Perverse Lehrkräfte

Hier können sich Eltern über die Erziehung austauschen und Kinder unredliche Erziehung anprangern
Benutzeravatar
Schnake
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 412
Registriert: 08.07.2016, 18:40
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status: Abschnur

Re: Perverse Lehrkräfte

Beitragvon Schnake » 18.11.2016, 22:31

Lieber Herr Kaiser,
"und bei Anwälten muss man darauf achten, wen sie vertreten."

darauf achte ich ja auch. Und mir kommt es immer so vor, als würden Reiche besser vertreten werden als arme Menschen.
Bei den Ärzten als auch bei den Anwälten. Auch in den Schulen ist es so: Kinder von reichen Eltern haben immer die
besseren Bildungschancen. Geld und Macht bestimmen mittlerweile alles in unserem System.
Da braucht man sich nicht wundern, dass die Kirche, die in diesem System ja mitmacht, immer weiter ins Hintertreffen gerät.
Anders als beim Islam.

"was haben Sie an der töften BILD-Zeitung auszusetzen?"

Die BILD ist ein Hetzblatt. Selbst tote Fische fühlen sich beleidigt, wenn man sie darin einwickelt.
Sie selbst sind doch ein Freund von Putin und Kim. Wie können Sie diesem Machwerk dann noch irgendeine Seriösität
andichten?

Liebe Grüße,
Lucky

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Status: Abschnur

Re: Perverse Lehrkräfte

Beitragvon Lazarus Steiner » 18.11.2016, 23:14

Bub Schnake,
an dieser Stelle möchte ich den Bildungsauftrag dieses Bretts betonen:
Da braucht man sich nicht wundern, dass die Kirche,
Schreiben Sie sich hinter Ihre dreckigen Ohren:
Wer brauchen ohne zu gebraucht, braucht brauchen gar nicht zu gebrauchen
Und nun: Abtreten und Strafarbeit schreiben, aber flott!
Den Zeigestock hebend,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Re: Perverse Lehrkräfte

Beitragvon Elder Futhark » 19.11.2016, 00:03

Werter Herr Steiner!

Was soll am Gebrauch von »brauchen« ohne »zu« falsch sein? Der Anschnurduden ist folgender Meinung:
müssen
Grammatik
mit Infinitiv mit »zu«; verneint oder eingeschränkt
Beispiele

er braucht heute nicht zu arbeiten/(umgangssprachlich auch ohne »zu«:) braucht heute nicht arbeiten
du brauchst doch nicht (es ist doch kein Grund vorhanden) gleich zu weinen
es braucht nicht sofort zu sein (es hat Zeit)
du brauchst es [mir] nur zu sagen
<mit Ellipse eines Verbs der Bewegung>: (umgangssprachlich) ich brauche heute nicht in die Stadt
Dem Anschnurduden ventilierend
Shion Sonozaki
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Die schöne Pilotin
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 401
Registriert: 16.10.2015, 01:14
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status: Abschnur

Re: Perverse Lehrkräfte

Beitragvon Die schöne Pilotin » 19.11.2016, 01:13

Das meine ich aber auch....

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 985
Registriert: 09.07.2016, 01:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Status: Abschnur

Re: Perverse Lehrkräfte

Beitragvon Gunnar Kirsch » 19.11.2016, 09:02

Pilotenweib,

auch Ihre Beiträge haben eine Anrede und einen Schluss zu enthalten.

Mahnend

Gunnar Kirsch
Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

2. JOHANNES 10f

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Status: Abschnur

Re: Perverse Lehrkräfte

Beitragvon Lazarus Steiner » 20.11.2016, 00:43

Wertes Fräulein Sonozaki,
obgleich streng nach Duden richtig, ist diese Wendung Umgangssprache, die bekanntlich lediglich eine Form der faulen Jugendsprache ist und wird hier deshalb mitnichten gern gesehen.
Unverständliche Dialekt- und Jugendsprache
Gegen eine Verrohung des Deutschen,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Schnake
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 412
Registriert: 08.07.2016, 18:40
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status: Abschnur

Re: Perverse Lehrkräfte

Beitragvon Schnake » 20.11.2016, 23:47

Liebe Gemeinde,
und ich dachte schon ich hätte Probleme. Wie man sich täuschen kann.
Immerhin erhält der Faden jetzt wenigstens ein wenig Substanz.

Herrn Steiner und der Frau Sonozaki lauschend. :)

Lucky

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2427
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal
Status: Abschnur

Re: Perverse Lehrkräfte

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 02.12.2016, 19:10

Werte Herren,
die Fälle von abartigen Weibern, die den Beruf des Lehrers ausüben und dabei Unzucht mit ihren Schülern treiben, reißen einfach nicht ab. Schalten Sie hier für das neueste Beispiel. Sapperlot, wann wird die Regierung endlich ein Einsehen haben und sämtlichen Weibern die Lehrberechtigung entziehen?

Außer sich,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2427
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal
Status: Abschnur

Re: Perverse Lehrkräfte

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 01.10.2017, 21:31

Werte Herren,
wieder einmal ist eine perverse Lehrerin über einen wehrlosen Schüler hergefallen und hat diesen vergewaltigt. Und das auch noch vor einer Kirche! Wie kommt es eigentlich, dass es wirklich immer Weiber sind, die solche schrecklichen Taten begehen?

Schalten Sie hier: http://www.oe24.at/welt/Lehrerin-hatte- ... /301828754

Fassungslos,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Josef Gruber
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 440
Registriert: 19.07.2015, 23:42
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Status: Abschnur

Re: Perverse Lehrkräfte

Beitragvon Josef Gruber » 01.10.2017, 22:39

Werter Herr Kaiser,

womöglich gibt es bei diesen Taten einen Zusammenhang mit dem Feminismus. Dass Lehrerinnen dieser unnatürlichen Ideologie folgen, lässt sich daran erkennen, dass sie dem Irrglauben erliegen, einen Beruf ausüben zu dürfen. Manche dieser Weiber werden dabei wohl gierig nach Macht und Kontrolle, da sie diese glauben über ihre Schüler zu haben und als Weiber damit natürlich nicht umgehen können. Der Feminismus lehrt sie jedoch, sie seien dazu in der Lage oder sogar berechtigt, Macht zu besitzen und auszuüben. Wenn zusätzlich die unnatürliche Beschäftigung (das Lehren) das Weib in die Wollust treibt, wird ein Weib zur Vergewaltigerin, da sie sich dabei mächtig fühlen und ihrem perversen Trieb nachgehen können. Da Weiber meist zu schwach sind, um sich an ausgewachsenen Männern zu vergehen, werden die armen Kinder als Opfer ausgewählt.

Eine Theorie aufstellend,
J. Gruber


Zurück zu „Erziehungsratgeber“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss