Strafen für Kinder

Hier können sich Eltern über die Erziehung austauschen und Kinder unredliche Erziehung anprangern
Benutzeravatar
Shira
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 24.09.2016, 22:23
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Shira » 23.04.2017, 14:40

Werter Herr Salvatore,

zunächst mal eine Frage: Kann es sein dass meine Email auf dem Weg zu Ihnen verloren ging? Nur aus Neugier.

Ihr Ansatz, dass jeder praktisch in die Hölle kommt, finde ich interessant. Es könnte wirklich was dran sein, oder aber es kommen eben nur wirklich die "Lieben" in den Himmel. Menschen die Anderen nie etwas zuleide taten etc. Was mich selbst betrifft, ich bin mir meines Lebens bewusst, aber ich begehe jetzt auch keine Verbrechen. Ginge es nach dem Islam oder dem Christentum, würde ich dennoch in der Hölle schmoren.

Shira
Welche Maske sollte ich heute tragen?

Benutzeravatar
Dagobert Spanner
Häufiger Brettbesucher
Häufiger Brettbesucher
Beiträge: 67
Registriert: 26.03.2017, 19:33
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Dagobert Spanner » 23.04.2017, 15:00

Herr Salvatore,
Krieg und die Kunst des tötens bestimmt das Leben der Menschheit seit Anbeginn.
Nur eine strenge Hand kann für Ruhe sorgen.
Die Türken wissen das, die Afghanen und die Syrer.
Was ist aus Ägypten geworden oder aus Lybien oder dem Irak?
Noch vor fünfzehn Jahren waren das mal Urlaubsländer. Es waren Länder, die den schnellsten wirtschaftlichen
Wachstum hatten. Sie werden keinen Iraker finden, der sagt dass es ihm ohne Saddam Hussein besser geht.

Wehret den Anfängen, dieser Spruch hat globale Gültigkeit, egal in was für einem System man sich befindet.
Ein Klapps auf den Po zur rechten Zeit kann millionen Menschenleben retten.

Gutmenschentum führt unweigerlich zur Apokalypse. Die Linke Faschistin Futhark ist ein gutes Beispiel dafür.
Sie hat nichts verstanden.

Hauptmann a.D. Dagobert Spanner

Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Elder Futhark » 23.04.2017, 15:27

Depp Spanner!

Wie kommen Sie darauf, dass ich eine »linke Faschistin« wäre? Abgesehen davon, dass man nicht gleichzeitig links- und rechtsextrem sein kann.
Ich neige zur christlichen Mitte.

Hinweisend
Elder Futhark

Depp Salvatore!

Selbstverständlich gibts nur eine richtige Religion – das Christentum!

Weiters bin ich schon länger auf diesem Brett, als Sie es sind! Mitnichten bin ich »aus dem Nichts aufgetaucht«!

Die Bibel ist nirgendwo widersprüchlich und selbstverständlich die absolute Wahrheit!

Zum Fadenthema: Ich hänge keinem dieser beiden Ketzer an! Ich hänge einzig und allein den Lehren des HERRn an, die niemals an Gültigkeit verlieren werden und auch niemals »zeitgemäß« zu interpretieren sind!
Nicht alles in der ehemaligen Ostzone war schlecht! Unlöblich waren vor allem die Durchsetzung der Emanzipation, die Enteignung redlicher Großindustrieller (der Sozialismus allgemein) und die Förderung des Atheismus – vorbildlich waren hingegen die Zensur, das knorke Ministerium für Staatssicherheit und der Umgang mit Verbrechern! Es wäre wohl besser gewesen, wäre der Eiserne Vorhang nicht gefallen, denn so hätte Herr Putin an die Macht kommen, den Sozialismus abschaffen und eine Reihe redlicher Regime in der Sowjetunion sowie in Osteuropa etablieren können! So kann er nur aus Russland, einem Teil der ehemaligen Sowjetunion, ein redliches Land machen und die Zensur auf das damalige Niveau zurückführen.
Die Züchtigung ist notwendig, damit aus dem Kind kein gottloser Sozialist oder gar ein Nazi wird! Wie gesagt, dürfen keine bleibenden Schäden entstehen, aber kleine Verletzungen sind schon zu rechtfertigen. Lieber ein lehrreicher Moment des Schmerzes als ewige Höllenqualen!

Solange nur wenige Eltern gottgefällig erziehen, könnte auch die redliche Polizei präventiv jeden juvenilen Menschen und jede juvenile Frau, die sie auf der Straße entdeckt, züchtigen. Redliche Kinder, die sowieso gezüchtigt werden, werden dann noch weiter von der Sünde entfernt, und unredliche Kinder entfernen sich von der Sünde! Die Züchtigung bringt nur Vorteile!

Und jetzt züchtigen Sie sich kräftig, wenn Sie nicht in der Hölle landen wollen! Hiernach werden Sie sich viel freier fühlen!

Die knorkante Züchtigung preisend
Elder Futhark
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Shira
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 24.09.2016, 22:23
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Shira » 23.04.2017, 15:33

Frau Futhark,

wenn Sie noch einmal den Herren Salvatore derartig anfahren, lernen SIE mich mal anders kennen! Woher nehmen Sie sich dieses Recht? Sie plustern sich hier auf wie der Pfau und beleidigen ehrenwerte Mitglieder, welche um einiges mehr Intelligenz besitzen, als Sie jemals haben werden.

Shira
Welche Maske sollte ich heute tragen?

Benutzeravatar
Andreas Kreuzer
Jugendwart
Jugendwart
Beiträge: 854
Registriert: 11.06.2015, 22:53
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Andreas Kreuzer » 23.04.2017, 16:40

Keifendes Weibsvolk,
..ehrenwerte Mitglieder, welche um einiges mehr Intelligenz besitzen..
womit ich auf den Plan gerufen werde.

Denn wer könnte weiser und intelligenter sein als ein Mitglied der hiesigen Administranz?

Beleidigungen werden zukünftig zurückgeschraubt, damit das klar ist.

A. Kreuzer

Salvatore
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 132
Registriert: 12.05.2016, 18:21
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Salvatore » 23.04.2017, 21:06

Sehr geehrte Frau Futhark

Ihre in den Raum gestellte Behauptung, daß es nur eine richtige Religion gäbe, nämlich das Christentum, stelle ich definitiv in Abrede.
Denn in wirklich jeder Religion gibt es Leute wie Sie, die dasselbe von ihrer Religion behaupten.
Also führen Sie sich damit selbst und Ihre Argumentation ad absurdum.
Registriert haben Sie sich erst am 17 Februar 2016, also vor knapp 14 Monaten.
Meine Wenigkeit ist, zwar unter anderem Usernamen, schon einiges länger auf diesem Brett unterwegs. Soviel dazu.
Die Bibel ist, und man muss sie nicht einmal genau betrachten, schon ein Widerspruch in sich. Es werden zu gleichen Themen des öfteren Aussagen gemacht die völlig konträr sind.
Das ist allerdings verständlich, denn dieses Schriftwerk wurde vor über 2000 Jahren entwickelt und die Leute wussten es damals einfach nicht besser.
Fehlerhaft und widersprüchlich auch deshalb weil auf dem Konzil von Nicäa entschieden wurde welche der vielen Texte in die Bibel aufgenommen werden sollte.
Entscheidend dafür war nicht irgend eine Glaubensfrage, sondern purer Machterhalt der damals zwischen 200 und 318 Bischöfe, die an diesem Konzil teilnahmen.
Somit kann Ihre hochgelobte Bibel alles andere als die absolute Wahrheit sein.
Wenn Sie keinem dieser, wie Sie es nennen „Ketzer“ anhängen, wieso probagieren Sie dann Züchtigung? Erklären Sie das bitte, aber möglichst so, daß jeder und jede die hier mitliest es auch ohne Wortverdrehung verstehen kann.
Was die Lehren Ihres „HERRN“ betreffen so habe diese schon seit langer Zeit ihre Gültigkeit verloren. Man denke nur an den Zuwachs der Weltbevölkerung. „Seit fruchtbar und mehret euch“ ist blanker Hohn bei einer Weltbevölkerung von über sieben (!) Milliarden.
Und es gäbe noch genügend andere Argumente zu diesem Thema.
Sie mögen damit recht haben, daß nicht alles in der ehemaligen sowjetisch besetzen Zone schlecht war.
Entgegen Ihren Ausführungen halte ich zumindest die Emanzipation für dringend notwendig.
Nur eines verstehe ich dabei nicht: Sie sind eine Frau, oder geben zumindest vor, eine zu sein, und trotzdem votieren sie gegen Emanzipation. Entschuldigen Sie bitte, aber das ist dasselbe, als würden Freilandhühner für die Käfighaltung demonstrieren.
Die Enteignung und Verstaatlichung der Industrie war, wie Sie es ausdrücken, tatsächlich „unlöblich“ sehr unlöblich sogar, wie der ganze Sozialismus, da gebe ich Ihnen recht.
Anders sieht es aus meiner Sicht mit der Förderung des Atheismus aus, eine Möglichkeit, die ich jederzeit unterstützen würde.
Für die Zensur und das Ministerium für Staatssicherheit habe ich nur wenige Begriffe übrig:
Schwerverbrecher und Bildung einer kriminellen Vereinigung.
Ob es aber besser gewesen wäre, wenn der eiserne Vorhang nicht gefallen wäre, bezweifle ich, denn früher oder später (eher früher) wäre es zum totalen wirtschaftlichen Kollaps in den Oststaaten gekommen, mit katastrophalen Folgen, auch für uns.
Auch jetzt schrammt der von Ihnen so hochgeachtete Herr Putin immer knapper am Staatsbankrott vorbei. Dabei greift er zu immer rigideren Methoden, wie am Beispiel der immer brutaleren und verachtenswerten Zensur in Russland zu sehen ist. Zudem hat er sich als Kriegstreiber etabliert, wie am Krimkonflikt und in Syrien zu sehen ist.
Was die Züchtigung betrifft, so habe ich bereits meine Ansicht dazu dargelegt.
Züchtigung, egal in welcher Form und vor allem an Kindern, ist Anwendung von Gewalt, völlig egal, was Sie dazu sagen. Dies gilt auch, wenn keine Verletzung geschieht oder keine bleibenden Schäden zurückbleiben.
Es ist schon richtig, daß es einen lehrreichen Schmerz gibt, wird dieser jedoch, aus welchem Grund auch immer, bewusst zugefügt, dann kann dies nur noch als pervers bezeichnet werden, auch, oder vor allem, wenn dafür zukünftige Qualen in einer nicht existierenden so genannten Hölle angedroht werden. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird so etwas Psychoterror genannt.
Allein deshalb ist eine Erziehung, welche Sie als „gottgefällig“ bezeichnen, eine Schande und ein Affront für alle anderen Menschen. Und mit Menschen meine ich ALLE Menschen, die Frauen eingeschlossen.
Ich kann nur hoffen, daß möglichst viele Kinder aus den Klauen dieser falsch verstandenen Redlichkeit entkommen können. Denn entgegen Ihrer Behauptung bringt diese Züchtigung für diese Kinder keinerlei Vorteile, im Gegenteil, sie erzeugt nur psychische Krüppel und befriedigt auf niedrigstem Niveau Ihre sadistischen Gelüste. Mehr ist da nicht dran.
Wie ich bereits ausgeführt habe, existiert eine „Hölle“ nicht, daher ist mir dieses von Ihnen eingebildete Konstrukt so egal wie zwölf oder ein Duzend, also sollten Sie sich mit solchen hanebüchenen Behauptungen nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.
Und eben deshalb brauchen Sie mir auch nicht den Rat zu geben, mich in irgend einer Form zu züchtigen. Denn ich bin mitnichten ein Masochist, also ist Ihr Rat vergebliche Liebesmühe.
Ach ja, ein Nachsatz noch: Sollte jemand auch nur den Ansatz eines Versuches machen, mich anzugreifen, dann schluckt der seinen Rohrstock, seine Wurfbibel oder was er gerade zur Hand hat. Und hinterher war’s dann Notwehr.

Die sadistische Elder Futhark verachtend.
Salvatore

Benutzeravatar
Heinrich Hantelbank
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 683
Registriert: 22.06.2015, 20:19
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Heinrich Hantelbank » 23.04.2017, 21:37

Herr Salvatore,
als Kind haben Sie genau wie ich den Arsch versohlt bekommen, wenn Sie richtig Mist gebaut haben.
Und es war niemals Grundlos, habe ich Recht?
Sie könnten nicht so differenziert schreiben, wenn Sie keine Erziehung genossen hätten, die von ein
paar Ohrfeigen zur richtigen Zeit gestaltet wurde.

In Bezug auf das Fräulein Futhark stimme ich jedoch zu.

Hantelbank

Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Elder Futhark » 23.04.2017, 23:04

Herr Salvatore!

Da es sicherlich auch in Ihrem Interesse ist, eine Themenabweichung zu vermeiden, werde ich bald einen neuen Faden zu dieser Thematik erstellen.

Versuchend, sich ans Fadenthema zu halten
Elder Futhark
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Hubert Messner
Anschnur-Kommunikationsexperte
Anschnur-Kommunikationsexperte
Beiträge: 267
Registriert: 30.05.2016, 14:20
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Hubert Messner » 07.05.2017, 18:39

Werte Herren,

Kinder sollen nicht bestraft werden, sondern nur belehrt. Man muss Kinder mit Güte aufziehen und nur im Notfall eine Strafe erteilen.

Hubert Messner

Post Scriptum: Die Bibel lesen oder 200 Vater unser sind keine Strafen.

Sabine K.
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 137
Registriert: 22.04.2017, 13:47
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Sabine K. » 18.05.2017, 05:25

Hallo,
sind Kinder nicht schon oft mit sich selbst bestraft? Pubertät und andere Dinge, die einem Angst machen?
Ich finde, man verlangt Kindern viel zu viel ab.

Sabine


Zurück zu „Erziehungsratgeber“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss