Leben heute noch Nachfahren von Jesus?

Hier können auch Gäste schreiben!
Benutzeravatar
Trockenerbse
Status: Abschnur

Leben heute noch Nachfahren von Jesus?

Beitragvon Trockenerbse » 06.01.2018, 20:04

Guten Tag,

ich las vor einiger Zeit dem Roman "Sakrileg" von Daniel Braun (unredlich: Dan Brown). In diesem wird unter anderem auch geschrieben, dass Jesus in Wirklichkeit gar nicht gekreuzigt worden ist, sondern angeblich mit Maria Magdalena und ein paar Anhängern aus Israel per Schiff geflohen sei und in Frankreich gelandet sei, wo beide noch ein Kind bekamen. Dessen Nachfahren sollen angeblich noch heute leben (eine Hauptfigur im Roman soll einer dieser Nachfahren sein). Außerdem sollen die Templer eine Organisation sein, die sich um den Schutz aller Nachfahren kümmern soll.

Da im Roman außerdem erwähnt wird, dass sämtliche Fakten stimmen sollen, frage ich mich, ob es wirklich wahr ist, dass Jesus Nachfahren hatte.

Viele Grüße

Trockenerbse

:Jesus

FroheBotschaft
Häufiger Brettbesucher
Häufiger Brettbesucher
Beiträge: 67
Registriert: 17.12.2017, 11:03
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status: Abschnur

Re: Leben heute noch Nachfahren von Jesus?

Beitragvon FroheBotschaft » 06.01.2018, 22:25

Liebe Frau Trockenerbse,

wem wollen Sie nun glauben? So einem Schundroman oder dem Wort Gottes?

Hilfsbereit,
der Botschafter
"Da ist keiner, der gerecht ist, auch nicht einer." (Römer 3:10)

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 985
Registriert: 09.07.2016, 01:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Status: Abschnur

Re: Leben heute noch Nachfahren von Jesus?

Beitragvon Gunnar Kirsch » 07.01.2018, 09:18

Wertes Fräulein Erbse,

wir alle sind die Kinder des HERRn.

Ihr Gunnar Kirsch
Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

2. JOHANNES 10f

FroheBotschaft
Häufiger Brettbesucher
Häufiger Brettbesucher
Beiträge: 67
Registriert: 17.12.2017, 11:03
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status: Abschnur

Re: Leben heute noch Nachfahren von Jesus?

Beitragvon FroheBotschaft » 07.01.2018, 15:51

Wertes Fräulein Erbse,

wir alle sind die Kinder des HERRn.

Ihr Gunnar Kirsch
Lieber Herr Kirsch,

genau so ist es und nicht anders.

Dankbar,
der Botschafter
"Da ist keiner, der gerecht ist, auch nicht einer." (Römer 3:10)

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2447
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 232 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal
Status: Abschnur

Re: Leben heute noch Nachfahren von Jesus?

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 07.01.2018, 20:54

Frl. Erbsenhirn,
Sie glauben also lieber einem Schundroman, der vom Verfasser im Kleberrausch niedergeschrieben wurde, als dem Wort des allmächtigen HERRn? Sind Sie völlig von Sinnen?

Kopfschüttelnd,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Gundula Kupka
Brettbesucher
Brettbesucher
Beiträge: 22
Registriert: 23.07.2017, 14:50
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Abschnur

Re: Leben heute noch Nachfahren von Jesus?

Beitragvon Gundula Kupka » 07.01.2018, 22:05

Schwarzfahrer Erbse im Kopf,
...dass sämtliche Fakten stimmen sollen,...
Wenn es Zweifel an einer These gibt, dann kann es wohl kaum Fakt sein.

Kopfschüttelnd,
Gundula Kupka

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Status: Abschnur

Re: Leben heute noch Nachfahren von Jesus?

Beitragvon Lazarus Steiner » 19.01.2018, 16:42

Fräulein Erbse,
ich zitiere aus höchsten Kreisen:
Das Buch sei "scharf anti-christlich ... voller Verleumdungen, Beleidigungen und historischer sowie theologischer Fehler in Bezug auf Jesus, das Evangelium und die Kirche", sagte Erzbischof Angelo Amato auf einer katholischen Konferenz in Rom. "Ich hoffe, dass Sie alle den Film boykottieren werden."
http://www.spiegel.de/kultur/literatur/ ... 13810.html

Hinweisend,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!


Zurück zu „Besucherbereich“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss