Seite 6 von 7

Re: Ständige Angst

Verfasst: 18.06.2017, 23:55
von Dagobert Spanner
Hochverehrtes Fräulein Julia,

haben Sie es schon einmal in Betracht gezogen, dem Vaterland zu dienen und ihrem Leben somit einen Sinn zu geben?
Wissen Sie, selbst Frauen werden mittlerweile händeringend gesucht, weil die meisten Männer sich lieber vor
dem Fernseher parken, anstatt den Dienst an der Waffe zu verrichten.

Ihr Hauptmann a.D. Dagobert Spanner

Re: Ständige Angst

Verfasst: 18.06.2017, 23:58
von Jil
Herr Spanner,

ich hasse Gewalt, Blut (mir wird schlecht davon) und Waffen.

Jil

Re: Ständige Angst

Verfasst: 19.06.2017, 00:39
von Dagobert Spanner
Hochverehrtes Fräulein Julia,
Es geht nicht um Gewalt wie Ihnen fälschlicherweise suggeriert wurde.

Es geht darum, seine persönlichen Fähigkeiten dazu zu nutzen, um den Feind aufzuhalten, der da
vor unserer aller Haustür lauert.

Unsere Panzer und Schlachtschiffe feuern für den Frieden!

Hauptmann a.D. Dagobert Spanner

Re: Ständige Angst

Verfasst: 19.06.2017, 07:14
von Jil
Herr Spanner,

wie soll ich dem Land dienen wenn ich einfach schlicht weg verrückt werde.. Ich kann mir net mal mehr selbst vertrauen.

Jil

Re: Ständige Angst

Verfasst: 19.06.2017, 15:37
von Markus Maier
Potzblitz, Weib Juliane,

aber Mörderspiele hassen Sie doch bestimmt nicht, so wie ich Sie einschätze.

Empört ob Ihrer Doppelmoral,

Markus Maier

Re: Ständige Angst

Verfasst: 19.06.2017, 16:30
von Jil
Herr Maier,

was für eine Doppelmoral? Ich kann kein Blut sehen, weder im Spiel noch in der Realität oder im Film. Und ich spiele keine "Mörderspiele". Ich schreibe und Zeichne und lese sehr gerne.

Jil

Re: Ständige Angst

Verfasst: 20.06.2017, 00:59
von Capra
Fräulein Jil,

was lesen und zeichnen Sie denn? Lesen Sie ketzerische Hexengeschichten wie die berüchtigten »Harald Töpfer« Romane? Falls dem so ist, besonders wenn Sie diesem Schund ventilieren, sollte dringend ermittelt werden, ob es sich bei Ihnen um eine zu verbrennende Hexe handelt.
Oder lesen Sie japanische Zeichenpornografie und zeichnen von dieser inspirierte Werke?

Wenn Sie eine der letzten beiden Fragen mit »Ja« beantworten, dann ist eine potentielle Ursache Ihrer Angstzustände gefunden.
Ein Pakt mit dem Teufel oder das Lesen literarischen Abfalls kann durchaus Störungen des Gemüts hervorrufen.

Befragend,
Capra

Re: Ständige Angst

Verfasst: 20.06.2017, 06:12
von Jil
Herr Capra,

ich (wenn ich mal zeichnete) mich mehr mit Portraits beschäftigt. Und was das Lesen betrifft, ich lese Bücher von Sebastian Fitzek, Stephen King und eben anderen guten Autoren. Hauptsache es spannend. Harry Potter kann ich nicht ab, viel zu viele Klischees.

Jil

Re: Ständige Angst

Verfasst: 20.06.2017, 23:41
von Capra
Fräulein Jil,

Ihre Intelligenz scheint gering zu sein, wenn Sie nicht den offensichtlichen Zusammenhang zwischen dem Lesen von Schauderromanen und ständiger Angst erkennen.
Wen portraitieren Sie denn? Hoffentlich malen Sie sich nicht selbst, denn selbst Ihnen dürfte bewusst sein, was die Folgen der Eitelkeit sind.

Offensichtliche Zusammenhänge aufzeigend,
Capra

Re: Ständige Angst

Verfasst: 21.06.2017, 20:58
von Jil
Herr Capra,

diese Art von Bücher lese ich erst seit kurzem. Heißt, die Angst an sich existiert schon länger. Zumal meine Angst nicht so eine ist, wie man Sie nach einem Horrorfilm verspürt.

Jil