Der Freund meiner Schwester

Hier können sich Eltern über die Erziehung austauschen und Kinder unredliche Erziehung anprangern
Benutzeravatar
Emily Angel Miller
Brettbesucher
Brettbesucher
Beiträge: 30
Registriert: 09.06.2017, 21:49
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Abschnur

Re: Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Emily Angel Miller » 27.08.2018, 21:18

Hallo Herr Gurtner,

niemand guckt mir zu während ich "anschnur" bin. Ich bin doch kein kleines Kind mehr; bloß eine unverstandene junge Frau in einer Welt die sie nicht annehmen will.

Emily
Und trotz meiner Trauer brachte er dahin mich, daß ich lachte,
So gesetzt und gravitätisch herrscht’ auf meiner Büste er.
„Ob auch alt und nah dem Grabe,“ sprach ich, „bist kein feiger Knabe,
Grimmer, glattgeschor’ner Rabe, der Du kamst vom Schattenheer –
Sprich, welch’ stolzen Namen führst Du in der Nacht pluton’schem Heer?“
Sprach der Rabe: „Nimmermehr.“
-Der Rabe, von Edgar Allan Poe

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 792
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Status: Abschnur

Re: Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Hans Gurtner » 27.08.2018, 21:45

Geehrte Frau Miller.

Würde Sie die Welt nicht annehmen wollen so ,........moment bitte, Ihnen guckt keiner zu während Sie hier stehsegeln ?
Ich wette Sie sind noch weit unter 30 Lenzen und darum müssen Sie hier einen Aufseher an Ihrer Seite haben.
Gut,...ich werde jetzt so tun als hätte ich Sie nicht gesehen. Das könnte anderenfalls unerwartet Konsequenzen für mich haben wenn ich Sie nicht melde.
Bitte vertrauen Sie sich Ihrem Pfarramt an.
Mit zitternden Lippen mein Abendgebet anstimmend und dabei die Fensterläden verriegelnd Hans Gurtner.
:Bibel

Benutzeravatar
Emily Angel Miller
Brettbesucher
Brettbesucher
Beiträge: 30
Registriert: 09.06.2017, 21:49
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Abschnur

Re: Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Emily Angel Miller » 27.08.2018, 21:47

Hallo, Herr Gurtner,

ich frag nochmal: Wieso sollte mir irgendwer dabei zusehen, was ich im Internetz mache? ich mein, das ist doch meine Sache. Außerdem wäre es doch supergruselig, wenn mich einer ständig beobachtet.

Emily
Und trotz meiner Trauer brachte er dahin mich, daß ich lachte,
So gesetzt und gravitätisch herrscht’ auf meiner Büste er.
„Ob auch alt und nah dem Grabe,“ sprach ich, „bist kein feiger Knabe,
Grimmer, glattgeschor’ner Rabe, der Du kamst vom Schattenheer –
Sprich, welch’ stolzen Namen führst Du in der Nacht pluton’schem Heer?“
Sprach der Rabe: „Nimmermehr.“
-Der Rabe, von Edgar Allan Poe

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 792
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Status: Abschnur

Re: Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Hans Gurtner » 28.08.2018, 00:05

Frau Müller,

Leider verlangen es die Gesetze, dass Kinder unter einem gewissen Alter unbedingt durch einen gesetzlichen Vormund geschützt werden.
Wenn Sie auf Seiten stoßen in Ihrer unbekümmerten Art, auf welchen es nicht so redlich zugeht, (Zum Beispiel die Seite des Zuchtbullen Verbandes vereinigter Ackerbauern) dann wäre das ein Schock für Sie der ein Leben lang anhalten könnte.
Derlei Seiten darf nur der Landwirt oder eine andere Person welche das 40. Lebensjahr bereits vollendete, besuchen, und das auch nur zum Zwecke sich einen Samen für die Kühe zu bestellen,....also was erzähle ich Ihnen,...bitte gehen Sie jetzt schlafen, und vergessen Sie das Internetz überhaupt, denn hier lauern Gefahren für Menschen Ihres Alters.
Sie mit klatschenden Händen in das Bett jagend, Hans Gurtner.
:Bibel

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 792
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Status: Abschnur

Re: Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Hans Gurtner » 28.08.2018, 15:41

Werter Herr Kurzrock.

"Er ist einen Kopf größer als ich und betreibt in seiner Freizeit diverse Kampfsportarten. "
Wenn Sie redlich wären so würde Ihnen GOTT bei einem eventuellen Kampf beistehen, und diesen Meik vernichten.
Vertrauen Sie in sich und vor allem in unseren HERRn.
GOTT ist allmächtig und würde sogar einen Kampf gegen den Teufel gewinnen. Diesen Meik würde er wie eine Wanze zerquetschen.

Hinweisend, Hans Gurtner.
:Bibel

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2440
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal
Status: Abschnur

Re: Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 28.08.2018, 16:17

Weib Müller,
Wieso sollte mir irgendwer dabei zusehen, was ich im Internetz mache?
Ihnen ist das vielleicht nicht bewusst, aber Sie werden permanent überwacht, wenn Sie stehsegeln. Sowohl die nationale Sicherheitsagentur (unredl.: NSA) und der russische Geheimdienst als auch die Netzwacht verfolgen jeden Ihrer digitalen Schritte. Dennoch sollte stets ein Vormund physisch anwesend sein, um präventiv eingreifen zu können, wenn Sie im Internetz Blödsinn anstellen.

Hinweisend,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Emily Angel Miller
Brettbesucher
Brettbesucher
Beiträge: 30
Registriert: 09.06.2017, 21:49
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Abschnur

Re: Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Emily Angel Miller » 28.08.2018, 16:37

Hallo Herr Gurtner,

wie soll ich bitte von einer Seite über Zuchtbullen traumatisiert werden? Und vor allem: Wieso sollte ich auf so eine Seite gehen?

Emily



Hallo, Herr Kaiser,

natürlich weiß ich das mit der NSA. Das weiß doch jeder. Aber sonst schaut mir niemand über die Schulter. Außer manchmal mein Bruder, aber auch nur, um an meiner Rechtschreibung rumzunörgeln. Er behauptet von ssich selbst, der Betaleser meiner Geschichte zu sein, obwohl ich ihn nie darum gebeten habe.

Emily
Und trotz meiner Trauer brachte er dahin mich, daß ich lachte,
So gesetzt und gravitätisch herrscht’ auf meiner Büste er.
„Ob auch alt und nah dem Grabe,“ sprach ich, „bist kein feiger Knabe,
Grimmer, glattgeschor’ner Rabe, der Du kamst vom Schattenheer –
Sprich, welch’ stolzen Namen führst Du in der Nacht pluton’schem Heer?“
Sprach der Rabe: „Nimmermehr.“
-Der Rabe, von Edgar Allan Poe

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 792
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Status: Abschnur

Re: Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Hans Gurtner » 28.08.2018, 20:29

Frau Müller.

Wenn selbst ich einen roten Kopf bekomme wenn ich auf diesen Seiten Samen für meine Zuchtkuh Berta bestelle, was glauben Sie was dann bei Ihnen los ist.
Noch eine Bitte. Reden Sie bitte den werten Herrn Kaiser nicht so schwachsinnig mit "Hallo" an. Der muss ja glauben, dass Sie nicht alle Tassen im Schrank haben.
Sie weiter unter Beobachtung haltend, Hans Gurtner.
:Bibel

Benutzeravatar
Emily Angel Miller
Brettbesucher
Brettbesucher
Beiträge: 30
Registriert: 09.06.2017, 21:49
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Abschnur

Re: Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Emily Angel Miller » 28.08.2018, 20:31

Hallo Herr Gurtner,

warum sind Sie dann Bauer geworden, wenn das Viehzüchten Ihnen so peinlich ist? Und wo ich herkomme ist Hallo eine ganz normale Begrüßung.

Emily
Und trotz meiner Trauer brachte er dahin mich, daß ich lachte,
So gesetzt und gravitätisch herrscht’ auf meiner Büste er.
„Ob auch alt und nah dem Grabe,“ sprach ich, „bist kein feiger Knabe,
Grimmer, glattgeschor’ner Rabe, der Du kamst vom Schattenheer –
Sprich, welch’ stolzen Namen führst Du in der Nacht pluton’schem Heer?“
Sprach der Rabe: „Nimmermehr.“
-Der Rabe, von Edgar Allan Poe

Benutzeravatar
Hans Gurtner
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 792
Registriert: 09.04.2017, 10:32
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Status: Abschnur

Re: Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Hans Gurtner » 28.08.2018, 22:07

Ich weiß leider nicht mehr wie ich Sie ansprechen soll .
Werte Frau Müller ? Fräulein Müller, oder Kind Müller.

Also bei uns Frau Müller, ist Hallo als Begrüßung eine Beleidigung ersten Grades. Würde mich ein Kind so begrüßen wäre mein erster Weg zum Gendarmerie Posten Kommando. Dann würde ich noch den Herrn Advokaten aufsuchen und ein Gericht bemühen.
Was der Herr Richter mit so einem macht können Sie sich eh vorstellen, gell.
Schauen Sie einmal in eine städtische Irrenanstalt, dann haben Sie die Antwort.
Warum ich Bauer wurde ist ganz einfach. Nach meiner Schusterlehre arbeitete ich einige Jahre im Betrieb meines Meisters weiter, bis dann unerwartet mein werter Herr Vater zum HERRn berufen wurde.
Da ich der ältere der Söhne war musste ich den Hof übernehmen, und dies war mir sogar eine Ehre.

Die Arbeit niederlegend und Kopfschüttelnd selbigen in den Händen vergrabend, Hans Gurtner.
:Bibel


Zurück zu „Erziehungsratgeber“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss