Plauderecke

Hier werden von Administratoren oder Moderatoren wichtige Themen eröffnet.
Benutzeravatar
Emily Angel Miller
Brettbesucher
Brettbesucher
Beiträge: 30
Registriert: 09.06.2017, 21:49
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Emily Angel Miller » 13.10.2018, 22:03

Verehrte Frau Jil,

so ist leider der Lauf der Dinge. Die Welt ist ein ständiger Niedergang, vom Moment der Geburt ist unser Ziel das Ende. Deswegen hat nichts wirklich Bedeutung.

Emily
Und trotz meiner Trauer brachte er dahin mich, daß ich lachte,
So gesetzt und gravitätisch herrscht’ auf meiner Büste er.
„Ob auch alt und nah dem Grabe,“ sprach ich, „bist kein feiger Knabe,
Grimmer, glattgeschor’ner Rabe, der Du kamst vom Schattenheer –
Sprich, welch’ stolzen Namen führst Du in der Nacht pluton’schem Heer?“
Sprach der Rabe: „Nimmermehr.“
-Der Rabe, von Edgar Allan Poe

Jil
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 317
Registriert: 21.05.2017, 18:31
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Jil » 14.10.2018, 09:54

Frau Miller,

man kann versuchen dem entgegen zu setzen, nicht wahr :)?

Jil
Denn mein Kreis bleibt klein bis an dem Tag an dem ich geh, yeah!

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 890
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Hans Gurtner » 28.10.2018, 14:41

Werter Herr Zuchtmann, ich übersiedelte nun von der letzten Unterhaltung an diese Stelle.
:Bibel

Manuel Zuchtmann
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 208
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 28.10.2018, 18:16

Werter Herr Gurtner

Ich bin Ihnen schon gefolgt.
Ich hoffe, Sie hatten einen schönen Sonntag mit vielen Gebeten, einem erbaulichen Gottesdienst und einem saftigen Sonntagsbraten.
Der Alltag kommt ja bereits morgen wieder.

In einem Andachtsbuch lesend,
Manuel Zuchtmann

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 890
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Hans Gurtner » 28.10.2018, 19:44

Grüß GOTT wertester Herr Zuchtmann.

Ich alter Esel dachte bereits vor 2 Tagen dass unsere keusche Unterhaltung so ein Ende nehmen würde. Ich wollte Sie bereits darauf hinweisen, dass wir wertvollen Speicherplatz auf diesem vorherigen Faden vergeudeten.
GOTTlob griff der werte Herr Kaiser in seiner liebevollen Art ein und unterband diese Unterhaltung, bzw. verwies auf dieses keusche Eckchen.

Werter Herr Zuchtmann, mein SONNTAG war züchtig wie jeder der Tage des HERRN.
Schon am Morgen um 4 Uhr stand ich frisch ausgeruht neben meinem Bett, polierte die SONNTAGsgummistiefel für den Kirchgang mit Schweineschmalz und stellte die Uhr keine Stunde zurück, sapperlot.
Ich werde mich dieser Umstellerei nicht beugen.
Diese Uhrenumstellerei ist ja reine GOTTeslästerei, werter Herr Zuchtmann. Hat uns nicht der HERR eine Zeit gegeben nach der wir unser Tagwerk richten sollten ? Wie halten Sie dies werter Herr Zuchtmann ?
Bei uns im Dorf gibt es welche die haben gar 2 Uhren, wobei eine nach der Zeit GOTTes tickt und die Andere nach dem Diktat der Eurovereinigung.
Ich überlege sogar wieder das Stundenglas bei mir am Hof einzuführen.
Das wäre eine GOTTgewollte Zeitmessung.
Nun mein Mittagmahl war heute nicht besonders deftig, da ich noch 2 Raten für die Kuh offen habe welche ich am Markt erstand.
So wurde heute aus einem Schweinebraten nur Igel verspeist welcher meinem Bub gestern im Garten in die Falle lief.
Ich gebe Ihnen noch die Bauanleitung für diese Igelfalle werter Herr Zuchtmann.
Man nehme einen alten Gummistiefel und lege den im Garten auf. Hernach gebe man ein keines Stück Apfel in den Stiefel und warte mit einem Holzscheit oder ähnlichem bis der Igel in den Stiefel kriecht um den Apfel zu verspeisen. Dann schlägt man, so der Igel im Stiefel ist, mit dem Gegenstand solange auf Selbigen, bis Blut aus dem Stiefel rinnt.

