Seite 5 von 6

Re: Antriebslos.

Verfasst: 07.02.2016, 13:19
von Damien Lavellan
Werter Herr "Doktor" Haarmann,

können Sie eigentlich auch noch etwas anderes, als ihre Patienten zu beleidigen und wild herumzuraten? Nicht, dass meine Frau sich jemals einem Quacksalber wie Ihnen anvertrauen würde.

Wütend,
Damien Lavellan

Re: Antriebslos.

Verfasst: 07.02.2016, 13:21
von Carola Lampe
Hallo Herr Lavellan,

ärgern Sie sich doch nicht. Gehen Sie mit einem Lächeln drüber her. Jeder normale Mensch würde sich nicht in die Hände dieses Scharlatans begeben.
Für mich ist das hier eher amüsant.

Carola

Re: Antriebslos.

Verfasst: 07.02.2016, 13:33
von Lynessa Lavellan
Werte Frau Lampe,

Damien reagiert extrem empfindlich darauf, wenn jemand mich beleidigt.

Erklärend,
Lynessa Lavellan

Re: Antriebslos.

Verfasst: 07.02.2016, 13:34
von Carola Lampe
Hallo Frau Lavellan,

lassen Sie doch nicht alles so nah an sich heran kommen. Schon gar nicht etwas, was in Internetzforen geschrieben wird. Die Menschen am anderen Ende kennen Sie nicht und gehören nicht zu ihrem Umfeld.
Also immer locker drüber hinweg sehen.

Carola

Re: Antriebslos.

Verfasst: 07.02.2016, 13:38
von Lazarus Steiner
Werte Fräuleins,
was glauben Sie denn, wer Recht hat? Ein angesehener, erfahrener Arzt, der fachkundige Diagnosen erstellt oder eine dahergelaufene Meute an Weibern, die unsinnig vor sich hin brabbeln?
Zweifeln Sie nicht, wo es nichts zu zweifeln gibt.
Herr Steiner

Re: Antriebslos.

Verfasst: 07.02.2016, 13:52
von Nepomuk Kaiser
Weib Lavellan,
ich sehe niemanden, der Sie beleidigt hat. Ihr weibischer Gatte soll sich also gefälligst nicht so aufspielen, andernfalls werden andere Saiten aufgezogen.

Mahnend,
Nepomuk Kaiser

Re: Antriebslos.

Verfasst: 07.02.2016, 15:59
von Brombeerkralle
Sehr geehrter Herr Gruber, sehr geehrter Herr Steiner

Gut, ich war zu Herrn Haarmann ziemlich unhöflich. Jedoch werde ich mich aufgrund seiner Aussagen, vor allem Schwester Bernadette gegenüber, keinesfalls entschuldigen.
Werte Herren, ich bitte Sie, was soll das für ein Arzt sein, der eine Nonne (!) fragt, ob sie intimrasiert sei. Als ich das gelesen habe konnte ich mich nicht mehr bremsen, den das ist eine unverschämte Frechheit einer Nonne gegenüber. Auch hat er ohne jede nähere Begründung ihr Übergewicht unterstellt. Ähnliche intime Fragen hat er Herrn zu Reckendorf gestellt. Daher nehme ich mir einfach das Recht heraus, ihm zu unterstellen, dass er kein Arzt sei.

Erklärend
Brombeerkralle

Re: Antriebslos.

Verfasst: 07.02.2016, 20:59
von Wilhelm zu Reckendorf
Werter Herr Kralle,
nun, das Preisgeben dieser Details machten mir natürlich nichts aus. Ein Christ hat nichts zu verschweigen. Und einem Arzt, vor allem einem christlichen, so wie dem werten Herrn Doktor Haarmann, vertraue ich voll und ganz. Ich würde mein Leben in seine Hände legen, weiß ich doch, dass ich entweder von meiner Krankheit geheilt werde oder versterbe und ins Paradies einziehe.
Sie sehen, eine Gewinn-Gewinn-Situation (unredl. "win-win Situation").
Speisend,
Wilhelm zu Reckendorf

Re: Antriebslos.

Verfasst: 07.02.2016, 21:56
von Brombeerkralle
Sehr geehrter Herr zu Reckendorf,
wenn Ihnen solcherart Fragen nichts ausmachen dann sei’s Ihnen vergönnt Herrn Haarmann so zu vertrauen, wie Sie das tun. Ich für meinen Teil jedenfalls finde die Fragen des Herrn Haarmann sehr, sehr befremdlich.
Erst zu späterer Stunde speisend
Brombeerkralle

Re: Antriebslos.

Verfasst: 07.02.2016, 23:13
von Sr. Maria Bernadette
Herr Doktor Haarmann,

was fällt Ihnen überhaupt ein? Was geht es Sie an, ob meine Brüste straff sind oder hängen? Damit Sie endlich Ruhe geben, was meine Brüste angeht, der HERR hat es da sehr gut mit mir gemeint. Und nun, Sie Schwein, unterlassen Sie gefälligst diese widerlichen Fragen. Deswetiern warne ich Sie, beleidigen Sie noch einmal meine Freundin Lynessa, vergesse ich wohlmöglich das ich Nonne bin und es möchten Sie nicht erleben. Da ich geflucht habe, muss ich nun Buße tun. Es ist Ihre Schuld, dass ich wieder kniend, auf dem scharfkantigen Holzscheit beten muss, bis meine Knie bluten.

Sühnend,

Sr. Maria Bernadette