Strafen für Kinder

Hier können sich Eltern über die Erziehung austauschen und Kinder unredliche Erziehung anprangern
Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Elder Futhark » 23.04.2017, 00:25

Frau Dichtung!

Die Bibel wurde nicht von GOTT geschrieben, aber die Schreiber wurden von GOTT geleitet. Sie ist uneingeschränkt gültig, und sie zu hinterfragen, ist niemals in Ordnung!
Wen interessiert die Meinung einer weiblichen Person, wenn sie weder auf der Bibel, noch auf der Meinung eines redlichen Menschen basiert?
Wer braucht Automobile, wenn die Person sowieso zur Hölle fährt? Früher führten alle Menschen und Frauen ein einfacheres Leben, aber dafür wurden sie reich belohnt.

Sind Sie sich der Gefahr bewusst? Die Unendlichkeit ist etwas, was weder ein Mensch noch eine Frau erfassen kann. Die sechstausend und vier Jahre, seit denen die Erdscheibe besteht, sind nichts gegen die Unendlichkeit. Sie könnten jederzeit sterben und dann für immer Qualen erleiden. Lassen Sie sich einfach züchtigen! Jedes Leid bringt Sie näher zu Jesus Christus, jedes Leid bringt Sie einen Schritt näher zum Himmelreich! Was wollen Sie lieber – eine tägliche Züchtigung für eine Kleinigkeit von einigen Dekaden oder ewiges Leid, welches noch dazu viel schmerzhafter als die Züchtigung ist?

Meine Bußmaßnahme scheint erfolgreich zu sein. Ich erleide Schmerzen. Der HERR wird nun entscheiden, wann ER mich hiervon erlöst und die Wunde heilen lässt. Eine effektive Strafe für mein Verhalten, halleluja!
Auch Sie sollten darüber nachdenken, sich für Fehlverhalten zu bestrafen. Nur so können Sie irgendwann im Himmel frohlocken!

An Ihrer Bekehrung arbeitend und erfreut ob der erfolgreichen Bußmaßnahme
Elder Futhark
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Shira
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 24.09.2016, 22:23
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Shira » 23.04.2017, 00:38

Frau Futhark,

woher wollen Sie so genau wissen, dass eben dem so war? Sie waren nicht dabei gewesen und vertrauen dem blind. Aber zugleich dann sagen man solle kritisch sein.. Und außerdem ist meine Meinung vielleicht nicht für Sie, aber dafür für einige andere Menschen (und auch Christen) wichtig, von dem her lasse ich dies mal so stehen. Und anstatt sich soviel Sorgen um Himmel und Hölle zu machen, sollte man auch versuchen dass irdische Leben etwas zu genießen. Das Leben ist nun mal nicht mehr so einfach gestrickt, es entwickelt sich, die Menschen entwickeln sich und dafür bin ich froh.

Ich sage es nochmal, es ist mir scheiß egal was Se sagen, für mich sind Frauen genauso Menschen. Außerdem, ja ich könnte jederzeit sterben, aber ich will von mir aus sagen können: Ich habe dies und das erreicht. Dies ist mir wichtiger als der Gedanke an Himmel und Hölle. Darum lasse ich mich auch nicht auf die ganze Züchtigungssache ein. Ich halte nichts mehr von Selbstverletzung! Außerdem will ich mein jetziges Leben genießen und noch viele Dinge tun, welche für mich Ziele sind. Jeder Mensch braucht etwas wofür Er/Sie leben kann.

Die dritte Dose Rockstar öffnen und sich müde die Augen reibend

Shira

Ps. Ich bitte Sie darum nicht meinen Dialekt zu verbessern. Danke <3
Welche Maske sollte ich heute tragen?

Benutzeravatar
Dagobert Spanner
Häufiger Brettbesucher
Häufiger Brettbesucher
Beiträge: 70
Registriert: 26.03.2017, 19:33
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Dagobert Spanner » 23.04.2017, 00:44

Wertes Fräulein Shira,
wenn der Mensch nicht glauben würde, was würde ihn dann von einem Tier unterscheiden?
Gäbe es dann Medizin und Waffen um die Menscheit insgesamt besser zu machen?
Erfindungen wurden immer gemacht, um weiterzukommen. Besser zu sein als der Andere, das ist das Ziel.
Den Mikrowellenherd gibt es nicht, weil warmes Essen damit beabsichtigt war, sondern um zu töten.
Raketen wurden nicht entwickelt, um damit den Himmel zu erleuchten, sondern um zu töten.

Jeder Fortschritt, den die Menschheit vollbracht hat hat immer etwas mit eroberung und töten zu tun.
Jedoch verstehe ich Ihre Aussage sehr und bin bei allen anderen Punkten bei Ihnen.

Hauptmann a.D. Dagobert Spanner

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Aufseher
Aufseher
Beiträge: 985
Registriert: 09.07.2016, 01:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Gunnar Kirsch » 23.04.2017, 00:45

Depp Spinner,

der HERR schuf die Menschen, um zu lieben.

Gunnar Kirsch
Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

2. JOHANNES 10f

Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Elder Futhark » 23.04.2017, 01:17

Depp Dichtung!

Die Bibel ist absolut widerspruchsfrei! Weiters steht es Ihnen jederzeit frei, sich dem HERRn zuzuwenden! Der HERR lässt alle SEINE Diener und Dienerinnen SEINE Liebe erfahren. Manchmal kann man als Diener/-in GOTTes sogar erleben, dass ER höchstselbst zu einem spricht. Spätestens dann wissen Sie eindeutig, dass der HERR existiert.

Außerdem hat es ein/-e Diener/-in des HERRn wesentlich schöner im Leben! Der HERR geht mit jedem Christen und jeder Christin einen anderen Weg, es ist also falsch, zu sagen, dass ein Leben nach dem Willen des HERRn langweilig wäre. Dass Sie Frauen – also auch sich selbst – mit der Krone der Schöpfung gleichsetzen, zeugt von Hybris, wofür Sie in der Hölle landen werden.

Züchtigen Sie sich selbst! Sorgen Sie dafür, dass GOTT Ihnen Ihre Sünden vergibt! Alternativ können Sie sich natürlich auch von einem redlichen Christen züchtigen lassen. Ich hörte, dass Sie in Bayern leben. Sicherlich ist ein redliches menschliches Gemeindemitglied der Arche Internetz oder der Bibeltreuen Jugend dazu bereit, persönlich zu Ihnen zu kommen und Sie zu züchtigen! Im knorken Bayern leben besonders viele redliche Menschen – Sie haben also Glück! Dennoch wird der HERR Ihnen den Einlass ins Himmelreich kein bisschen leichter machen, denn ER unterscheidet nicht zwischen Bayern und Nichtbayern! Die Herkunft spielt für IHN keine Rolle! Lassen Sie sich also kräftig züchtigen oder prügeln Sie sich selbst redlich!

Ich kann aus eigener Erfahrung berichten, dass man sich nach der Züchtigung viel besser fühlt. Bußmaßnahmen sind immer dann effektiv, wenn Sie Schmerzen empfinden. Im Zweifelsfall, ob die Buße für eine bestimmte Sünde adäquat ist, sollten Sie ein wenig mit der Selbstzüchtigung übertreiben.

Ihnen ins Gewissen redend
Elder Futhark
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Shira
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 24.09.2016, 22:23
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Shira » 23.04.2017, 01:27

Depp Futhark,

nun, ich empfinde es nicht so, dass in der Bibel alles hunderprozentig richtig ist. Doch wie gesagt, Sie können von mir aus glauben. Ich persönlich werde mich nicht mehr an den Christentum wenden, geschweige denn einer anderen Religion. Auch ist mir kein Fall aus meinem persönlichem Umfeld bekannt, in welchem der Herr persönlich zu jemanden sprach.

Außerdem, ich habe mit keinerlei Silbe erwähnt, dass das Leben mit dem Herrn langweilig sei. Könnte sein dass Sie dies so interpretiert ham, aber nein. Und Frauen gehören ebenso zur Krone der Schöpfung wie Sie es so schön sagten. Sie halten sich in diesem Falle an Ihre Erklärung und ich halte mich an des was die heutige Welt sagt. Wie ich sagte, ich würde ohnehin in die Hölle kommen.

Auch habe ich erwähnt, dass ich nichts mehr von Selbstverletzung halte, von Fremdeinwirkung schon drei mal nichts. So ungern ich Sie leider enttäusche, ich habe meinen Aufenthaltsort nicht wirklich preisgegeben, würde dies hier auch nicht machen. Zumal, Bayern ist groß ;)

Weiter Rockstar trinken

Shira
Welche Maske sollte ich heute tragen?

Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Elder Futhark » 23.04.2017, 01:38

Depp Dichtung!

Ich werde für Sie beten. Möge der HERR Ihre Hasserfülltheit der Liebe zu IHM weichen lassen!

Sich selbst redlichst mit einem Stock züchtigend
Elder Futhark
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Shira
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 24.09.2016, 22:23
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Shira » 23.04.2017, 11:04

Frau Futhark,

Hass ist das letzte was ich momentan empfinde. Aber bitte, wenn Sie so wollen.

Shira
Welche Maske sollte ich heute tragen?

Benutzeravatar
Philippo Hase
Musterschüler
Musterschüler
Beiträge: 203
Registriert: 20.09.2015, 15:06
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Philippo Hase » 23.04.2017, 13:02

Werte Streithähne,
ein weiser Mann hat mal gesagt: Der HERR schuf die Menschen, um zu lieben.

In diesem Sinne einen schönen Sonntag.

MfG. Phil

Salvatore
Fleißiger Brettbesucher
Fleißiger Brettbesucher
Beiträge: 133
Registriert: 12.05.2016, 18:21
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Abschnur

Re: Strafen für Kinder

Beitragvon Salvatore » 23.04.2017, 13:37

Sehr geehrte Frau Shira

Ich kann Sie beruhigen. Denn sollte es die Hölle wirklich geben, was ich im Übrigen schwer bezweifle, dann wird ohnehin jeder dort letztendlich landen.
Das gilt auch für die strengsten fundamentalistischen Christen hier.
Die Sache sieht doch so aus: Jedwede Religion probagiert doch, daß man in die Hölle (oder das jeweilige Äquivalent dazu) kommt, wenn man ihr (der jeweiligen Religion) nicht angehört. Da es aber mehr als eine Religion gibt und man nicht mehr als einer Religion angehören kann, folgt daraus, daß JEDER unweigerlich in die Hölle kommt.
Nun spielen wir den Gedanken mal an Ihrem Beispiel durch. Sie, Frau Shira, halten sich an keine Religion. Gesetzt den Fall, es gäbe eine Hölle, würden Sie natürlich auch dort landen, nur eben mit dem Unterschied, daß dies, da Sie keiner Religion angehört haben, keinerlei Konsequenzen für Sie hätte. Sie könnten also grinsend aus nächster Nähe dabei zusehen, wie die ganzen Christen und auch die so genannten „Redlichen“ sich in dem von eben diesen Christen erfundenen Schwefelsee vor Qualen winden.
Und auch in dem gebe ich Ihnen recht, daß ebenso wie Ihnen, mir noch niemand begegnet ist, zu dem der ominöse HERR persönlich gesprochen hat. Wenn man so etwas erfährt, dann hat es der Erzähler immer von jemand erfahren, der es von jemand erfahren hat...u.s.w.
Also der Vetter des Erzählers hat einen angeheirateten Schwager, dessen Großtante einen Adoptivsohn hat und ein Freund dieses Adoptivsohnes hat wiederum einen Freund und der kennt jemand, der stellvertretender Aushilfssaaldiener in dem Betrieb ist, in dem ein Verwandter eines Kirchenmesners arbeitet.
So ungefähr läuft das!
Ja, was Sie betrifft Frau Futhark, so habe ich den Eindruck, er mag durchaus subjektiv sein, daß Sie sich hier ziemlich aufplustern.
Wie es scheint, halten Sie sich für das Nonplusultra theologischen Wissens.
Mag sein, mag sein, ich habe meine Meinung dazu bereits kundgetan.
viewtopic.php?p=21055#p21055
Beitrag vom 13.03.2017 19:27 Uhr
Sie haben das damals als beleidigend dargestellt, jedoch entspricht dieses Gleichnis absolut den Tatsachen.
Ansonsten sehen ich in Ihren Äußerungen bislang nur dogmatische Aussagen.
Zudem muß ich sagen, daß es schon auffällig ist, wie Sie hier sozusagen aus dem Nichts auftauchen und fast sofort Moderationsrechte bekommen.
Da taucht unweigerlich ein Gedanke auf, wie er im Gästebereich vor einiger Zeit geschrieben wurde, daß hier jemand der Administration einen Doppelaccount hat.
Ich muss mich mal auf die Suche nach diesem Beitrag machen.
Wie dem auch sei, entgegen Ihrer Darlegungen ist die Bibel voller Widersprüche, ich möchte fast sagen, sie ist in weiten Passagen grausam, gewaltverherrlichend und menschenverachtend. So etwas kann ich unmöglich als absolute Wahrheit anerkennen.
Ehrlicherweise muss ich, so leid mir das für Sie tut, erklären, daß in Grimms Märchen mehr Moral und Weisheit steckt als in einer 2000 Jahre alten historischen Erzählung.
Zum Thema „Züchtigung“ möchte ich Sie nur fragen ob Sie ein Anhänger des Marquis de Sade sind. Doch scheint es so, daß Sie eher dem Gedankengut des Schriftstellers Leopold von Sacher-Masoch nachhängen.
Dadurch, daß hier in diesem Brett immer wieder die Züchtigung als „Liebe“ dargestellt wird, stellen sich alle, die dafür plädieren auf die selbe Stufe wie ein gewisser Erich Mielke, der öffentlich in einer Sitzung der damaligen Volkskammer der DDR vor laufenden Kameras gesagt hat „Ich liebe euch doch alle.“, ungeachtet der Tatsache, daß der von ihm gesteuerte Stasi-Apparat eine brutale Unterdrückungsmaschinerie war, für die er direkt verantwortlich war.
Das musste mal gesagt werden.

Salvatore


Zurück zu „Erziehungsratgeber“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss