Ich wurde aus meiner Kirche verbannt!

Hier findet jede Diskussion einen Platz! Sprechen Sie über GOTT und die Welt!
Benutzeravatar
Hans Peter Quinn
Jungmoderator
Jungmoderator
Beiträge: 118
Registriert: 05.08.2017, 00:48
Danksagung erhalten: 21 Mal
Status: Abschnur

Ich wurde aus meiner Kirche verbannt!

Beitragvon Hans Peter Quinn » 16.06.2018, 08:30

Sehr geehrte Gemeinde,

am Sonntag waren bei uns im Dorf die Firmungen. Es ist immer schön mit anzusehen, wie die jungen Burschen ihren glauben vertiefen. Diesmal kam es jedoch anders. Da unser alter Pfarrer durch Altersschwäche zum HERRen ging, bekam unsere Gemeinde, einen neuen, jungen Pfarrer. Die Firmung war sein erster Gottesdienst überhaupt. Dann ging es los. Als erstes lies er die Firmkinder das Lied "Applaus Applaus" singen. Ein schreckliches Lied. Es beinhaltet sogar die Zeile, ich zitiere: "Ist meine Erde eine Scheibe, machst du sie wieder rund". Die Erde IST eine Scheibe und kann nicht Rund gemacht werden.

Aber das war noch nicht genug! Danach wurde "Hakuna Matata" gesungen. Ein Lied, welches von Disney geschrieben wurde, für einen Film, der den Kindern Mitleid mit Tieren beibringt.

Aber das schlimmste war dann, als der Pfarrer begann, die Evolutionstheorie nach Darwin zu verbreiten. Ich konnte nicht mehr still sitzen. Ich habe meinen Rohrstock genommen und bin auf den Pfarrer zu marschiert. Ich begann in prompt zu züchtigen. Aus irgendeinem Grund haben ein paar Mädchen angefangen zu weinen. Leider sieht die örtliche Polizei den Act der Züchtigung als "Körperverletzung", weswegen ich nun auch noch vom Pfarrer verklagt werde. Außerdem wurde mir verboten, die Kirche zu betreten.

Ich bitte alle strenggläubige Christen, mir gegen diesen ketzerischen Pfarrer und dieser "Polizei" beizustehen. Am Sonntag treffen wir uns in der alten Dorfhalle!

Vorbereitend,
Hans-Peter Quinn

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 985
Registriert: 09.07.2016, 01:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal
Status: Abschnur

Re: Ich wurde aus meiner Kirche verbannt!

Beitragvon Gunnar Kirsch » 16.06.2018, 09:30

Werter Herr Quinn,

gar schreckliches wurde Ihnen angetan. Ein Pfarrer, der kein Christ zu sein scheint, bedroht das Seelenheil des ganzen Dorfes. Seien Sie gewiss, dass ich an Ihrer Seite marschieren werde.

Ihr ergebener Gunnar Kirsch
Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

2. JOHANNES 10f

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 612
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Status: Abschnur

Re: Ich wurde aus meiner Kirche verbannt!

Beitragvon Hans Gurtner » 16.06.2018, 23:32

Werter Herr Quinn.

Wenn es Ihnen Recht ist, so werde ich mit meinen 3 Knechten ebenfalls erscheinen.
Sollen wir nur im Sonntagsgewand erscheinen, oder etwaige Werkzeuge wie Sensen, und Dreschflegel mit bringen ?

Fragend. Hans Gurtner.
:Bibel

Benutzeravatar
Hans Peter Quinn
Jungmoderator
Jungmoderator
Beiträge: 118
Registriert: 05.08.2017, 00:48
Danksagung erhalten: 21 Mal
Status: Abschnur

Re: Ich wurde aus meiner Kirche verbannt!

Beitragvon Hans Peter Quinn » 17.06.2018, 14:33

Werter Gemeinde,

erfreut kann ich Ihnen mitteilen, dass wir den Pfarrer und diese "Polizei" in Gewahrsam genommen haben. Die Erzdiözese hat unserer Gemeinde bereits zugesagt, einen neuen Pfarrer zu entsenden. Derzeit sind wir am züchtigen, um den Ketzern wieder Vernunft beizubringen. Ich bedanke mich bei allen, die heute mit mir mitmarschiert sind.

Erfreut,
Hans-Peter Quinn

Benutzeravatar
Urban Veith Wischnewski
Brettbesucher
Brettbesucher
Beiträge: 16
Registriert: 19.04.2018, 19:13
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status: Abschnur

Re: Ich wurde aus meiner Kirche verbannt!

Beitragvon Urban Veith Wischnewski » 07.07.2018, 22:31

Werter Herr Quinn,

seien Sie vorsichtig in Gegenwart des besiegt erscheinenden falschen Priesters. Derlei Personen sind gar zu oft Agenten des Versuchers, welcher auch für seine List und Tücke bekannt ist. Der Schuft könnte noch ein Ass im Ärmel haben, er sollte rund um die Uhr bewacht werden, bis die gefahr tatsächlich gebannt ist. Sollte dies inzwischen (es sind ja ein paar Tage vergangen, seit Sie sich zuletzt meldeten) der Fall sein, dürfen Sie diese Warnung gern ignorieren.

Ratend,
Urban Veith Wischnewski


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss