Seite 1 von 1

Emanzipation: Ruf nach Hilfe?

Verfasst: 06.01.2019, 03:51
von Heinrich Hantelbank
Gemeinde,
wer die Weiber kennt, der weiß was es heisst zu hassen.
Provokationen sind an der Tagesordnung und Streitereien gehören zum Familienalltag.
Jeder Mann kennt das und hat sich sicher schon oft gefragt: Was will die alte Hexe wieder?
Meistens geht es ums Geld oder sinnlose Anschaffungen. Der mittlerweile weichgespülte und ideologisch indoktrinierte Mann
folgt kritiklos dem Mainstream und duckt sich weg um dem Martyrium des Feminismus keine Breitseite zu bieten.

Doch warum machen Frauen sowas, wissen sie doch um ihr kleineres Gehirn und ihre mangelhafte Auffassungsgabe?
Wir machen uns nichts vor: Es gibt dutzende Fördervereine für Frauen, es gibt Frauenquoten und was hat es gebracht?
Jede Firma, in die eine Frau in den Vorstand gehoben wurde, musste mittelfristig Insolvenz anmelden, so sieht es aus.

Gleichzeitig biedern sich Frauen Menschen aus dem arabischen Raum geradezu an, die ein durchweg altertümliches Frauenbild
haben.
Was will die Frau uns damit sagen? Ich kann es Ihnen sagen: Die Frau braucht eine starke Hand und jemanden, der ihr sagt
was sie darf und was sie nicht darf, ganz einfache Jacke. Beim Sechs liegt mein Weib jedenfalls immer unten.

Wie sehen Sie die Rolle der Frau in der Gesellschaft?

Hantelbank

Re: Emanzipation: Ruf nach Hilfe?

Verfasst: 06.01.2019, 15:53
von Hans Gurtner
Werte Gemeinde, werter Herr Hantelbank,

Sie greifen hier ein sehr sensibles Thema auf. Das Weib wird zusehens von der Politik und den diversen Vereinen gestärkt, und so entwächst sie ungehindert der ihr vom HERRn auferlegten Rolle.
Ich sehe hier für die Zukunft eine gefährliche Entwicklung die kaum mehr rückgängig zu machen ist.
Bei mir am Hof geht noch alles den alten traditionellen Weg, aber das ist längst nicht mehr überall so.
Wenn es hier keine Gegenbewegung seitens der Männer gibt, sehe ich die Zukunft eher schwarz, bis dunkelschwarz.

Mit christlichen Grüßen. Hans Adam Gurtner.

Re: Emanzipation: Ruf nach Hilfe?

Verfasst: 15.01.2019, 22:16
von Sabine K.
Werte Herren,
das sind doch nur Vorurteile! Es gibt auch viele große Unternehmen, die von Frauen geleitet werden.
Und statistisch gesehen fahren Frauen auch besser Auto.

Und abgesehen davon drängen immer mehr Männer(wenn man die so nennen kann)in klassische Frauenberufe.
Was ist mit denen?

Sabine

Re: Emanzipation: Ruf nach Hilfe?

Verfasst: 16.01.2019, 16:45
von Nepomuk Kaiser
Werte Herren,
Emanzipation ist stets auf die schlechte Erziehung von Weibern durch deren Vormünder zurückzuführen. Dennoch würde ich dieses Verhalten nicht als Hilferuf titulieren, denn warum sollten Weiber mit einer solchen Einstellung nach Hilfe rufen? Sie glauben doch, dass es ihnen gut geht, wenn sie "frei" und "unabhängig" sind. Aus meiner Sicht hat man es hierbei viel mehr mit einer psychischen Erkrankung zu tun, die ,wie bereits erwähnt, auf schlechte familiäre Verhältnisse hindeutet. Immerhin ist es auch kein Zufall, dass bei Gewaltverbrechern oftmals Gewalt in der Familiengeschichte zu finden ist. Ähnlich verhält es sich auch bei Emanzen, Feministinnen und ähnlichen Pflegefällen. Politische Parteien wie die SPD, die Grünen oder die Linke tun durch ihre Propaganda ihr Übriges.

Sein Weib nach den christlichen Werten erziehend,
Nepomuk Kaiser, Ehemann und Vater

Re: Emanzipation: Ruf nach Hilfe?

Verfasst: 16.01.2019, 21:08
von Hans Gurtner
Werte Frau Sabine K.