Ihnen einen keuschen Abend wünschend und mir mit einer Igelborste die Dritten reinigend. Hans Gurtner.
:Bibel

Manuel Zuchtmann
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 208
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 28.10.2018, 22:29

Werter Herr Gurtner

Wie unaufmerksam wir doch waren! Aber der redliche Herr Kaiser hat uns GOTTlob sanft auf den rechten Weg zurückgeführt. Möge der
HERR es ihm lohnen.

Auch ich durfte einen keuschen, besinnlichen Sonntag verbringen. Ich stand um 04.30 Uhr auf (über meine Zeitmessung äussere ich mich
weiter unten), las dann in der Bibel und betete. Dann ging die ganze Familie zum GOTTesdienst, wo uns unser Pfarrer mit seiner Predigt
herrlich auferbaut hat. Danach ging ich wie jeden Sonntag ein zünftiges Bier trinken, während mein Weib nach Hause eilte, um den Sonntags-
braten zuzubereiten. Nach dem Mittagsmahl und dem einstündigen Dankgebet auf Knien (das Weib und die Buben auf einem kantigen Holzscheit, ich auf einem Kissen) folgt dann die Familienzeit: Ich nehme mir für mein Weib und für jeden der sieben Buben viel Zeit zum zuhören und für die Züchtigung. Bald ist es dann auch wieder Zeit für das bescheidene Abendessen (trockenes Brot für Weib und Buben, noch einmal Braten für mich), zum Beten und zum Schlafengehen.

Die Zeit wird bei mir (und auch in der Schule) ganz einfach mit abbrennenden Kerzen gemessen, wie es über Jahrhunderte in den Klöstern
üblich war. Das ist die Zeitmessung, die vom HERRN so gewollt ist. Um Uhren kümmere ich mich nicht, also gibt es auch kein Vor- und
Zurückstellen.

Vielen Dank auch für die Bauanleitung der Igelfalle. Leider gibt es bei uns in der Stadt kaum noch Igel. Und wenn man einmal einen erlegt,
gibt es gleich ein Riesengeschrei von sogenannten Tierschützern. Die Igel sollen ja "geschützt" sein! Wie absurd. Wozu sollten Igel denn da sein,
wenn nicht, um von Menschen gefangen und gegessen zu werden?

In Frieden das Nachtgebet sprechend,
Manuel Zuchtmann

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 890
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Hans Gurtner » 29.10.2018, 01:23

Sehr geehrter Herr Zuchtmann.

Entschuldigen Sie meine Prompte Antwort, aber bevor ich jetzt nach dem Erwachen mit der Petroleumlampe hinaus eile in die dunkle Nacht, um im Stall den Kühen die Morgenmilch zu entreißen, wollte ich noch antworten.
Wie recht Sie doch haben. Der werte Herr Dettmann hat wie immer mit milden Worten und einer kaum zu findenden liebevollen Art auf unsere Dummheit aufmerksam gemacht, und uns möglicherweise vor einer Sünde bewahrt.
Es ist ja eine Sünde wertvollen Speicherplatz der einem Faden vorbehalten ist, zu vergeuden.
Wir sollten uns daher bei ihm erkenntlich zeigen und 30 Vaterunser für ihn beten.
Werter Herr Zuchtmann, Sie gönnen sich nach der Messe nur ein Bier? Sie sollten sich mehr gönnen, schließlich tragen Sie ja die Verantwortung als Familienoberhaupt, und bringen das Geld für die Familie nach Hause.
Auch ich gönne mir nach der Messe immer 8 oder 9 Halbe bevor ich mit dem Motorrad nach Hause fahre. Ich fahre absichtlich nicht mit dem Automobil weil ich meist nach 8 Halbe das Schlüsselloch nicht mehr treffe und dann immer mit dem Automobil Schlüssel die Tür zerkratze.
Mit den Tierschützern haben Sie übrigens auch recht. Was glauben Sie was die auf meinem Hof aufgeführt haben als bekannt wurde dass bei mir Schweine auf 3 Beinen rum laufen ?
Ich schlachte wegen einem Schinken nicht gleich das ganze Schwein. Aber dafür haben die Herrn kein Verständnis. Wäre dies gegen ein Gebot des HERRn würde mir so etwas auch nicht einfallen.

So werter Herr Zuchtmann, jetzt muss ich aber in den Stall eilen, in 1 Stunde kommt der Ochsenkarren von der Molkerei um die Mich abzuholen, und danach muss ich noch mit einer Glasscherbe die 8 Neugeborenen Ferkel kastrieren.
Einen Löffel Schweineschmalz auf einen Scherz Brot schmierend und in die Hosentasche steckend für das nachherige Frühstück, und vor Ihnen die Kappe ziehend. Hans Gurtner.
:Bibel

Manuel Zuchtmann
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 208
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 29.10.2018, 17:50

Werter Herr Gurtner

Das "zünftige Bier" war natürlich bildlich gemeint. Darunter verstehe ich schon auch ein paar Humpen, je nachdem. Letzten Sonntag waren es
übrigens deren sieben.
Da die Kirche recht nahe bei meinem knorken Eigenheim liegt - es sind nur etwa zehn Kilometer - lasse ich mich immer von meinen Buben in
der Sänfte nach Hause tragen. Das ist sehr kostengünstig und verhindert, dass die Bengel auf dumme Gedanken kommen und zum Beispiel in
dieser Zeit unredliche Spiele machen.
Lassen Sie sich von den Tierschützern nicht unterkriegen. Schliesslich bestimmen allein Sie auf Ihrem Hof und sind nur GOTT Rechenschaft
schuldig.

Für Sie und alle redlichen Christen hundert Vaterunser betend,
in grösster Hochachtung
Manuel Zuchtmann

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 890
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Hans Gurtner » 29.10.2018, 21:14

Werter Herr Zuchtmann.

Recht haben s, gönnen Sie sich nur einige Halbe Bier, wenn Sie doch Ihre Buben so sanft nach Hause sänften, gell.
Werter Herr Zuchtmann, ich habe mir erlaubt Sie und die anderen werten Herrn für morgen in meinen Hof zu laden.
Doch muss ich mich jetzt sputen um Ordnung zu machen auf meinem Besitz.
Morgen werde ich hier abends erscheinen um Sie und die werten Herrn, die meiner Einladung folgen wollen, abzuholen.

Mich für die vielen Vaterunser bedankend und meinen Hof für morgen reinigend. Hans Gurtner.
Bitte seien Sie pünktlich.
:Bibel

Manuel Zuchtmann
Treuer Brettbesucher
Treuer Brettbesucher
Beiträge: 208
Registriert: 28.01.2017, 15:19
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Status: Abschnur

Re: Plauderecke

Beitragvon Manuel Zuchtmann » 29.10.2018, 23:04

Werter Herr Gurtner

Tausend Dank für Ihre freundliche Einladung!
Leider ist es mir morgen wirklich unmöglich, zu Ihnen zu kommen. Ich muss an einer dringenden Sitzung der Inquisition, deren ehrenamtlicher
Berater ich ja bin, teilnehmen. Es geht dabei um die Vorbereitung des nächsten Auto da Fe, das bald stattfinden wird. Die Inquisitoren beabsichtigen,
dabei 27 Hexen, 8 Satanisten und 10 weitere Ketzer zu verbrennen. Da gibt es natürlich einiges zu besprechen, und die Inquisition lässt man besser nicht warten.
Hoffentlich geht es ein anderes Mal! Sie sind natürlich jederzeit auch eingeladen, mich zu besuchen. Warum nicht zum Auto da Fe? Ich werde
Sie orientieren, sobald ich weiss, wann es genau stattfindet.

Sich auf das Fest des Glaubens freuend,
Manuel Zuchtmann


Zurück zu „Wichtige Themen“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss