Festungsnacht (unredlich Fortnite)

Hier findet jede Diskussion einen Platz! Sprechen Sie über GOTT und die Welt!
Benutzeravatar
Hans Peter Quinn
Jungmoderator
Jungmoderator
Beiträge: 143
Registriert: 05.08.2017, 00:48
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Status: Abschnur

Festungsnacht (unredlich Fortnite)

Beitragvon Hans Peter Quinn » 14.04.2018, 18:43

Sehr geehrte Gemeinde,

viele Jugendliche aus der Schule reden nur mehr von einem Heimrechnerspiel namens Festungsnacht (unr. Fortnite). Deshalb habe ich entschieden, mich genauer über diesen Schund zu informieren. Und ich kann sagen, ich bin schockiert.

Ziel des Spieles ist es, andere Spieler umzubringen. Richtig gehört, man erschießt sich so lange gegenseitig, bis nur mehr einer steht. Das dies ein schlechter Einfluss für Kinder ist, steht außer Frage.

Das Spiel lockt mit einer Farbenfrohen Anzeige und sieht am Anfang wie ein harmloses Heimrechnerspiel aus. Jedoch ist dies nur ein geschickter Versuch des Spieles, Kinder anzulocken und in die Hölle zu führen.

Aber das Schlimmste ist, dass das ketzerische Heimrechnerspiel kostenlos zu saugen ist. Das heißt, dass jedes Kind dieses Spiel spielen kann. Normale Kinder verfügen über kein Taschengeld und können somit keine Heimrechnerspiele kaufen. Dieses Spiel bekommen die Kinder jedoch. Das macht das Spiel umso gefährlicher.

Aber komplett gratis ist es auch wieder nicht. Man kann im Spiel mit echtem Geld Kleidungsstücke für den Spielecharakter kaufen. So etwas dummes habe ich gehört auch noch nie. Wieso sollte man Geld ausgeben, damit ein virtueller Charakter eine andere Kleidung trägt?

Natürlich hat dieses unkeusche Machwerk bereits die Filmplattform DuRöhre erreicht. Viele DuRöhrer machen bereits Filme über diesen Schund, was Festungsnacht nur noch bekannter macht.

Einige DuRöhrer regt das sogar zu Inzest an. Hier ist ein Film eines DuRöhrers, welcher zeigt, wie dumm dieses Teufelswerk macht. Einer der schlimmsten DuRöhrer namens Berühren des Lichtes (unr. touchdalight) wurde von dem Spiel inspiriert, jedes mal, wenn er jemanden tötet im Spiel, ein Kleidungsstück seiner 13 Jährigen Schwester zu entfernen. Vielleicht werde ich in Zukunft näher auf dieses Insekt eingehen.

Sie sehen also, dass dieses Spiel vom Gehörnten persönlich erstellt wurde und das man unter allen Umständen dieses Heimrechnerspiel meiden sollte. Ich habe sofort den "Schnaften Rohrstockverein keuscher Rentner", kurz SRKR, zur Hilfe geholt, um jeden Festungsnacht Spieler in der Umgebung zu finden und zu züchtigen. Sollte Ihr Kind so etwas spielen, rufen Sie sofort einen Echsorzisten!

Aus der zweimonatigen Pause zurück seiend,
Hans-Peter Quinn

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2447
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 232 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal
Status: Abschnur

Re: Festungsnacht (unredlich Fortnite)

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 15.04.2018, 13:13

Werter Herr Quinn,
es überrascht mich keineswegs, dass die satanische Heimrechnerspielindustrie aus reiner Profitgier mal wieder mit einem neuen Mörderspiel auf sich aufmerksam macht, müssen pubertierende Pickelgesichter ihre infantilen Aggressionen doch irgendwie ausleben können, während redliche Jungchristen keinerlei Aggressionen aufweisen. Mir wird sich auch auf ewig entziehen, wie man so dumm sein kann und sein Kind alleine an einen Heimrechner lassen kann, wenn dieses noch keine 25 Jahre alt ist.

Kopfschüttelnd,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Jil
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 317
Registriert: 21.05.2017, 18:31
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status: Abschnur

Re: Festungsnacht (unredlich Fortnite)

Beitragvon Jil » 15.04.2018, 14:09

So, melde ich mich auch mal wieder.

Zwar bin ich kein großer Fan von Shootern, aber an Fortnite seh ich persönlich nichts soo verwerfliches. In dem Spiel ist keinerlei Blut zu sehen, und auch keine Todes-Animation falls Sie verstehen. Viel mehr regts nich mal wieder auf, wie alle drüber herziehen. Wozu gibt's denn die Altersbegrenzung?

Jil
Denn mein Kreis bleibt klein bis an dem Tag an dem ich geh, yeah!

Benutzeravatar
Hans Peter Quinn
Jungmoderator
Jungmoderator
Beiträge: 143
Registriert: 05.08.2017, 00:48
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Status: Abschnur

Re: Festungsnacht (unredlich Fortnite)

Beitragvon Hans Peter Quinn » 15.04.2018, 16:48

Kindchen Jill,

es war schwer ihren Kommentar zu entziffern, da dieser voller Orthographie-Fehler ist. Aber ich versuche es einmal.

Es ist egal, dass es keine Todes-Animation und kein Blut gibt. Das ändert nichts an der Tatsache, dass man mit Waffen auf andere Menschen schießt. Und was bringt eine Altersbegrenzung, wenn es jeder ohne Kontrolle aus dem Internetz saugen kann?

Antwortend,
Hans-Peter Quinn

Jil
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 317
Registriert: 21.05.2017, 18:31
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status: Abschnur

Re: Festungsnacht (unredlich Fortnite)

Beitragvon Jil » 15.04.2018, 21:04

Hans-Peter Quinn,

ich verbitte es mir, mich von Ihnen ein 'Kindchen nennen zu lassen, da ich sehr wahrscheinlich sogar älter bin als Sie. Und außerdem hab ich woanders schon mal geschrieben, dass die Spiele allein niemanden zum Amokläufer machen, es spielt immer das Umfeld und die Psyche eine ganz wichtige Rolle. Wenn jemand so schon psychisch kaputt ist, kann der / diejenige auch in einen Schützenverein gehen und dort Menschen abknallen. Und erneut muss ich auf paar Studien zurück greifen, welche besagen : Ego-Shooter mindern nicht die Empathie.

https://www.google.de/amp/s/amp.welt.d ... walt.html

https://www.tagesspiegel.de/wissen/vid ... 0478.html

Ehrlich gesagt rege ich mich über sowas nur auf, weil es automatisch heißt dass durch solche Spiele zum Amokläufer wird, aber dem ist nicht so. Ein kleiner Prozentsatz wird mit dem Rest über einen Haufen geschoren und das ist ehrlich gesagt nur Mist. Ich weiß dass es Amokläufer gibt, welche solche Spiele gespielt haben, aber das muss ja nicht auf den Rest zutreffen.

Jil
Denn mein Kreis bleibt klein bis an dem Tag an dem ich geh, yeah!

Benutzeravatar
Hans Peter Quinn
Jungmoderator
Jungmoderator
Beiträge: 143
Registriert: 05.08.2017, 00:48
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Status: Abschnur

Re: Festungsnacht (unredlich Fortnite)

Beitragvon Hans Peter Quinn » 15.04.2018, 21:37

Deppin Jill,

Sie sollen nicht das glauben, was Ihnen die Lügenpresse auftischt. Es gibt viele intelligente Personen wie den überaus keuschen Herrn Trumpf, die das anders sehen. Hier ist ein Zwitscher Kommentar der genannten Person:

https://twitter.com/realdonaldtrump/sta ... 57?lang=de

Hier sehen Sie, dass er wortwörtlich schreibt: "Gewalt und Verherrlichung von Videospielen müssen gestoppt werden - es erschafft Monster!"
Wollen Sie etwa sagen, dass Sie als Weib intelligenter sind als der überaus keusche Christ und Präsident der VSA Donald Trumpf?

Argumentierend,
Hans-Peter Quinn

Jil
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 317
Registriert: 21.05.2017, 18:31
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status: Abschnur

Re: Festungsnacht (unredlich Fortnite)

Beitragvon Jil » 15.04.2018, 22:12

Herr Quinn,

das ist keine Argumentation, sondern eine aneinanderreihung von Meinung, Behauptung und schlichtweg Beleidigung.

Nicht mehr drauf eingehend,
Jil
Denn mein Kreis bleibt klein bis an dem Tag an dem ich geh, yeah!

Benutzeravatar
Hans Peter Quinn
Jungmoderator
Jungmoderator
Beiträge: 143
Registriert: 05.08.2017, 00:48
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Status: Abschnur

Re: Festungsnacht (unredlich Fortnite)

Beitragvon Hans Peter Quinn » 16.04.2018, 07:51

Kindchen Jill,

wenigstens haben Sie nun eingesehen, dass Sie im Unrecht waren.

Mit dem Unterricht beginnend,
Hans-Peter Quinn

Benutzeravatar
Andreas Kreuzer
Jugendwart
Jugendwart
Beiträge: 865
Registriert: 11.06.2015, 22:53
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal
Status: Abschnur

Re: Festungsnacht (unredlich Fortnite)

Beitragvon Andreas Kreuzer » 17.04.2018, 01:10

Wertes Fräulein Jil,

ich versuche mich mal etwas in Diplomatie und werde abwertende Äußerungen
gegenüber Mörderspielern möglichst vermeiden.

Nun, Sie müssen auch anerkennen, dass der anerkannte Kriminologe
Professor Pfeiffer https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Pfeiffer
bereits zu Anfangszeiten der Mörderspiele in seinen Studien erkannte, dass
gewaltverherrlichende Spiele zu einer erheblich gestörten Persönlichkeit führen.

So waren praktisch alle Amokläufer in Besitz solcher und ähnlicher Spiele wie
"Pack-Mann!", "Gegenschlag" und "Titanic" mit dem Massenmörder Jack,
dessen Ziel es war, ein Schiff zu versenken und dabei tausende Menschenleben auszulöschen.
Zu allem Überfluss soll das Spiel "Titanic2" schon vom Hersteller Ventil (Valve) in Arbeit sein.

Wir werden uns also auch in Zukunft auf noch mehr Messerattacken einstellen müssen.

Es besteht meiner Ansicht nach überhaupt kein Grund auf solche Spiele auszuweichen,
gibt es doch immer noch redliche Kartenspiele oder "Mensch ärgere Dich!"
Warum denn immer gleich Gewalt anwenden?

Ihr A. Kreuzer

Jil
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 317
Registriert: 21.05.2017, 18:31
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status: Abschnur

Re: Festungsnacht (unredlich Fortnite)

Beitragvon Jil » 20.04.2018, 11:24

Herr Kreuzer,

dies ist richtig, aber so weit ich es verstanden habe, muss die Psyche desjenige bereits schon stark beschädigt sein, um eine solche gestörte Persönlichkeit zu entwickeln. Falls Sie Gegenbeweise finden, bin ich gerne bereit meine Meinung zu ändern. Und ehrlich gesagt kann ich ihre Meinung bezüglich der Spiele schon verstehen, dass man sich da sorgen macht. Ich persönlich möchte aber nicht als Spieler mit Amokläufern über einen Kamm geschoren werden, verstehen Sie?

Jil
Denn mein Kreis bleibt klein bis an dem Tag an dem ich geh, yeah!


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss