Seite 2 von 2

Re: Tiere werden auch von Gott geliebt!

Verfasst: 14.05.2018, 19:25
von Herbert Dettmann
Weibsbild Doris!

Tiere sind seelen- und gefühllos, gell.
Desweiteren möchte ich Ihnen folgenden Bibelvers mit auf den Weg geben.

"GOTT segnete sie und GOTT sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehrt euch, füllt die Erde und unterwerft sie und waltet über die Fische des Meeres, über die Vögel des Himmels und über alle Tiere, die auf der Erde kriechen!"

(1. Mose 1,28)


Ich hätte da noch eine Frage: Gehören Sie der unlöblichen V-Partei oder der ökokommunistischen Partei Bündnis 90/Die Grünen an?

Interessiert, dennoch zuversichtlich, die Antwort bereits zu kennen,
Herbert Dettmann

Re: Tiere werden auch von Gott geliebt!

Verfasst: 16.05.2018, 18:24
von Bori13_13
Du bist hässlich, du lappn

Re: Tiere werden auch von Gott geliebt!

Verfasst: 16.05.2018, 22:36
von Urban Veith Wischnewski
Unfreundlicher Lausbub Boris,

eine Sache, die wahrlich hässlich ist, ist Ihr ungehobeltes Verhalten! Sie schreiben schlechter als ein Nutella spritzender Klebstoffschnüffler im Oreorausch, potblitz! Das allein wäre ja schon schlimm genug, aber Sie übertrumpfen sich selbst noch auf mehrere Arten. Zunächst wäre da die mehrfache Beleidigung Ihres Vorredners, das einzige Wort in Ihrem Beitrag, das keine Beleidigung oder Respektlosigkeit darstellt, ist "bist". Was dem Fass aber den Boden ausschlägt, ist, dass Sie es schaffen, das selbstgewählte Thema (welches eine Verkündung einer Selbstverständlichkeit ist, wie Herr Kaiser schon treffend erklärte) zu verfehlen.
Zu Ihrem eigenen Wohl möchte ich Ihnen empfehlen, mir Ihren Wohnort mitzuteilen, damit ich eigenhändig Ihre Zwischengewebeleitung kappen kann, um weiteren Schaden von Ihnen abzuwenden. Selbstverständlich würde ich auch die örtliche Kirche informieren, damit Ihnen professionelle Hilfe zukommt.

Hilfsbereit,
Urban Veith Wischnewski

Re: Tiere werden auch von Gott geliebt!

Verfasst: 17.05.2018, 02:29
von Nepomuk Kaiser
Degeneriertes Kindlein Doris,
die Wut über Ihre eigene Dummheit muss bei Ihnen ja tief sitzen. Sie haben diese Diskussion angefangen, haben keine Argumente mehr und nun nichts besseres zu tun, als Menschen, die Sie von Ihrer Ahnungslosigkeit befreien möchten, zu beleidigen. Schämen Sie sich denn gar nicht? Haben Ihre Eltern Ihnen nicht einmal die Grundzüge des menschlichen Miteinanders eingeprügelt? Sie sind ein dummdämlicher, verkommener Minderleister, welcher der Gesellschaft sein Leben lang zur Last fallen wird und nicht einmal zum Türstopper taugt. Möchten Sie wirklich so Ihr restliches Dasein fristen?

Keine Hoffnung für den Knallkopf sehend,
Nepomuk Kaiser

Re: Tiere werden auch von Gott geliebt!

Verfasst: 28.05.2018, 13:30
von Hans Gurtner
Werter Herr Bori.

Auch ich bedanke mich für Ihre Bemühung den Stand der Dinge mit Geduld und christlicher Nächstenliebe aus Ihrer werten Sicht zu erklären.
Das von Ihnen gebrachte Beispiel mit der Elefantenkuh ist leicht zu erklären. Der angeborene Beschützer-Reflex ist eben dazu um die Art nicht aussterben zu lassen. Da hat sich der HERR schon etwas gedacht. Das bedeutet aber nicht, dass ein Elefant wirkliche Gefühle hat. Wäre dem so, könnte diese die Wissenschaft messen.
Gerade gestern gingen wieder 2 Ochsen von meinem Hof an den Schlachthof. Als der Viehhändler diese auf den Wagen trieb merkte man schon eine Vorfreude die beide überkam. Beide brüllten vor Freude, als er ihnen die Schwänze hochdrehte damit sie einen flotteren Schritt ansetzten, und die Kühe antworteten ihnen ebenfalls mit lautem Gemuhe.
Zum Abschied gab ich ihnen noch einen Bibelvers mit auf den Weg der da lautet.
Der HERR ist dein Hirte. Gehst du auch durch dunkles Tal, so fürchte dich nicht, denn ER ist bei dir. Amen.
Ich hoffe Sie erleuchtet zu haben. Hans Gurtner.