Der Apfelbaum!

Schreiben Sie hier selbst Gedichte, Geschichten und Lieder und spielen Sie ungefährliche Anschnurspiele
Fakir Friedrich
Häufiger Brettbesucher
Häufiger Brettbesucher
Beiträge: 86
Registriert: 05.09.2015, 15:35
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Abschnur

Der Apfelbaum!

Beitragvon Fakir Friedrich » 05.09.2015, 15:51

Ein kleiner Junge, der glaubte immer an Gott,
Er war redlich, ja, er hatte die Hausaufgaben ganz Flott,
Er hatte im Garten einen keinen Apfelbaum stehen,
Leider waren keine Apfel zu sehen.

Der Junge wünschte sich einen Apfel vom Baum,
Aber anscheinend war das nur ein Traum,
Er fragte sich, warum dieser Baum keine Äpfel habe,
Der Junge fand dies sehr schade.

Der Junge betete und betete den halben Tag,
so, wie es ein redlicher Junge tat,
Seine Mitschüler waren unredliche Ketzer, Oh nein,
Sie suchten den redlichen Jungen heim.

Sie gingen in sein Zimmer und machten, Oh schreck,
überall Pentagrame, sogar auf seinem Bett,
Eine Stunde später, die Lausbuben wurden rot,
in seinem Zimmer, der Junge war tot.

Der Junge bekam einen Anfall, als er die Pentagramme sah,
doch an diesem Tage, etwas anderes geschah,
In der Minute, wo der Junge war tot,
sah man am Apfelbaum etwas rot,
Der Baum, man glaubt es kaum,
Trug hunderte Äpfel und es war kein Traum.

Das war mein erstes Gedicht für dieses Brett und ich hoffe, dass es redlich genug ist, dass mich Gott nicht dafür bestrafen wird.

Friedrich

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 894
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Status: Abschnur

Re: Der Apfelbaum!

Beitragvon Hans Gurtner » 02.06.2018, 22:30

Herr Fakir Friedrich.

Warum sollte der redliche brave Bub sterben ? Sie wollen uns doch hier keinen Apfelbaum,...meinte keinen Bären aufbinden.

Die Stirn runzelnd Hans Gurtner.
:Bibel

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 985
Registriert: 09.07.2016, 01:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Status: Abschnur

Re: Der Apfelbaum!

Beitragvon Gunnar Kirsch » 09.06.2018, 14:14

Werte Gemeinde,

jenes oben stehende Gedicht ist zwar von schlechter Güte, doch zeigt es, dass der HERR oft unsere Träume erfüllt.

Gunnar Kirsch
Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

2. JOHANNES 10f

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 894
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Status: Abschnur

Re: Der Apfelbaum!

Beitragvon Hans Gurtner » 09.06.2018, 15:17

Werte Gemeinde, werte Herrn.

Mit Verlaub zeige ich den Herrn die hohe Dichtkunst.
Johann, ein frommer braver Bub, welcher schon morgens, zum Gebet anhub.
Johann in den Stall eilte, und dort 3 Stunden lang verweilte.
Nach getaner Arbeit kam er wieder aus dem Stall Tor, und hurtig holte er seine Bibel hervor.
Gar lieblich fing er an zu beten, ja es ist ein frommer Bub, darauf kann man wetten.
Abends nach getaner Pflicht, er zu Tische eilte nicht, sondern auf den Knien im Gebet versunken, hat ihn die Frau Mutter zu Tisch gewunken.
Einen Reim geschüttelt. Hans Gurtner.
:Bibel


Zurück zu „Redliche Spiele, Gedichte, Lieder und Geschichten“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss