Der Freund meiner Schwester

Hier können sich Eltern über die Erziehung austauschen und Kinder unredliche Erziehung anprangern
Ragnarok
Brettbesucher
Brettbesucher
Beiträge: 30
Registriert: 24.05.2017, 12:41
Status: Abschnur

Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Ragnarok » 05.06.2017, 23:40

Verehrte Gemeinde,

normalerweise würde ich eher versuchen, meine Probleme selbst zu lösen, aber in diesem Falle steht die Zukunft meiner Schwester Emily auf dem Spiel, also wende ich mich an Sie, da die Erwachsenen in meinem Umfeld die Bedrohung scheinbar nicht ernstnehmen.
Meine Schwester ist 15 Jahre alt, und war bis vor kurzem noch ein sehr lebensfrohes, aufgewecktes Mädchen. Aber vor ein paar Wochen traf sie diesen Typen namens Mike. Ich hab mir zuerst nicht viel dabei gedacht, weder bei seinem Aussehen, noch bei seiner Art. Allerdings habe ich in letzter Zeit ein paar Dinge über ihn gehört, die mir dann doch Sorgen bereiten. Emily sagte, er sei 17 Jahre alt, aber durch Zufall habe ich nun gehört, dass das nicht stimmt, und er eigentlich schon 20 Jahre alt ist. Außerdem soll er sich mit ein paar sehr zwielichtigen Gestalten rumtreiben. Der Art Leute, wegen der anständige junge Frauen nach Sonnenuntergang nicht mehr das Haus verlassen. Ich habe versucht, mit Emily darüber zu reden, aber sie wollte mir nicht zuhören, und tat stattdessen so, als hätte ich sie durch meine Sorge irgendwie verraten.
Habe Sie vielleicht eine Idee, wie ich an die Sache herangehen kann?

R4gn4r0k

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Erleuchter
Erleuchter
Beiträge: 2448
Registriert: 30.08.2015, 20:37
Hat sich bedankt: 232 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal
Status: Abschnur

Re: Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Nepomuk Kaiser » 06.06.2017, 00:12

Herr Langerrock,
was ist mit Ihren Eltern? Warum lassen sie es zu, dass sich Ihre Schwester offensichtlich für ältere Knaben prostituiert? Es ist wichtig, dass sie in Zukunft keinen Kontakt mehr zu männlichen Herumtreibern hat. Aus diesem Grund sollten Sie sie als guter Bruder in ihr Zimmer sperren und sie die Bibel lesen lassen. In der Zwischenzeit züchtigen Sie diesen triebgestörten Knabbuben, der sich an Ihrer Schwester vergangen hat, bzw. dies vor hatte, auf dass er sich nie wieder weder Ihrer Schwester noch Ihrem Grundstück nähert.

Helfend,
Nepomuk Kaiser
"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen, weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind." - Janusz Korwin-Mikke, polnischer EU-Abgeordneter
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: www.twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Re: Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Elder Futhark » 06.06.2017, 00:37

Werter Herr Müller!

An solchen Fällen ist i. d. R. das Weib schuld. Hat Ihre Schwester womöglich aufreizende Kleidung getragen, also beispielsweise ihr Haupt, den Bereich oberhalb ihres Knies oder ihren Oberarm nicht bedeckt? Sollte dies zutreffen, hat der Mensch natürlich auch eine gewisse Mitschuld, aber das Weib trägt die Hauptschuld.
Sollte es hingegen so sein, dass die Kleidung Ihrer Schwester mindestens bis etwas über das Knie und bis zum Ellbogengelenk reicht und zudem noch ihr Haar bedeckt, ist der Verlobte Ihrer Schwester vermutlich schwerst geistesgestört, wodurch er bei der Vorstellung eines nackten Weibes keinen Ekel empfindet und eine uneheliche Beziehung anstrebt. In diesem Fall sollten Sie sich an eine knorke Nervenheilanstalt wenden. Diese netten Herren werden schon den Rest für Sie erledigen.

Helfend
Elder Futhark
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Ragnarok
Brettbesucher
Brettbesucher
Beiträge: 30
Registriert: 24.05.2017, 12:41
Status: Abschnur

Re: Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Ragnarok » 06.06.2017, 00:49

Verehrter Herr Kaiser,

ich bin mir nicht einmal sicher, ob Emily weiß, dass ihr Freund so viel älter ist als sie. Und sie will natürlich auch nicht hören, dass er nicht perfekt ist. Dafür ist sie viel zu verliebt. Und meine Eltern hören mir ebenfalls nicht zu. Als ich die Information über sein Alter an sie herantrug, waren sie sich vollkommen sicher, dass es sich dabei um einen anderen Mike handeln muss.
Ich würde es nicht als Prostitution bezeichnen... zumindest will ich stark hoffen, dass es keine Prostitution ist.
Ich würde mich ehrlich gesagt nicht trauen, mich mit Mike anzulegen. Er ist einen Kopf größer als ich und betreibt in seiner Freizeit diverse Kampfsportarten. Emily schwärmt dauernd davon, wie muskulös er doch ist.

R4gn4r0k



Verehrtes Fräulein Futhark,

meine Schwester trägt in der Regel keine allzu freizügige Kleidung, ist aber trotzdem sehr auf ihr Aussehen bedacht. Ihre Haare bedeckt sie allerdings nur selten, und wenn dann nur mit einer einfachen Wollmütze im Winter oder mit einem Haarband, das ich ihr vor ein paar Jahren zum Geburtstag geschenkt habe. Wie viele Mädchen in ihrem Alter ist sie besessen davon, hübsch auszusehen. Ich schätze mal, sie fühlt sch von diesem Mike bestätigt.
Außerdem sind die beiden nicht verlobt. Sie haben sich vor ein paar Wochen kennengelernt und haben dann angefangen, miteinander auszugehen.

R4gn4r0k

Elder Futhark
Rechtschreibassistentin
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2016, 19:49
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status: Abschnur

Re: Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Elder Futhark » 06.06.2017, 00:59

Werter Herr Müller!

Dies lässt darauf schließen, dass Ihre Schwester nicht die Hauptschuld trägt. Womöglich ist der Mann geistesgestört. Eventualiter wäre es eine schnieke Idee, die örtliche Nervenheilanstalt zu kontaktieren. Sollte ein redlicher Mensch hier meine Vermutung teilen, wäre es auf jeden Fall eine gute Idee, den Namen und die Adresse des Geistesgestörten an die Nervenheilanstalt zu übermitteln, da ich aber ein Weib bin, kann ich natürlich sehr gut falsch liegen.

Erinnern Sie Ihre Schwester jedoch auf jeden Fall daran, dass sie erst mit 25 eine – natürlich eheliche – Beziehung führen darf!

Versuchend, Ihnen zu helfen
Elder Futhark
Dann aber will ich den Völkern reine Lippen geben, dass sie alle des HERRN Namen anrufen sollen und ihm einträchtig dienen.
(Zephania 3, 9)
Ich erlaube aber einem Weibe nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.
(1. Timotheus 2, 12–13)

»Das Christentum hat für alle Lebenslagen und -fragen die Antworten, die menschengerecht sind, […] die eine lebenswerte Zukunft garantieren.«
– Rudolf Gehring, CPÖ-Spitzenkandidat

Benutzeravatar
Timotheus Tanax
Löblicher Brettbesucher
Löblicher Brettbesucher
Beiträge: 679
Registriert: 13.02.2016, 22:53
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Status: Abschnur

Re: Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Timotheus Tanax » 07.06.2017, 14:19

Kindlein Ragnarok!

Ich würde Ihnen dringend anraten, umgehend prüfen zu lassen, ob Ihre Schwester noch "intactae" ist. Die Kenntnis darüber, ob sie die Unschuld durch jenen missratenen Knaben verloren hat oder nicht, ist entscheidend für die weitere Vorgehensweise.

Kontaktieren Sie bitte umgehend Herrn Dr. Aurelius Haarmann zwecks Vereinbarung eines Untersuchungstermines!

Ratend,
Tanax
"Wenn jemand beim Vieh liegt, der soll des Todes sterben, und das Vieh soll man erwürgen" - 3.Mose.20,15

Ragnarok
Brettbesucher
Brettbesucher
Beiträge: 30
Registriert: 24.05.2017, 12:41
Status: Abschnur

Re: Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Ragnarok » 07.06.2017, 19:35

Verehrter Herr Tanax,

leider blockt meine Schwester jeden Versuch, vernünftig mit ihr zu reden, ab. Wenn sie zuhause ist, verbarrikadiert sie sich meistens in ihrem Zimmer, und sonst ist sie immer bei Mike. Was Emilys Unschuld angeht, habe ich ebenfalls so meine Befürchtungen, da sie schon öfter die Nacht bei ihm verbracht hat.

R4gn4r0k

Jil
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 317
Registriert: 21.05.2017, 18:31
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status: Abschnur

Re: Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Jil » 07.06.2017, 19:37

Herr R4gn4r0k,

können Sie sich nicht ansonsten an andere Verwandte wenden welche vielleicht auf Ihre Schwester einreden können?

(Tante/Onkel z.b.)
Denn mein Kreis bleibt klein bis an dem Tag an dem ich geh, yeah!

Ragnarok
Brettbesucher
Brettbesucher
Beiträge: 30
Registriert: 24.05.2017, 12:41
Status: Abschnur

Re: Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Ragnarok » 07.06.2017, 19:54

Verehrtes Fräulein Jil,

das würde sich schwierig gestalten, da der Rest unserer Familie noch in England lebt.

R4gn4r0k

Jil
Stammschreiber
Stammschreiber
Beiträge: 317
Registriert: 21.05.2017, 18:31
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status: Abschnur

Re: Der Freund meiner Schwester

Beitragvon Jil » 07.06.2017, 20:10

Herr R4gn4r0k,

haben Sie vielleicht ein paar ältere Freunde mit denen Sie gemeinsam mal mit dem Herren Mike "sprechen" könnten?

Nein, ich stifte nicht zur Gewalt an.

Über Donnie Darko phi­lo­so­phie­rend

Jil
Denn mein Kreis bleibt klein bis an dem Tag an dem ich geh, yeah!


Zurück zu „Erziehungsratgeber“

Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

Bibeltreue Jugend : Haftungsausschluss