Frauen fahren besser Auto, meinen Sie. Sie sollten sich einmal ansehen wie mein Automobil aussieht, nachdem mein Weib nur einmal die 2 Kilometer zur Kirche mitgefahren ist. Kotflügel eingebeult, linkes Licht hängt aus der Halterung, Tür eingedellt, Rückblickspiegel fehlt links. Dabei hat sie seit 40 Jahren eine Fahrerlaubnis. Da lässt man sie dann auch ein einziges Mal fahren, und das Automobil sieht so aus.
Ich kann dieses, "Die Frauen fahren aber besser mit dem Auto", nicht mehr hören. Natürlich fahren Frauen besser,....aber nur besser als Kleinkinder welche noch in den Stoffwindeln stecken, sapperlot.
Auch dass immer mehr Männer in Frauenberufe drängen stimmt nicht im Geringsten.
Bei uns im Dorf in der Autowerkstätte gibt es eine Frau, also eine Autoschlosserin, und 2 Männer die diesen Beruf ausüben. Sie denken also die beiden Männer hätten sich in einen Frauenberuf gedrängt ? Ich werde dies dem Meister der Werkstätte mitteilen, damit er die beiden Männer kündigen möge.

LAL, Hans Gurtner.

Re: Emanzipation: Ruf nach Hilfe?

Verfasst: 23.01.2019, 23:06
von Die schöne Pilotin
Wertes Forum,
hier muss ich auch mal eine Lanze zugunsten der Männerschaft brechen.
Tatsächlich sind Frauen in technischen Berufen eher selten vertreten. Während Frauen aus sozial schwachen
Verhältnissen eher bereit sind einen sogenannten"Knochenjob" anzunehmen um über die Runden zu kommen, sieht
es bei anderen Frauen ganz anders aus.
Viele Frauen sitzen in Verwaltungsgebäuden, meistens bei Versicherungen oder staatlich subventionierten Unternehmen,
also dort, wo es die sogenannten "Quoten" gibt.
Ich bin eine von einer Hand voll Pilotinnen, die LH beschäftigt und bin selbst entsetzt darüber, wie vollkommen
sinnlos Frauen in eine Position hineingehoben werden, ohne auch nur ansatzweise etwas vom Unternehmen oder der
Materie zu verstehen. Natürlich sollten Frauen auch technische Berufe ausüben. Dann aber bitte vorher Qualifizieren
und sich nicht auf eine Quote berufen und somit einen Wirtschaftsstandort zerstören.

Wieder mal Kerosin in FL 200 ablassend, weil eine Frau mit dem Rank "Flugingenieurin" den Verbrauch falsch berechnet hat...

Ulli

Re: Emanzipation: Ruf nach Hilfe?

Verfasst: 26.01.2019, 22:56
von Nepomuk Kaiser
Weib Pilotin,
Natürlich sollten Frauen auch technische Berufe ausüben.
falsch. Weiber sollten gar keinen Beruf ausüben. Ihr Beitrag ist ein sehr gutes Argument für diese Forderung. Stellen Sie sich einmal vor, das Weib hätte zu wenig Treibstoff in das Fluggerät gefüllt. Sie wären wohl kaum in der Lage gewesen, diesen Beitrag zu verfassen. Werden Sie sich endlich der Tatsache bewusst, dass auch Sie eine Gefahr für Tausende von Menschen darstellen!

Sein Weib beim Bügeln der morgigen Kirchenkleidung beaufsichtigend,
Nepomuk Kaiser

Re: Emanzipation: Ruf nach Hilfe?

Verfasst: 27.01.2019, 13:18
von Hans Gurtner
Werte Gemeinde.

Der werte Herr Kaiser spricht hier eine Wahrheit an, welche das Weibsbild nicht gerne hört. Wie Herr Kaiser richtig ausführte, könnte Frau Fliegerin hier nicht schreiben, wenn sie nur einmal zu wenig Diesel in die Flugzeug Tanks gegeben hätte.
Männer sind immer erfahrene Segelflugpiloten, wie der Fall vom Hatsen Riwer zeigte. (Man kann es auch so schreiben, Hudson River )
Damals hat auch ein Weib, eine Tankwagen-Fahrerin, die sich in einen Männerberuf drängte, zu wenig Diesel in den Tank getan. Anstatt 10 000 Kilo, nahm sie 10 000 Gramm . So etwas kann ja nur schief gehen. Da muss es keinen wundern, wenn schon im Steigflug die Fehlzündungen aus den Motoren schlagen, und die Mannschaft singen könnte. "Von nun an geht s Berg ab"

Dafür seiend, dass sich alles Geweibere, wie von der Schöpfung vorgesehen, wieder an den Küchenherd begibt.

Mir ein Schnitzerl heraus bratend, Hans Adam Gurtner.