnellfuß behauptet wird.
Das Einhorn ist ein Fabelwesen von Pferde- oder Ziegengestalt mit einem geraden Horn auf der Stirnmitte.
Ich hätte noch eine Frage an Sie: Inwiefern äußert sich die in Psalm 22,22 beschriebene Gefährlichkeit der Einhörner?

Interessiert
Elder Futhark

PS: Auch der werte Herr Berger schrieb:
Es gilt als gesichert, daß es folgende Dinge nicht gibt:

•Bakterien
•Löbliche Mörderspiele
•Mehr als 0,00128 % redliche Jugendliche
•Eine kugelförmige Erde
•Redliche Grüne und andere Kommunisten
•Kluge Weiber
•Bielefeld

Als strittig gilt:

•Löbliche Franzosen
•Australien (gemeint ist der Kontinent, nicht das gewaltige Areal in Afrika)
Einhörner (einst gab es sie, doch es wurde schon längere Zeit keines mehr gesichtet)
Wenn selbst solch ein erfahrener Christ noch nicht von Einhornsichtungen erfuhr, dürfte es sich bei Ihrem Einhorn um eine unglaubliche Rarität handeln. Haben Sie bereits darüber nachgedacht, es zu verkaufen? Eventualiter handelt es sich ja um eine Belohnung für tadelloses Verhalten.
Der Lohn der Demut und der Furcht des HERRN ist Reichtum, Ehre und Leben.
Denn wenn Gott einem Menschen Reichtum und Güter gibt und lässt ihn davon essen und trinken und sein Teil nehmen und fröhlich sein bei seinem Mühen, so ist das eine Gottesgabe.
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2430
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Status: Abschnur

Re: Einhörner

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 14.04.2017, 14:22

Frl. Futhark,
ich versuche schon seit Jahren, mein Einhorn zur Zucht zu bewegen und somit weitere Einhörner zu generieren, die ich anschließend verkaufen kann. Leider werden potenzielle Zuchtpartner sofort angefallen und bei lebendigem Leibe zerfleischt, wessenthalben ein Zuchterfolg bis heute auf sich warten lässt. Ich gebe die Hoffnung allerdings nicht auf und werde daher mein Exemplar noch nicht verkaufen.

Ein Kilogramm Fleisch in sein Gehege werfend,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Mia die Weise
Häufiger Brettbesucher
Häufiger Brettbesucher
Beiträge: 50
Registriert: 12.11.2016, 18:37
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status: Abschnur

Re: Einhörner

Beitragvon Mia die Weise » 17.04.2017, 18:13

Das pinke, fluffige Einhorn tanzt auf dem Regenbogen (unredl. A pink, fluffy unicorn is dancing on a rainbow.).
Bild

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2430
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Status: Abschnur

Re: Einhörner

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 17.04.2017, 21:23

Weib Mia,
lecken Sie bitte nicht mehr an den Wänden Ihres Kinderzimmers. Jene scheinen nämlich mit Farbe auf Bleibasis bestrichen zu sein.

Empfehlend,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Re: Einhörner

Beitragvon Elder Futhark » 19.04.2017, 21:31

Depp Mia!

Lernen Sie gefälligst die englische Sprache, wenn Sie sie schon verwenden müssen, Sie Volldeppenkind!

Freundlich hinweisend
Elder Futhark
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Status: Abschnur

Re: Einhörner

Beitragvon Lazarus Steiner » 19.04.2017, 23:47

Wertes Fräulein Futhark,
besonders in Afrika scheinen Einhörner noch weit verbreitet zu sein.
Sehen Sie hier als Beleg ein Lichtbild, das ich bei meiner letzten Missionarsreise in südlichen Gefilde aufnahm:
Bild

Die dort ansässigen Bimbos sollen selbige sogar regelmäßig verzehren, wurde mir mitgeteilt.
Hinweisend,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!


Zurück zu „Naturwissenschaften“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss