Seite 1 von 2

Meine neue Kinder- und Jugendarbeit

Verfasst: 19.10.2017, 09:19
von Gunnar Kirsch
Werte Gemeinde,

morgen werde ich seit meiner längeren Pause endlich wieder Kindergärten und Schulen besuchen, um den Jungchristen die schnafte Welt der Tiere und Biester näher zu bringen. Es wird einiges über die Dressur, Unterjochung und die artgerechte Pflege von GOTTes Schöpfung zu lernen geben. Begleiten wird mich meine Bärin Inge.

Anbei ein Lichtbild von ihr:
tanzbär-stall_griechenland_wspa_002b.jpg
Die Bärin Inge an ihrem Stall
Ihr Gunnar Kirsch

Re: Meine neue Kinder- und Jugendarbeit

Verfasst: 21.10.2017, 15:25
von Heinrich Hantelbank
Kirsch,
Ihre gute Absicht in allen Ehren, aber denken Sie nicht, dass es besser wäre der Bärin vorher die Krallen zu ziehen?
Auch die Zähne scheinen noch vorhanden zu sein...
Oder handelt es sich bei dem Tier um keinen Tanzbären?
Bild

Hantelbank

Re: Meine neue Kinder- und Jugendarbeit

Verfasst: 22.10.2017, 01:32
von Lazarus Steiner
Herr Hantelbank,
wo denken Sie hin? Schon früh sollte Kinder lernen, wie sie sich bei einer Begegnung mit einem Bären in freier Wildbahn verhalten sollten:
Grundsätzlich gilt immer:
Unbewaffnet: Rennen - Bewaffnet: Schießen!
Dieser einfache Merksatz kann sowohl bei Wildtieren, aber auch bei unangenehmen Besuchern angewendet werden.
Herr Steiner

Re: Meine neue Kinder- und Jugendarbeit

Verfasst: 22.10.2017, 08:02
von Gunnar Kirsch
Werter Herr Steiner,

so ist es. Zudem ist meine Bärin gut erzogen. Anders als bei Hobbydompteuren ist es nicht notwendig, sie physisch zu verbessern. Stattdessen formte ich ihren Geist.

Die Peitsche mit Öl pflegend
Gunnar Kirsch

Re: Meine neue Kinder- und Jugendarbeit

Verfasst: 22.10.2017, 17:22
von Thomasius Blasius
Furchtbar :o

Re: Meine neue Kinder- und Jugendarbeit

Verfasst: 22.10.2017, 17:25
von Herbert Dettmann
Herr Blasius!

Was soll denn an der Kinder- und Jugendarbeit Herrn Kirschs furchtbar sein? Die Kinder- und Jugendarbeit Herrn Kirschs ist oberknorke.

Herbert Dettmann

Re: Meine neue Kinder- und Jugendarbeit

Verfasst: 22.10.2017, 18:15
von Gunnar Kirsch
Werter Herr Blasius,

bitte rechtfertigen Sie das von Ihnen Geschriebene.

Erbittend

Gunnar Kirsch

Re: Meine neue Kinder- und Jugendarbeit

Verfasst: 22.10.2017, 19:55
von Thomasius Blasius
Entschuldigen Sie bitte,
habe beim unvorbereiteten Anblick des Ursus, so einen Schreck bekommen, dass mir nur dieses eine Wort einfiel!

Noch bibbernd,
Thomasius Blasius

Re: Meine neue Kinder- und Jugendarbeit

Verfasst: 08.06.2018, 13:16
von Hans Gurtner
Werter Herr Kirsch.

Wie sich nun aufgrund des Bildchens jeder davon überzeugen konnte, verstehen Sie nicht nur von Bären etwas, sondern auch von deren Erziehung, und der Artgerechten Haltung dieser Biester.
Man kann schon den Respekt, welchen er vor Ihnen hat, in den Augen des Ungetüms erkennen.
Das Tier scheint auch sehr gepflegt. Sie müssen da ja täglich mehrere Stunden mit der Bürste über das Fell gehen.
Zusammenfassend kann ich sagen. Wenn Sie auch mit Ihren Kindern so gut umgehen, wovon man ausgehen kann, dann sind Sie eine geborene Vaterfigur.
Sie in den höchsten Tönen lobend.
Hans Gurtner.

Wer sein Tier liebt, der züchtige es wie sein eigen Kind.

Re: Meine neue Kinder- und Jugendarbeit

Verfasst: 10.06.2018, 18:32
von Gunnar Kirsch
Werter Herr Gurtner,

ich danke Ihnen.

Ihr Gunnar Kirsch