Seite 1 von 1

Ist Bettnässen normal ?

Verfasst: 04.04.2019, 21:19
von Hans Gurtner
Werte Gemeinde.

Heute will ich einmal ein ganz, ganz, heißes Eisen anfassen. Es geht um das Bettnässen. Moderne Psychologen (Der HERR möge sie von der Erdenscheibe tilgen), behaupten, dass gequälte, geprügelte, und verängstigte Kinder in das Bett machen.
So einen Unsinn habe ich ja noch niemals gehört.
Um ehrlich zu sein, haben viele der Kinder aus unserer christlichen Gemeinde bis zum 19. Lebensjahr das Bett angenässt. Wenn einer der Herrschaften eine Ahnung hat wovon dies kommen könnte, so möge er es hier mitteilen. Kann es daran liegen, dass viele dieser Kinder kein eigen Schuhwerk besitzen und im Sommer barfuß gehen müssen ?
Oder trinken die Kinder zu viel Wasser vor dem zu Bette gehen ? Wäre es auch möglich das Bettnässen mit Weihwasser Gaben zu stoppen ?

Meinen Sohn züchtigend, und das Abendmahl, in Form eines Glases Wassers, zu mir nehmend, Hans Gurtner.

Re: Ist Bettnässen normal ?

Verfasst: 05.04.2019, 09:48
von Walter Gruber senior
Werter Herr Gurtner,

ich sehe das ganz pragmatisch: Es gibt heutzutage ja schon Windeln in allen Größen. Wenn das Kind ins Bett nässt, muss es eben bis zum Erreichen der Volljährigkeit Windeln tragen. Falls verschiedene Maßnahmen (Untersuchung beim Urologen, Gebete, Gutes Zureden, Ohrfeigen) nichts helfen, wird das Tragen der Windeln eben beibehalten.

Mit freundlichem Gruß,
Gruber Walter

Re: Ist Bettnässen normal ?

Verfasst: 06.04.2019, 13:55
von Nepomuk Kaiser
Werter Herr Gurtner,
dass Kinder bis zu einem gewissen Alter ihren Harndrang nicht kontrollieren können, ist durchaus normal. Allerdings sollte man sich ab spätestens zwei Jahren Gedanken machen, ob man bei der Erziehung auch alles richtig macht, wenn dies nach wie vor passiert. Selbst einem dämlichen Köter kann man beibringen, sein Geschäft draußen zu verrichten. Wenn der eigene Sprössling dies nicht zustande bringt, zeugt das nicht nur von unsagbarer Dummheit von selbigem, sondern auch von vollkommener Unfähigkeit der Eltern. Diese sollten dann schleunigst härter in der Erziehung durchgreifen, einen Pfarrer aufsuchen und im schlimmsten Fall das Balg zur Adoption freigeben.

Zum Lokus eilend,
Nepomuk Kaiser

Re: Ist Bettnässen normal ?

Verfasst: 11.04.2019, 09:32
von Hans Gurtner
Werte Gemeinde, werte Herr n.

Werter Herr Gruber, der Stock ist in diesem Fall auch ein Mittel welches wir bei unserem Hund anwandten, und welches ich auch den Nachbarn geraten habe. Doch leider sind diese Menschen weit ab von GOTT und einem christlichen Leben, so dass diese meinten, dass der Stock noch mehr Schaden als nuetzen wuerde. (Laut eines Psychologen welcher die Hysterie der Nachbarin mit Seifenlaugen-Einlaeufen behandelt.) Das ist aber Unsinn, den unser Hund macht nicht mehr lulu im Hof, sondern er geht hierzu zum Misthaufen hinter den Hof.
Wie eben der werte Herr Kaiser schon erwaehnte, kann man sogar einen durchwegs dummen Hund mit dem Stock dazu anhalten, nicht den Hof zu versauen.

Werter Herr Kaiser, auchich denke, dass das Tragen von Windeln keinen Sinn ergaebe, da diese ersten teuer sind, und 2. man das Versagen der Eltern nicht bedecken koennte. So werde ich meinen Nachbarn dazu ueberreden seinen Balg zu mir auf den Hof zu geben zwecks Adoption. Bei mir im Stall kann er neben dem Esel im Stroh schlafen, und seine naechtlichen Missgeschicke wuerden auch nicht mehr auffallen.
Das Stroh schon aufschuettend, Hans Gurtner.