Tägliche Ärgernisse mit unkeuschen Leuten

Hier können sich Eltern über die Erziehung austauschen und Kinder unredliche Erziehung anprangern
Benutzeravatar
Joachim Schulte
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 113
Registriert: 17.06.2015, 10:47
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status: Abschnur

Tägliche Ärgernisse mit unkeuschen Leuten

Beitragvon Joachim Schulte » 22.06.2015, 13:46

Werte Herren, Damen und Kinder,

schildern Sie hier doch ein paar ärgerliche Dinge, die sie mit unkeuschen Leuten in Ihrem Umfeld erlebt haben.

Dieser Tage sah ich auf unserem Marktplatz ein paar Mädchen, die laute Musik hörten und sich an mich heran machen wollten. Sie hatten Bier dabei und waren mit Sicherheit nicht mehr nüchtern.
Als ich ihnen dann erzählte, dass ich mit Mädchen, Felsmusik und Alkohol nichts am Hut habe, fragten sie mich warum. Natürlich erzählte ich ihnen voller Inbrunst von meinem katholischen Glauben und von meinem täglichen Bibelstudium. Die Gesichter hätten Sie sehen sollen. So etwas von verständnislos, dass ich mich schon sehr wunderte. Sie jagten mich dann mit einer Hasstirade vom Platz.
Ich erzählte sogleich meinem Herrn Vater von der Begebenheit, der gleich los ging und die Gören züchtigte. Am gleichen Abend standen dann die Eltern der Gören bei uns vor der Tür und drohten meinem Vater damit ihn zu verklagen.

Verwundert über das Verhalten der Gören und dessen Eltern,
Joachim Schulte
5Mo 6,13-15:
Ihr sollt Gott fürchten und ihm dienen und bei seinem Namen schwören. Ihr sollt an keine andere Götter glauben, denn Gott ist sehr eifersüchtig. Ihr würdet ihn erzürnen, und er würde euch von der Erde vertilgen.

Benutzeravatar
Harald Töpfer
Status: Abschnur

Re: Tägliche Ärgernisse mit unkeuschen Leuten

Beitragvon Harald Töpfer » 24.06.2015, 23:47

Sehr geehrte Herren,

ich kann Ihnen nur beipflichten und möchte meinerseits auch ein sehr unlöbliches Ereignis schildern, welches mir vor einigen Tagen unterlaufen ist. Ich war gerade dabei, neue Kerzen aus dem Dorfladen für unsere Kirche und dererlei Utensilien für unseren Herrn Mesner zu besorgen. Als ich bezahlte und den Laden verließ, kamen drei (im Rauschzustand und jeder eine Zigarette rauchend sowie jeder eine Bierflasche in der Hand haltend) Jugendliche auf mich zu, welche mich anpöbelten, meinen Korb mit meinem Einkauf zu Boden warfen, meine Kerzen zerbrachen und anschließend darsuf herumtrampelten. Dabei grölten sie Sachen wie ,, Oida, kauf ma Kippen" ,,Fui oida, i bi bsuffa, des is fui kool" . Ich, ohne Wurfbibeln oder jegliche Muskelkraft gesegnet, spurtete los, lies die gewichtigen Jugendlichen hinter mir und begab mich zur Kirche, um mehrere Stoßgebete auszusprechen.

Sich von dem Schock immer noch erholend,

Harald Töpfer

Benutzeravatar
Joachim Schulte
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 113
Registriert: 17.06.2015, 10:47
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status: Abschnur

Re: Tägliche Ärgernisse mit unkeuschen Leuten

Beitragvon Joachim Schulte » 25.06.2015, 11:24

Werter Herr Töpfer,

vielen Dank für Ihren Beitrag. Zeigt er doch einmal mehr wie verlottert die heutige Jugend ist.
Vielleicht sollten Sie überlegen sich einen knorken Rohrstock zu kaufen. Hier auf dem Brett ist der werte Herr Buhmann angemeldet, der ebendiese Rohrstöcke verkauft.
Auch ich überlege einen solchen Kauf, bin mir aber unsicher ob ich mit meinen 16 Jahre nicht noch zu jung für einen Rohrstock bin.
Und noch ein Hinweis von meiner Seite. Stellen Sie sich im Vorstellungsfaden vor, damit die Herren, Buben und Weiber wissen mit wem sie es zu tun haben.

Begrüßend,
Joachim Schulte
5Mo 6,13-15:
Ihr sollt Gott fürchten und ihm dienen und bei seinem Namen schwören. Ihr sollt an keine andere Götter glauben, denn Gott ist sehr eifersüchtig. Ihr würdet ihn erzürnen, und er würde euch von der Erde vertilgen.

Benutzeravatar
Maximilian Quinn
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 1148
Registriert: 11.06.2015, 21:29
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Status: Abschnur

Re: Tägliche Ärgernisse mit unkeuschen Leuten

Beitragvon Maximilian Quinn » 10.07.2015, 22:19

Wertes Kind Schulte,

Sie sind nicht zu jung, um sich einen Rohrstock zuzulegen. Aber Sie sind zu jung, um sich oder andere zu züchtigen. Schenken Sie den Rohrstock doch Ihrem keuschen Vater. Dieser wird sich sicher freuen.

Seinen Rohrstock polierend,
Maximilian Quinn
Verurteilt uns nicht, wenn wir Fehler machen, denn nur der HERR ist fehlerfrei.

Hier kann man sich das Heimrechnerspiel "Ein Tag im Leben von Ludwig" saugen: http://spiele.bibeltreue-jugend.net/rrs/RRS.exe

Hier gehts zur Diskussion über das Spiel: viewtopic.php?f=20&t=421

Ich mache auch Filme für unseren DuRöhre Kanal: https://www.youtube.com/channel/UC5JOOo ... iJgfSoUcuQ

Thomas Kopfel
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 75
Registriert: 19.08.2015, 14:23
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Status: Abschnur

Re: Tägliche Ärgernisse mit unkeuschen Leuten

Beitragvon Thomas Kopfel » 19.08.2015, 21:25

Werte Gemeinde,

es ist wirklich widerlich, wie unkeusch die Weiber heutzutage sind. Ich weiß noch, als mein jüngerer Sohn Michael noch in den Windeln lag, kamen die unkeuschen Weiber bei den täglichen Familienspaziergängen auf ihn zu und pieksten ihn mit ihren schrecklichen langen Fingernägeln und schwärmten davon, "dass er sicher viele Herzen brechen würde, wenn er älter ist". Als würden sie einfach erwarten, dass jeder Bub ein unkeuscher Kleberschnüffler ist, der mit Dirnen verkehrt. Nicht meine Söhne, das kann ich Ihnen versichern!

Angewidert,
Thomas Kopfel

Benutzeravatar
Joachim Schulte
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 113
Registriert: 17.06.2015, 10:47
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status: Abschnur

Re: Tägliche Ärgernisse mit unkeuschen Leuten

Beitragvon Joachim Schulte » 19.08.2015, 23:35

Werter Herr Kopfel,

manche Mütter scheinen so ein Verhalten zu mögen. Stolz gucken sie herum, da ihr Sohn ja scheinbar so herzerwärmend ist und schon im Kleinkindalter flittern (unredl. flirten) kann.
So ein Verhalten legte meine Tante mütterlicherseits auch an den Tag. Ein Verhalten, welches ich immer schon gehasst habe.

Sie verstehend,
Joachim Schulte
5Mo 6,13-15:
Ihr sollt Gott fürchten und ihm dienen und bei seinem Namen schwören. Ihr sollt an keine andere Götter glauben, denn Gott ist sehr eifersüchtig. Ihr würdet ihn erzürnen, und er würde euch von der Erde vertilgen.

Zacharias von Emmaus
Administrator
Administrator
Beiträge: 98
Registriert: 11.06.2015, 17:58
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Abschnur

Re: Tägliche Ärgernisse mit unkeuschen Leuten

Beitragvon Zacharias von Emmaus » 19.08.2015, 23:48

Verehrte Herren,

ein solches Verhalten liegt den Weibern in ihrer Natur. Es wird auch ,,Kindchenschema" genannt. Es tritt vor allem dann auf, wenn wir etwas sehen, dass wir als niedlich und liebenswert betrachten, beispielsweise ein Kuscheltier oder Katzenbabys.
Off 2,17: ,,Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt: Wer siegt, dem werde ich von dem verborgenen Manna geben. Ich werde ihm einen weißen Stein geben und auf dem Stein steht ein neuer Name, den nur der kennt, der ihn empfängt."

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Status: Abschnur

Re: Tägliche Ärgernisse mit unkeuschen Leuten

Beitragvon Lazarus Steiner » 19.08.2015, 23:53

Werter Herr von Emmaus,
ich hörte, dass es selbige Veranlagungen in anderer Form auch bei Männern geben solle. Bei Tieren wird sie Appetit oder Nutzen für den Hof, bei Kindern liebevolle und harte Erziehung genannt.
Der Katze beim Jagen von Mäusen zusehend,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Zacharias von Emmaus
Administrator
Administrator
Beiträge: 98
Registriert: 11.06.2015, 17:58
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Abschnur

Re: Tägliche Ärgernisse mit unkeuschen Leuten

Beitragvon Zacharias von Emmaus » 20.08.2015, 00:02

Herr Steiner,

da muss ich Ihnen voll und ganz zustimmen. Solch eine Veranlagung zur Erziehung sollte auch den Weibern in die Wiege gelegt werden.

Z. von Emmaus
Off 2,17: ,,Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt: Wer siegt, dem werde ich von dem verborgenen Manna geben. Ich werde ihm einen weißen Stein geben und auf dem Stein steht ein neuer Name, den nur der kennt, der ihn empfängt."

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2608
Registriert: 11.06.2015, 20:45
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Status: Abschnur

Re: Tägliche Ärgernisse mit unkeuschen Leuten

Beitragvon Lazarus Steiner » 20.08.2015, 00:19

Werter Herr von Emmaus,
nicht nur diese Art der Erziehung, sondern auch die gesamte Art des Denkens eines Mannes sollte ein tüchtiges Weib haben. Da die Tätigkeitsfelder selbiger allerdings geringer sind, sollten für den Anfang die Erziehung und die Kochkunst im Vordergrund stehen.
Weiterhin sind auch Putzen und Frömmigkeit elementare Bestandteile eines redlichen Weibslebens.
Weibische Gedanken an Unzucht verurteilend,
Herr Steiner
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus:
obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (Reinhard Brandt)

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!


Zurück zu „Erziehungsratgeber“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss