Heilung der Homosechsualität

Alles über Krankheiten, ein gesundes Leben, die Geisteskrankheit ''Atheismus'' und andere medizinische Themen. Fragen Sie gerne um Rat!
Benutzeravatar
Wilhelm zu Reckendorf
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 376
Registriert: 21.06.2015, 22:14
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Status: Abschnur

Heilung der Homosechsualität

Beitragvon Wilhelm zu Reckendorf » 01.09.2015, 19:30

Werte Herrschaften,
ich möchte gerne diesen Faden der alten BJ wieder aufleben lassen:
Werte Herren,
inzwischen kommt es immer öfter vor, dass Kinder die unredliche Jugendseuche "Homosechsualität" bekommen. Gründe dafür können Selbstbefleckung oder Dummheit sein, manchmal ist sie aber auch vererbt.
Doch, hurra! Es gibt Hoffnung:
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/p ... er126.html
Die sonst oft rückständige evangelische Kirche bietet den Kranken Hilfe an:
Mehrere EKD-Gemeinden bestätigen auf Nachfrage, dass sie Anderssechsualität für veränderbar und für "sündhaftes Fehlverhalten" halten. Ein Pfarrer aus Baden-Württemberg schreibt zum Beispiel seine Gemeinde glaube dass eine "homophile Neigung grundsätzlich veränderbar" sei.
In einem seiner Verbandsberichte fordert Michael Diener Gläubige sogar auf, für eine Veränderung von Homosexuellen zu werben.
In einem Buch, das die christliche Gemeinschaft OJC verkauft, wird ein sogenannter "therapeutischer Behandlungsplan" zur "Heilung der Anderssechsualität" vorgestellt. Gegen Ende des Buches steht sogar: "Homosexuelles Verhalten sollte niemals gutgeheißen werden." Das Vorwort hat die Leiterin des DIJG, die Kinderärztin Christl Vonholdt, verfasst. Sie schreibt, dass zur "Veränderung einer homosexuellen Orientierung" ein "längerer Wachstumsprozess" nötig sei.

Falls Sie bei Ihren Kindern also diese Krankheit bemerken, gibt es Hilfe! Hurra!
Glücklich,
Jürgen Hallmackenreuther
Du aber rede, wie sich's ziemt nach der heilsamen Lehre:
den alten Weibern desgleichen, daß sie sich halten wie den Heiligen ziemt, nicht Lästerinnen seien, nicht Weinsäuferinnen, gute Lehrerinnen; daß sie die jungen Weiber lehren züchtig sein, ihre Männer lieben, Kinder lieben, sittig sein, keusch, häuslich, gütig, ihren Männern untertan, auf daß nicht das Wort Gottes verlästert werde.

k1 Titus 2 k1

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Status: Abschnur

Re: Heilung der Homosechsualität

Beitragvon Lazarus Steiner » 01.09.2015, 19:37

Werte Herrschaften,
wieder einmal gibt es Hoffnung für die Christenheit, diesmal aus dem keuschen Warschau:
http://www.kath.net/news/51860
Ein Bündnis von 26 Gruppen aus der polnischen Zivilgesellschaft unter der Leitung der Verlegerin Magdalena Trojanowska hatte sich für diese Aktion zusammengeschlossen, nachdem sich polnische LGBTTIQ-Gruppen stark für eine modifizierte Form des Sexualkundeunterrichts unter dem Aspekt der „Sexuellen Vielfalt” eingesetzt hatten.
Nach Angaben der Veranstalter hatten zahlreiche Briefe von Eltern und die Ankündigung der Demonstration die Bildungsministerin bereits wenige Tage vor der Veranstaltung zu der Aussage veranlasst, ihre Pläne auf das nächste Jahr verschieben zu wollen.
Man sieht wieder einmal, keusche Christen, die sich gegen das moralische Gewächs in unserer aller Mitte auflehnen, gewinnen den Kampf und helfen, die widerliche Sechsualperversion und damit die Schergen Satans höchstselbst zurückzudrängen! Halleluja! :+:
In diesem Sinne bitte ich Sie alle, gemeinsam gegen den unlöblichen Unzuchtsunterricht an Schulen vorzugehen! Schreiben Sie Briefe und E-Briefe, senden Sie Faxe, telegraphieren Sie dem Kultusministerium! Protestieren Sie vor dem Schulgebäude!
Mit Heugabel und Fackel losziehend,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Abolurd
Brettbesucher
Brettbesucher
Beiträge: 17
Registriert: 01.09.2015, 10:41
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status: Abschnur

Re: Heilung der Homosechsualität

Beitragvon Abolurd » 02.09.2015, 18:56

Hallelujah, verehrte Herren.

Zwar ist mir aus meinen eigenen Schulbesuchszeiten noch vage in Erinnerung geblieben, dass Schüler, die Neigungen zur Falschsechsualität zeigten respektive solche nicht ausdrücklich genug von sich wiesen, auf das Übelste verspottet, verprügelt, gehänselt und vergewaltigt wurden. Dennoch zeigen die von Ihnen dargebotenen Veröffentlichungen, dass ohne das Zutun redlicher Christenmenschen die unbiblische, unmenschliche Verderbung mehr und mehr Einzug hält in unsere ohnehin schon so schrecklich verlotternden Schulen.

So müssen wir wahrlich, sehr verehrter Herr Steiner, wohl zur Tate schreiten! Ich habe bereits mehrere E-Briefe verfasst und von meinem Heimrechner aus versandt sowie mehrere Dokumente auf meinem C64 ausgedruckt, und diese an das Kultusministerium und an das für Ministerium für Bildung, Jugend und Sport weitergeleitet, in denen ich fordere, dass der Biologieunterricht entweder gänzlich abgeschafft (bestenfalls) oder der Sechsualkundeunterricht die ganze ungeschönte Wahrheit über die Homoperversie berücksichtigen solle.

Auch habe ich vor, in den nächsten Tagen und Wochen Nachmittags bei Schulschluss vor den Bildungseinrichtungen entsprechend bedruckte Flugblätter an die zu erretende Jugend zu verteilen und - bei Ungelehrsamkeit - meinen mit einer Bibel anstelle der Kugel versehenen Morgenstern zu schwingen!

Keusch aufjauchzend,
Abolurd.
Dazu wird der HERR, Dein Gott, Angst und Schrecken unter sie senden, bis umgebracht sein wird, was übrig ist und sich verbirgt vor Dir. Lass Dir nicht grauen vor ihnen; denn der Herr, Dein Gott, ist in Deiner Mitte, der große und schreckliche Gott. (5. Mose 7,20-21)

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Status: Abschnur

Re: Heilung der Homosechsualität

Beitragvon Lazarus Steiner » 02.09.2015, 20:02

Werter Herr Abolurd,
vergessen Sie die Weihwassergranaten nicht, die Sie in die Menge werfen können. Ei, wie werden die Ketzer und Homoperversen aufschreien, wenn sie bekehrt werden!
Herrn Buhmann kontaktierend,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Abolurd
Brettbesucher
Brettbesucher
Beiträge: 17
Registriert: 01.09.2015, 10:41
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status: Abschnur

Re: Heilung der Homosechsualität

Beitragvon Abolurd » 02.09.2015, 21:17

Hallelujah, verehrter Herr Steiner,

vielen Dank für diesen Hinweis! Diese werden sicherlich nützlich sein, berücksichtigt man die hohe Anzahl der Verderbten und Verlotterten an unseren sogenannten "Bildungs"-Einrichtungen.

Sich entsprechend eindeckend, aufjauchzend,
Abolurd.
Dazu wird der HERR, Dein Gott, Angst und Schrecken unter sie senden, bis umgebracht sein wird, was übrig ist und sich verbirgt vor Dir. Lass Dir nicht grauen vor ihnen; denn der Herr, Dein Gott, ist in Deiner Mitte, der große und schreckliche Gott. (5. Mose 7,20-21)

Benutzeravatar
heiner
Brettnarr
Brettnarr
Beiträge: 319
Registriert: 30.08.2015, 19:24
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status: Abschnur

Re: Heilung der Homosechsualität

Beitragvon heiner » 02.09.2015, 21:22

Knabe Lurd,

Sie sind wirklich ein wandelndes Heilmittel gegen Homosechsualität, Respekt.

heiner

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Status: Abschnur

Re: Heilung der Homosechsualität

Beitragvon Lazarus Steiner » 05.09.2015, 20:57

Werte Herren,
diesen Artikel fand ich soeben im Internetze:
http://www.bild.de/regional/chemnitz/ho ... .bild.html
Obwohl der Christ versuchte mit Bibelzitaten den Pfarrer umzustimmen, bliebt er hart.
LAL, die Bibel spricht eine eindeutige Sprache:
3. Mose 18, 22:
Kein Mann darf mit einem anderen Mann geschlechtlich verkehren; denn das verabscheue ich.
3. Mose 20, 13:
Wenn ein Mann mit einem anderen Mann geschlechtlich verkehrt, haben sich beide auf abscheuliche Weise vergangen. Sie müssen getötet werden; ihr Blut findet keinen Rächer.
Römer 1, 26-27:
[...] denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen; gleicherweise haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind gegeneinander entbrannt in ihrer Begierde und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den verdienten Lohn ihrer Verirrung an sich selbst empfangen.
1. Korinther 6, 9:
Habt ihr vergessen, dass für Menschen, die Unrecht tun, in Gottes Reich kein Platz sein wird? Darauf könnt ihr euch verlassen: Keiner, der unzüchtig lebt, keiner, dem irgend etwas wichtiger ist als Gott, kein Ehebrecher, kein Mensch, der sich von seinen Begierden treiben läßt und homosechsuell verkehrt, wird einen Platz in Gottes Reich haben.
1. Timotheus 1, 10:
Wir dürfen nämlich eines nicht vergessen: Das Gesetz ist nicht für Menschen da, die tun was Gott will, sondern für solche, die sich um Recht und Ordnung nicht kümmern. Es ist für Sünder bestimmt, die Gott und seine Gebote verachten, für Leute, die Vater und Mutter töten, Mord und Unzucht begehen und als Männer mit Knaben oder ihresgleichen verkehren, für Menschenhändler und solche, die lügen und falsche Eide schwören oder sonst etwas tun, was im Widerspruch zur gesunden Lehre steht.
Zitierend und verschaltend,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Fred Merkur
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 320
Registriert: 08.09.2015, 21:27
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status: Abschnur

Re: Heilung der Homosechsualität

Beitragvon Fred Merkur » 11.09.2015, 22:54

Salü, liebe Gemeinschaft,
Homosexualität kann nicht geheilt werden. Dafür müsste es ja eine Krankeheit sein. Logisch.
Ich bin z.b. bisexuell. Ist doch schön, wenn man eine größere Auswahl hat. Ausserdem gehen Schwule
auch Berufen nach, die Sie bestimmt nicht missen möchten. Überdurchschnittlich oft im sozialen Bereich.
Aufklärend.
Freddy

Benutzeravatar
Wilhelm zu Reckendorf
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 376
Registriert: 21.06.2015, 22:14
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Status: Abschnur

Re: Heilung der Homosechsualität

Beitragvon Wilhelm zu Reckendorf » 11.09.2015, 23:19

Herr Merkur,
lesen Sie einmal diesen höchst redlichen, interessanten und korrekten Artikel:
http://www.agitano.com/7-wege-wie-sie-h ... nnen/68148
So haben neueste Studien der Universität zu Sotschi – durchgeführt von Prof. Dr. Putinski – aufgezeigt, dass Homosexualität in gewissen Stadien hochansteckend sein kann. Und was hochansteckend ist, das muss kuriert werden.
Auch finden wir mehrere höchst redliche Hilfestellungen, wie man die Homoseuche erfolgreich bekämpfen kann!
Frohlockend,
Wilhelm zu Reckendorf
Du aber rede, wie sich's ziemt nach der heilsamen Lehre:
den alten Weibern desgleichen, daß sie sich halten wie den Heiligen ziemt, nicht Lästerinnen seien, nicht Weinsäuferinnen, gute Lehrerinnen; daß sie die jungen Weiber lehren züchtig sein, ihre Männer lieben, Kinder lieben, sittig sein, keusch, häuslich, gütig, ihren Männern untertan, auf daß nicht das Wort Gottes verlästert werde.

k1 Titus 2 k1

Fred Merkur
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 320
Registriert: 08.09.2015, 21:27
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status: Abschnur

Re: Heilung der Homosechsualität

Beitragvon Fred Merkur » 15.09.2015, 21:46

Salü, Herr Reckendorf,
Herr Putin ist ja auch ein redlicher Christ. Es sind aber nicht alle Menschen Christen.
Und ich bin ganz zufrieden mit mir selber. Ebenso meine Eltern und mein Gesellschaftliches Umfeld.
Natürlich sehe ich ein, das Homosexualität dem Schöpfungsgedanken widerspricht. Beruhigenderweise
gibt es ja noch ´normale´ Menschen, die diesem zu folgen imstande sind.

Freddy


Zurück zu „Der Sanitätsraum“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss